Bischöfe des Deutschen Ordens

In der folgenden Tabelle sind die Mitglieder des Deutschen Ordens aufgezählt, die Bischöfe oder Weihbischöfe waren. Hierbei sind jedoch die Professbrüder (OT) von den Familiaren (FamOT) zu unterscheiden.

A

  • Anselm OT - Bischof von Ermland (1250-1278)
  • Albert OT - tit. Castoriensis, Weihbischof in Regensburg (um 1372)
  • Arnold OT - Bischof von Pomesanien (1347-1360)

B

  • Bayern OT, Clemens August von - Erzbischof von Köln, Bischof von Münster, Hildesheim, Osnabrück, Paderborn, Regensburg
  • Bludau OT, Johann von - Bischof von Samland (1344-1358)
  • Buchegg, Berthold von - Bischof von Speyer und Straßburg
  • Brüggenei OT, Rutger - Bischof von Kurland (1399-1404?)
  • Bünau OT, Günther von - Bischof von Samland (1505–1518)
  • Burckhard OT - Bischof von Kurland (vor 1300–1321?)

C

  • Christian OT - tit. Lithoviensis, Weihbischof in Osnabrück (1258 – 1260)
  • Christian OT - tit. Lithoviensis, Weihbischof in Naumburg (1268)
  • Christian OT - Bischof von Pomesanien (1303–1308/9)
  • Clare OT, Johann - Bischof von Samland (1319–1344)
  • Cuba OT, Dietrich de - Bischof von Samland (1470–1474)

D

  • Dobeneck OT, Hiob von - Bischof von Pomesanien (1501–1521)
  • Dobilstein OT, Wikbold von - Bischof von Kulm (1363–1381/85)

E

  • Eberhard OT - Bischof von Kulm (1311–1316/19)

F

G

H

  • Hausen OT, Friedrich von - Bischof von Kulm (1264–1274)
  • Heim FamOT, Bruno - Titularerzbischof von Xanthus (1961-2003), Nuntius
  • Heinrich OT - Bischof von Trient (1274–1289)
  • Heinrich OT - Bischof von Pomesanien (1286–1303)
  • Hermann OT - Bischof von Kulm (1303–1311)

I

J

  • Jakob OT - Bischof von Kulm (1349–1359)
  • Jakob OT - Bischof von Kurland (1360-1371?)
  • Johann OT - Bischof von Kurland (1328 - 1331/32)
  • Johann OT - Bischof von Kurland (1332–1353)
  • Johannes OT - tit- Lethovienensis (1274, 1278), Weihbischof in Würzburg
  • Johannes OT - tit. Lethoviensis (1282-1290), Weihbischof in Konstanz und Straßburg
  • Junge OT, Michael - Bischof von Samland (1425-1442)

K

  • Kerstani von Lessen OT, Johannes Kerstani - Bischof von Pomesanien (ca. 1480–1501)
  • Klein OT, Norbert - Bischof von Brünn
  • König FamOT, Franz - Koadjutor zu St. Pölten, Tit. Livias, Erzbischof von Wien, Kardinal
  • Kuwal OT, Heinrich - Bischof von Samland (1386-1395)
  • Kreuder OT, Nikolaus - Bischof von Samland (1497-1503)
  • Krouwel OT, Johannes - Bischof von Ösel-Wiek (1449-1457)

L

  • Laun FamOT, Andreas - Titularbischof von Libertina und Weihbischof in Salzburg (seit 1995)
  • Linke OT, Kaspar - Bischof von Pomesanien (1440–1463)
  • Ludeko OT - Bischof von Pomesanien (1309–1321)
  • Ludolf OT - Bischof von Kurland (1354-1359)
  • Lynow OT, Martin von - Elekt von Kulm (1390)

M

  • Madrid Merlano FamOT, Louis - Prälat von Tibu (1988-1995), Bischof von Cartago (seit 1995)
  • Marienau OT, Johannes - Bischof von Kulm (1416-1457)
  • Meisner FamOT, Joachim - Titularbischof von Vina und Weihbischof in Erfurt-Meiningen, Bischof von Berlin, Erzbischof von Köln, Kardinal
  • Mewe OT, Johannes von - Bischof von Pomesanien (1427-1440)
  • Mönch OT, Johannes - Bischof von Pomesanien (1376-1409)
  • Mühlhausen OT, Christian von - Bischof von Samland (1276–1295)
  • Münster OT, Ludwig von - Bischof von Reval (1352–1389?)

