Bischofsgrün
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bischofsgrün
Bischofsgrün
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bischofsgrün hervorgehoben
50.052511.795833333333676
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberfranken
Landkreis: Bayreuth
Höhe: 676 m ü. NN
Fläche: 8,39 km²
Einwohner:

1.971 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 235 Einwohner je km²
Postleitzahl: 95493
Vorwahl: 09276
Kfz-Kennzeichen: BT
Gemeindeschlüssel: 09 4 72 121
Gemeindegliederung: 15 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Bischofsgrün
Hauptstr. 27
95493 Bischofsgrün
Webpräsenz: www.bischofsgruen.de
Bürgermeister: Stephan Unglaub (SPD)
Lage der Gemeinde Bischofsgrün im Landkreis Bayreuth
Landkreis Nürnberger Land Bayreuth Bayreuth Landkreis Hof Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge Landkreis Kulmbach Landkreis Lichtenfels Landkreis Bamberg Landkreis Forchheim Landkreis Tirschenreuth Landkreis Neustadt an der Waldnaab Landkreis Amberg-Sulzbach Prüll Warmensteinacher Forst-Nord Waidacher Forst Waidacher Forst Veldensteiner Forst Neubauer Forst-Nord Löhlitzer Wald Lindenhardter Forst-Südost Lindenhardter Forst-Nordwest Langweiler Wald Bayreuth Heinersreuther Forst Goldkronacher Forst Glashüttener Forst Forst Neustädtlein am Forst Gemeindefreies Gebiet Fichtelberg Emtmannsberg Haag (Oberfranken) Seybothenreuth Creußen Warmensteinach Weidenberg Schnabelwaid Prebitz Plech Mistelgau Mistelbach (Oberfranken) Hummeltal Hummeltal Heinersreuth Goldkronach Glashütten (Oberfranken) Gesees Gefrees Eckersdorf Bischofsgrün Bischofsgrün Bindlach Betzenstein Bad Berneck im Fichtelgebirge Speichersdorf Kirchenpingarten Waischenfeld Plankenfels Pegnitz (Stadt) Mehlmeisel Hollfeld Fichtelberg (Oberfranken) Aufseß Ahorntal Bischofsgrüner Forst Pottenstein (Oberfranken)Karte
Über dieses Bild

Bischofsgrün ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bayreuth.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Bischofsgrün liegt zwischen Ochsenkopf und Schneeberg im Hochtal des Weißen Mains im Fichtelgebirge an der Bundesstraße 303.

Nachbargemeinden

Einzige direkt angrenzende Nachbargemeinde ist Gefrees.

Gemeindegliederung

Die politische Gemeinde Bischofsgrün hat 15 amtlich benannte Ortsteile[2]:

  • Birnstengel
  • Bischofsgrün
  • Eichig
  • Fröbershammer
  • Glasermühle
  • Göhren
  • Güßhügel
  • Hedlerreuth
  • Hirschhaid
  • Hohehaid
  • Höhenklinik Bischofsgrün
  • Karches
  • Neuhaus
  • Rangen
  • Wülfersreuth

Geschichte

Die Herrschaft der Herren von Hirschberg kam 1360 an die Burggrafen von Nürnberg, die späteren Markgrafen von Brandenburg-Bayreuth.

Bereits im Jahr 1536 ist eine Glashütte nachgewiesen. 1616 kauften Mitglieder der Glasmacherfamilie Greiner die abgebrannte Glashütte auf und führten sie zu neuer Blüte.

Als Teil des 1791 preußisch gewordenen hohenzollernschen Fürstentums Bayreuth fiel Bischofsgrün im Frieden von Tilsit 1807 an Frankreich und kam 1810 zum Königreich Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Bischofsgrün ist schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts mit zahlreichen Skipisten und einer Skischule touristisch geprägt. 1978 wurde die Ortschaft Wülfersreuth (bis 1875 Wilfersreuth[3]) eingemeindet, die mit 703 m über NN die höchstgelegene Ortschaft Oberfrankens ist. Seit 1992 ist Bischofsgrün ein heilklimatischer Kurort. Im Fasching findet das sogenannte Schneemannfest statt, zu dem jedes Jahr der größte Schneemann Deutschlands ("Jakob") gebaut wird.

Schneemann Jakob

Seit 1975 ist die Gemeinde Bischofsgrün die Patengemeinde der GSG 9 der Bundespolizei. Die Patenschaft wird durch gegenseitige Besuche und gemeinsame Veranstaltungen gepflegt.

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 2.168, 1987 1.985 und im Jahr 2000 2.109 Einwohner gezählt. Zum 31. Dezember 2010 waren es noch 1.970 Einwohner.

Politik

Bürgermeister ist seit November 2003 Stephan Unglaub (SPD).

