Bischofszell Nahrungsmittel AG
Bischofszell Nahrungsmittel AG
Logo Bischofszell Nahrungsmittel
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1909
Unternehmenssitz Bischofszell, Schweiz
Mitarbeiter 917 (2009)
Umsatz 505 Mio. CHF (2008)
Branche Nahrungsmittel
Website

www.bina.ch

Die Bischofszell Nahrungsmittel AG (BINA) mit Sitz in Bischofszell ist ein Unternehmen des Schweizer Einzelhandelskonzerns Migros. Sie verarbeitet Kartoffeln und stellt Tiefkühlprodukte, Fertiggerichte und Fruchtsäfte her.

Geschichte

David Tobler gründete 1909 in Bischofszell eine Firma zur Herstellung von Dörrfrüchten und Trockenprodukten. Im Laufe der Jahre kamen Produkte in Konserven hinzu.

Der Migros Genossenschafts-Bund (MGB) übernahm 1945 das Unternehmen. Ein Teil der Produktion wurde 1955 in die neu gegründete Conserves Estavayer SA (CESA) ausgelagert, neu hinzu kam dafür ab 1957 die Herstellung von Tiefkühlprodukten.

1966 wird mit der Herstellung von Pommes Chips begonnen; die Kartoffelprodukte von BINA umfassen des Weiteren Pommes Frites und Kartoffelstock. Brik-Verpackungen für Fruchtsäfte werden 1973 eingeführt, im selben Jahr beginnt die Produktion von Konfitüren. Ice Tea im Tetra Brik wird 1983 lanciert. Mit der Umwandlung der CESA in einen milchverarbeitenden Betrieb in den Achtzigern übernimmt die BINA wieder die Herstellung aller Konservenprodukte.

1986 werden erstmals gekühlte Fertiggerichte unter dem Label «À la carte» angeboten und das Angebot an sogenannten Convenience-Produkten wird in den kommenden Jahren stark ausgebaut. Die Marke «Anna's Best» wird 1995 als Gegenstück zu «Betty Bossi» lanciert.

Produkte

Die Produktpalette von Bischofszell umfasst Fruchtsäfte (Obstsäfte, Most) und non-soda-Getränke, Konfitüren, Kartoffelprodukte (Chips, Pommes Frites, Kartoffelstock), Fertiggerichte (Convenience-Produkte, gekühlte Produkte) und Tiefkühlprodukte.

Ein stark wachsendes Standbein der BINA ist die Belieferung von Gastronomiebetrieben, Spitälern, Kantinen und der Industrie. Einzelne Produkte werden auch exportiert und tragen insgesamt gut 5 % zum Umsatz bei.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bischofszell Nahrungsmittel — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1909 …   Deutsch Wikipedia

  • M-Budget — Migros Genossenschafts Bund Unternehmensform Genossenschaft Gründung 1925 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Migros-Genossenschafts-Bund — Unternehmensform Genossenschaft Gründung 1925 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Migros Genossenschaftsbund — Migros Genossenschafts Bund Unternehmensform Genossenschaft Gründung 1925 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Migros — Genossenschafts Bund Rechtsform Genossenschaft Gründung 1925 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Migros — Genossenschafts Bund Tipo Cooperativa Fundación 1925 Sede Zúrich, Suiza Administración Herber …   Wikipedia Español

  • King’s Kurry — Die King s Kurry AG ist ein schweizerisches, auf indische Lebensmittel spezialisiertes Restaurant und Cateringunternehmen mit Sitz in Zürich. King s Kurry hat sich auf indische Gourmetspezialitäten spezialisiert. Die 2002 eröffnete Kette führt… …   Deutsch Wikipedia

  • Federation des Cooperatives Migros — Fédération des coopératives Migros Le siège Migros à Zurich La Fédération des Coopératives Migros (ci après FCM) est une société coopérative suisse active dans le secteur de la grande distribution qui assure la gouvernance du groupe Migros …   Wikipédia en Français

  • Fédération Des Coopératives Migros — Le siège Migros à Zurich La Fédération des Coopératives Migros (ci après FCM) est une société coopérative suisse active dans le secteur de la grande distribution qui assure la gouvernance du groupe Migros …   Wikipédia en Français

  • Fédération des Coopératives Migros — Le siège Migros à Zurich La Fédération des Coopératives Migros (ci après FCM) est une société coopérative suisse active dans le secteur de la grande distribution qui assure la gouvernance du groupe Migros …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”