N

  • Nikolaus OT - Bischof von Pomesanien (1464-1466)

O

P

Q

R

  • Radam OT, Bartholomäus von - Bischof von Samland (1358-1378)
  • Radam OT, Nikolaus von - Bischof von Pomesanien (1360-1376)
  • Regenstein OT, Siegfried von - Bischof von Samland (1296–1310)
  • Rehwinkel OT, Johannes - Bischof von Samland (1474–1497)
  • Renz FamOT, Thomas Maria - Weihbischof von Rottenburg-Stuttgart
  • Riesenburg OT, Bertold - Bischof von Pomesanien (1331 – 1346)
  • Rudolf OT - Bischof von Pomesanien (1321–1331)
  • Rymann OT, Johannes - Bischof von Pomesanien (1409–1417)

S

  • Saalfeld OT, Johann von - Bischof von Samland (1416–1425)
  • Sachsen-Zeitz OT, Christian August -Erzbischof von Gran, Kardinal
  • Scharpenberg OT, Henning - Erzbischof von Riga (1424–1448)
  • Schaumberg OT, Heinrich von - Bischof von Samland (1409–1416)
  • Schenk OT, Heinrich - Bischof von Kulm (1291/92–1301)
  • Schippenbeil OT, Nikolaus - Bischof von Kulm (1390-1398), Bischof von Kammin (1398-1410)
  • Schönborn, Christoph - Ehrenritter des Deutschen Ordens, Erzbischof von Wien und Kardinal
  • Schönborn OT, Damian Hugo von - Bischof von Speyer und Konstanz, Kardinal
  • Schöneck OT, Nikolaus von - Bischof von Samland (1442-1470)
  • Schutte OT, Gottschalk - Bischof von Kurland (1405-1424)
  • Seefeld OT, Heinrich von - Bischof von Samland (1395-1414)
  • Squicciarini FamOT, Donato - Titularerzbischof von Tiburnia (seit 1978), Nuntius
  • Stapil OT, Arnold - Bischof von Kulm (1402-1416)
  • Stobenhain OT, Tilo (Dietrich) von - Bischof von Samland (1379–1386)
  • Stolpmann OT, Gerhard - Bischof von Pomesanien (1417-1427)
  • Stoltevoet OT, Arnold - Bischof von Reval (1418–1419)
  • Streitberg OT, Heinrich von - Bischof von Samland (1249–1250), Bischof von Ermland (1254–1274?)

T

U

  • Uxküll OT, Heinrich - Bischof von Reval (1419-1456)

V

W

X

Y

Z


Siehe auch: Deutscher Orden


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe des Deutschen Ordens — In der folgenden Tabelle sind die Mitglieder des Deutschen Ordens aufgezählt, die Bischöfe oder Weihbischöfe waren. Hierbei sind jedoch die Professbrüder (OT) von den Familiaren (FamOT) zu unterscheiden. A Anselm OT Bischof von Ermland (1250… …   Deutsch Wikipedia

  • Großwürdenträger des Deutschen Ordens — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Bischöfen des Deutschen Ordens — In der folgenden Tabelle sind die Mitglieder des Deutschen Ordens aufgezählt, die Bischöfe oder Weihbischöfe waren. Hierbei sind jedoch die Professbrüder (OT) von den Familiaren (FamOT) zu unterscheiden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hochmeister des Deutschen Ordens — Hochmeisterwappen des Deutschen Ordens Dieser Artikel listet chronologisch die Generalsuperiore auf, die im Deutschen Orden Hochmeister genannt werden. Name von bis Bemerkungen Meister Sibrand …   Deutsch Wikipedia

  • Orden der Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Würzburg — Wappen des Bistums Würzburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Würzburg enthält die chronologische Abfolge der Bischöfe seit der Gründung des Bistums Würzburg von 741 bis heute. Von 1168 bis 1803 trugen die Bischöfe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe und Bischöfe von Köln — Die sieben Kurfürsten wählen Heinrich VII. zum König. Die Kurfürsten, durch die Wappen über ihren Köpfen kenntlich, sind, von links nach rechts, die Erzbischöfe von Köln, Mainz und Trier, der Pfalzgraf bei Rhein, der Herzog von Sachsen, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Regensburg — Wappen des Bistums Regensburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Regensburg stellt die Reihe der Bischöfe des Bistums Regensburg vor. Sie waren über Jahrhunderte auch Fürstbischöfe des Hochstifts Regensburg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”