Bischof von Saint-Pons-de-Thomières

Die folgenden Personen waren Äbte und Bischöfe von Saint-Pons-de-Thomières (Frankreich):

Äbte von Saint-Pons

  • Otgaire (937-ca. 947)
  • Aimeric I. (ca. 949-ca. 968)
  • Gottfried (969)
  • Arnoul (972)
  • Hugo (ca. 975)
  • Raimond I. (987)
  • Adhemar (ca. 1002)
  • Jurand (ca. 1025-1043)
  • Garnier (1043-1059)
  • Frotard (1060-1099)
  • Pierre I. (1100-1130)
  • Aimeric II. (ca. 1135-ca. 1143)
  • Pierre II. (ca. 1145)
  • Berenger I. (1146-1158)
  • Raimond II. de Dourgne (1158-1181)
  • Ermengaud (1181-1205)
  • Guillaume I. (1205-1208)
  • Berenger II. (1212)
  • Robert de Serran (ca. 1215-1221)
  • Guillaume II. de L'Isle (1221-ca. 1228)
  • Pierre III. (ca. 1230-1243)
  • Pons I. de Pezenas (1243-1252)
  • Guillaume III. de Paulin (1252-1256)
  • Pons II. (1256-1276)
  • Raimond III. de Castres (1276-1310)
  • Pierre IV. Roger (1311-1318)

Bischöfe von Saint-Pons-de-Thomières

  • Pierre I. Roger (1318–1324)
  • Raimond d’Apremont de Roquecorne (1326–1344)
  • Étienne d’Audebrand oder de Chambert (1345–1349)
  • Gilbert de Mandegaches (1349–1353)
  • Pierre II. de Canillac (1353–1361)
  • Jean de Rochechouart (1361–1381) (Haus Rochechouart)
  • Dominique de Florence (1381–1392)
  • Aimon I. Séchal (1393–1397)
  • Pierre III. Ravot (1397–1409)
  • Geoffroi de Pompadour (1409–1420)
  • Aimon II. de Nicolai (1421–1422)
  • Guillaume Fillastre (1422–1428)
  • Vital de Mauléon (1428–1435)
  • Géraud de La Bricoigne (oder de Charras) (1435–1463)
  • Pierre de Treignac de Comborn (1465–1467)
  • Antoine Balue (1467–1501)
  • François-Guillaume de Castelnau de Clermont-Lodéve (1501–1502)
  • Franz von Luxemburg (1502–1507 und 1507–1509)
  • Philipp von Luxemburg (1509–1511)
  • François-Guillaume de Castelnau de Clermont-Lodéve (1511–1514) (2. Mal)
  • Alessandro Farnese (1514–1534) (Kardinal)
  • Marino Grimani (1534) (Kardinal)
  • François-Guillaume de Castelnau de Clermont-Lodéve (1534–1539) (3. Mal)
  • Jacques de Castelnau de Clermont-Lodève (1539–1586)
  • Pierre-Jacques de Fleyres (1588–1633)
  • Jean-Jacques de Fleyres (1633–1652)
  • Michel Tubeuf (1653–1664)
  • Pierre-Jean-François de Percin de Montgaillard (1664–1713)
  • Jean-Louis de Bertons de Crillon (1713–1727)
  • Jean-Baptiste-Paul-Alexandre de Guenet (1728–1769)
  • Louis-Henri de Bruyére de Chalabre (1769–1791)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischof von Gap — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Gap: Demeter (Ende des 1. Jh.) ... Tigride (4. Jh.) Remede (394–419) Konstantin (439) Constance (517–529) Vellesius (541–554) Sagittaire (560?–578) Arey (579–610?) Valaton (610?–614) Potentissime (650?)… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Le Mans — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Le Mans (Frankreich): Heiliger Julian(us) († 348) Heiliger Turibe I. Heiliger Pavace Heiliger Liborius Heiliger Victeur I. um 440–490 Turibe II. 490–497 Heiliger Principe 497–511 Victeur II. 511–530… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp von Luxemburg — (* 1445; † 2. Juni 1519 in Le Mans) war ein Kardinal der römisch katholischen Kirche. Biographie Der Sohn des Pseudokardinals Thibaut von Luxemburg und der Philippe de Melun wurde zum Priester des Bistums Arras geweiht. 1476 folgte er seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Gap — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Gap: Demeter (Ende des 1. Jh.) ... Tigride (4. Jh.) Remede (394–419) Konstantin (439) Constance (517–529) Vellesius (541–554) Sagittaire (560?–578) Arey (579–610?) Valaton (610?–614) Potentissime (650?)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Le Mans — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Le Mans (Frankreich): Heiliger Julian(us) († 348) Heiliger Turibe I. Heiliger Pavace Heiliger Liborius Heiliger Victor I. um 440–490 Turibe II. 490–497 Heiliger Principe 497–511 Victor II. 511–530 Severin …   Deutsch Wikipedia

  • St-Pierre-et-St-Paul de Maguelone — Saint Pierre et Saint Paul de Maguelone ist eine ehemalige Kathedrale und Abteikirche auf der Insel Maguelone im südfranzösischen Département Hérault und in der Région Languedoc Roussillon. Das imposante, im 12. und 13. Jahrhundert im Stil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Comborn — Das Haus Comborn ist eine Familie des südfranzösischen Adels. Sie stammt vermutlich von den Grafen von Toulouse, also dem Haus Toulouse ab. Hugues, der erste Vicomte de Comborn, war ein Sohn des Grafen von Rouergue. Archambaud I. Camba Putrida,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mauléon — ist Name oder Namensbestandteil mehrerer geografischer Objekte in Frankreich: Mauléon im Département Pyrénées Atlantiques, heute integriert in Mauléon Licharre Mauléon, eine Gemeinde im Département Deux Sèvres Mauléon Barousse, eine Gemeinde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillaume Fillastre — (* 1348 in La Suze sur Sarthe, Frankreich; † 6. November 1428 in Rom) war ein französischer Kardinal der römisch katholischen Kirche. Nach der Graduierung zum Doktor der Rechte lehrte er zunächst Jurisprudenz in Reims. Dort wurde er 1392 zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Pergamum — (ital.: Pergamo) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der antiken Stadt Pergamon, die in der römischen Provinz Asia (heute westliche Türkei) lag. Der Bischofssitz war der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”