Bischofsweg (Köln)
Der Bischofsweg., Schweidkarte 17. Jh.

Der ehemals vor der mittelalterlichen Stadtmauer verlaufende Bischofsweg ist eine der vielen historischen Kölner Straßen, deren Bedeutung oder Namensursprung durch Urkunden, Zeichnungen oder frühes Kartenmaterial belegt werden kann.

Ein Weg als Grenzscheide

Bischofsweg heißt heute noch die Verbindung zwischen der Marktstraße in Köln-Raderberg und der Vorgebirgstraße in Köln-Zollstock. Der Bischofsweg umzog im Mittelalter die ganze Stadt als Mark- oder Grenzscheide zwischen dem reichsstädtischen und kurkölnischen, also bischöflichen Gebiet. Ehemals, im 15. Jahrhundert, nannte man den Weg „des bischoffs straisse“ oder auch „des buschoffs wech“. Er führte zur Landseite hin von den Haupttoren der befestigten Stadt Köln von der nördlichen Eigelsteintorburg, der „Antiqua Porta Eigelis“ bis zur südlichen Severinstorburg, der „Porta Sancti Severini“.

Bis zu der ersten Eingemeindung der Neuzeit im Jahre 1883 (Areal der Kölner Neustadt) war der Bischofsweg Grenze zwischen der Stadt Köln und den anschließenden Cantonen oder Landkreisen.

Literatur

  • Adam Wrede: Neuer kölnischer Sprachschatz, Erster Band, S. 80, Greven Verlag, Köln, 9. Auflage 1984, ISBN 3-7743-0155-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischofsweg — steht für: Bischofsweg (Dresden), eine Straße in Dresden, Sachsen Bischofsweg (Köln), eine Straße in Köln, Nordrhein Westfalen Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Köln-Zollstock — Zollstock Stadtteil 205 von …   Deutsch Wikipedia

  • Köln — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | E1, 2 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Aachener StraßeE1, 2 – TorE1 – WallEF1 AchterstraßeC4 Adolfstraße (Deutz)E6 AduchtstraßeI5 AgneskircheI4 AgrippastraßeD3, 4 AgrippinauferAB5… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Köln-Immendorf — Immendorf Stadtteil 212 von Köln …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschulen in Köln — Köln hat heute 13 Hochschulen. Es ist damit eine der drei größten Hochschulstädte in Deutschland, zusammen mit Berlin und München. In unmittelbarer Nachbarschaft, in Brühl und in Erftstadt sind noch drei weitere Hochschulen angesiedelt, die sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanton Köln — Der in den Grenzen der Reichsstadt Köln gebildete Kanton Köln war eine der zehn Verwaltungseinheiten und später Sitz des 1798 eingerichteten, im Département de la Roer gelegenen Arrondissement de Cologne. Diese Gliederung, die im Auftrag des… …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtmauer (Köln) — Die Stadtmauer von Köln war eine in mehreren Bauphasen über Jahrhunderte errichtete Befestigung. Die erste aus schriftlicher Überlieferung bekannte stammte aus der Römerzeit, nachdem die Stadt zur „Colonia Claudia Ara Agrippinensium“ ernannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Festungsring Köln — Fortifikatorische Entwicklung der Stadt Köln. Die Stadt Köln wurde unter preußischer Verwaltung (seit 1815) mit einem doppelten Festungsring umgeben. Er musste auf Grund des Versailler Vertrags nach 1919 geschleift werden. Zusammen mit den Resten …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinpark (Köln) — Rheinpark von der Rheinseilbahn aus gesehen …   Deutsch Wikipedia

  • Tanzbrunnen — Rheinpark von der Rheinseilbahn aus gesehen Rheinpark /Jugendpark, Blick von der Zoobrücke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”