Gemeinderat

Die Kommunalwahlen 2002 und 2008 führten zu den folgenden Sitzverteilungen im Gemeinderat:

2002 2008
CSU/Überparteiliche Wählergemeinschaft 6 4
SPD 5 7
Freie Wählergemeinschaft 3 3
Gesamt 14 14

Wintersport in Bischofsgrün

Die am 1. August 2007 neueröffnete Ochsenkopfschanze auf dem Hügelfelsen oberhalb des Ortes hat die sportliche Bedeutung von Bischofsgrün noch gesteigert. Es sind jährlich die internationale Damenelite zu einem Sommersprungwettkampf der FIS und die Nationalmannschaften der Spezial- und Kombinationsspringer des Deutschen Skiverbandes (DSV) zur Saisonvorbereitung zu Gast. Alpiner Wintersport ist ebenfalls möglich. 2007 wurde dazu die Nordabfahrt des Ochsenkopfes (Länge 2,3 km) mit einer Beschneiungsanlage ausgestattet, an zwei Schleppliften kann bei Flutlicht gefahren werden. Die Skischule Nordbayern an der Talstation Nord des Ochsenkopf bietet Kurse für Ski- und Snowboardfahren an. Bei entsprechenden Schneeverhältnissen werden rund um Bischofsgrün Langlaufloipen gespurt. Winterwanderwege werden in großer Zahl vorgehalten. Geführte Schneeschuhwanderungen werden regelmäßig angeboten. Ausrüstungen für alle Wintersportarten können in zwei Geschäften entsprechend ausgeliehen werden. Schlittschuhfahren und Eisstockschießen ist auf der Eislaufbahn an der Talstation Nord des Ochsenkopfes unter Anleitung und auch bei Flutlicht möglich.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe keine und im Bereich Handel und Verkehr 54 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 427 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 677. Im verarbeitenden Gewerbe gab es sieben Betriebe, im Bauhauptgewerbe einen Betrieb. Zudem bestanden im Jahr 1999 14 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 215 Hektar, davon waren 72 Hektar Ackerfläche und 143 Hektar Dauergrünfläche. Haupterwerbszweig ist der ganzjährige Fremdenverkehr. Die größten Arbeitgeber sind im Bereich Fremdenverkehr, Kur, Gesundheit und Pflege angesiedelt, namentlich die Höhenklinik der Deutschen Rentenversicherung sowie das Pflegezentrum Bischofsgrün, welches aufgrund innovativer Konzepte im Bereich der Altenpflege bundesweite Bekanntheit genießt.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 2005):

  • Kindergarten: 50 Kindergartenplätze
  • Volksschule: 1. bis 4. Klasse

Söhne und Töchter der Gemeinde

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111030/115334&attr=OBJ&val=1146
  3. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7. Seite 434

Weblinks

 Commons: Bischofsgrün – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischofsgrün — Bischofsgrün …   Wikipédia en Français

  • Bischofsgrün — Bischofsgrün, Dorf im Landgericht Gefrees des bairischen Kreises Oberfranken am Ochsenkopf u. der Quelle des Weißen Mains; mit Glashütte, Pechsiedereien, Eisenwerk Fröbeshammer; 560 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bischofsgrün — Bischofsgrün, Dorf und Luftkurort im bayr. Regbez. Oberfranken, Bezirksamt Berneck, am Weißen Main, im Fichtelgebirge und an der Staatsbahnlinie Neuenmarkt B., 679 m ü. M., hat eine evang. Kirche, ein Forstamt, Glasperlen und Lackwarenfabrikation …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bischofsgrün — Bischofsgrün, Dorf und Sommerfrische im bayr. Reg. Bez. Oberfranken, am Weißen Main, im Fichtelgebirge, (1900) 1753 E.; Glasperlenfabrikation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bischofsgrün — Infobox German Location Wappen = Wappen Bischofsgruen.png lat deg = 50 | lat min = 3 | lat sec = 9.36 lon deg = 11 | lon min = 47 | lon sec = 45.53 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Oberfranken Landkreis = Bayreuth Höhe = 676… …   Wikipedia

  • Bischofsgrun — Original name in latin Bischofsgrn Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.05 latitude 11.78333 altitude 674 Population 2072 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bahnstrecke Bischofsgrün-Neuenmarkt-Wirsberg — Bahnstrecke Neuenmarkt Wirsberg–Bischofsgrün Kursbuchstrecke (DB): 818 Streckennummer: 5006 Streckenlänge: 18,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bischofsgrün–Neuenmarkt-Wirsberg — Bahnstrecke Neuenmarkt Wirsberg–Bischofsgrün Kursbuchstrecke (DB): 818 Streckennummer: 5006 Streckenlänge: 18,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neuenmarkt-Wirsberg-Bischofsgrün — Bahnstrecke Neuenmarkt Wirsberg–Bischofsgrün Kursbuchstrecke (DB): 818 Streckennummer: 5006 Streckenlänge: 18,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neuenmarkt-Wirsberg–Bischofsgrün — Neuenmarkt Wirsberg–Bischofsgrün Kursbuchstrecke (DB): 818 Streckennummer: 5006 Streckenlänge: 18,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”