Bischöfe von Regensburg
Wappen des Bistums Regensburg
Hl. Rupert von Salzburg. Dargestellt mit dem Salzfass in der Hand.
Briefmarkenausgabe zum 1000. Todestag des Hl. Wolfgang
Albertus Magnus; Fresko (1352), Treviso, Italien
Clemens Wenzeslaus von Sachsen, Gemälde von Heinrich Foelix, 1786
Gerhard Ludwig Müller im Regensburger Dom beim Introitus zur Christmette 2006
Bischöfe des Bistums Regensburg
(Wanderbischöfe vor der Bistumsgründung 739)
von bis
St. Emmeram 652
St. Rupert um 697
St. Erhard um 700
Gaubald 739 761
Sigerich 762 768
Simpert (Sindbert) 768 29. September 791
Adalwin (erwähnt bei Altwin (Eichstätt)) 791 4. Oktober 816
Baturich 817 12. Januar 847
Erchanfried 847 1. August 864
Embricho (auch Ambricho, erwähnt bei Otgar (Eichstätt)) 864 14. Juli 891
Aspert von Velden 891 14. März 893
Tuto 893 10. Oktober 930
Isangrim 930 4. Januar 941
Gunther 941 941
Michael 941 23. September 972
Wolfgang 972 31. Oktober 994
Gebhard I. 994 27. März 1023
Gebhard II. 1023 17. März 1036
Gebhard III. von Hohenlohe 1036 2. Dezember 1060
Otto von Riedenburg (siehe Riedenburg) 1061 6. Juli 1089
Gebhard IV. von Gosham 1089 14. Juli 1105
Hartwig I. von Spanheim (siehe Spanheimer) 1105 3. März 1126
Konrad I. 1126 19. Mai 1132
Heinrich I. von Wolfratshausen (siehe Wolfratshausen) 1132 10. Mai 1155
Hartwig II. von Ortenburg (siehe Ortenburg) 1155 22. August 1164
Eberhard der Schwabe 1165 24. August 1167
Konrad II. von Raitenbuch 1167 11. Juni 1185
Gottfried von Spitzenberg - verzichtet 1185 Februar 1186
Konrad III. von Laichling 1186 23. April 1204
Konrad IV. von Frontenhausen 1204 9. April 1227
Siegfried 1227 19. März 1246
Albert I. von Pietengau 1247 10. Dezember 1260
Hl. Albert II. Magnus 1260 1262
Leo Thundorfer 1262 12. Juli 1277
Heinrich II. von Rotteneck 1277 26. Juli 1296
Konrad V. von Luppurg 1296 26. Januar 1313
Nikolaus von Ybbs 1313 11. Oktober 1340
Friedrich Burggraf von Zollern-Nürnberg 1340 1365 († 1368)
Heinrich III. von Stein 1365 1368
Konrad VI. von Haimberg 1368 21. Juli 1381
Theoderich von Abensberg (siehe Abensberg) 1381 5. November 1383
Johann von Moosburg 1384 25. April 1409
Albert III. von Stauf 1409 10. Juli 1421
Johann II. von Streitberg (siehe Streitberg) 1421 1. April 1428
Konrad VII. von Soest 1428 10. Mai 1437
Friedrich II. von Parsberg (siehe Parsberg) 1437 28. Februar 1450
Friedrich III. von Plankenfels (siehe Plankenfels) 1450 24. Mai 1457
Ruprecht I. von der Pfalz-Simmern (siehe Ruprecht) 1457 1. November 1465
Heinrich IV. von Absberg 1465 26. Juli 1492
Ruprecht II. von der Pfalz-Mosbach (siehe Ruprecht) 1492 19. April 1507
Johann III. von der Pfalz 1507 3. Februar 1538
Pankraz von Sinzenhofen 1538 24. Juli 1548
Georg von Pappenheim (siehe Pappenheim) 1548 10. Dezember 1563
Vitus von Fraunberg (siehe Fraunberg) 1563 21. Januar 1567
David Kölderer von Burgstall 1567 22. Juni 1579
Philipp von Bayern 1579 18. Mai 1598
Sigmund Fugger von Kirchberg und Weißenhorn (siehe Fugger) 1598 5. November 1600
Wolfgang von Hausen 1600 3. September 1613
Albert IV. von Toerring 1613 12. April 1649
Franz Wilhelm von Wartenberg 1649 1. Dezember 1661
Johann Georg von Herberstein 1662 12. Juni 1663
Adam Lorenz von Toerring-Stein 1663 16. August 1666
Guidobald von Thun 1666 1. Juni 1668
Albrecht Sigismund von Bayern 1668 4. November 1685
Joseph Clemens von Bayern 1685 1716
Clemens August I. von Bayern 1716 2. Juli 1719
Johann Theodor von Bayern 1719 27. Januar 1763
Clemens Wenzeslaus von Sachsen 1763 1769
Anton Ignaz von Fugger-Glött 1769 15. Februar 1787
Maximilian Prokop von Toerring-Jettenbach 1787 30. Dezember 1789
Joseph Konrad von Schroffenberg 1790 4. April 1803
Karl Theodor von Dalberg 1802 10. Februar 1817
Sedisvakanz 1817 1821
Johann Nepomuk von Wolf 1821 1829
Johann Michael Sailer 1829 1832
Georg Michael Wittmann (starb 1833 bevor die päpstliche Ernennung zum Bischof eintraf)
Franz Xaver Schwäbl 1833 1841
Valentin Riedel 1842 1857
Ignatius von Senestrey 1858 1906
Dr. Anton von Henle 1906 1927
Dr. Michael Buchberger 1927 1961
Dr. Rudolf Graber 1962 1982
Dr. Manfred Müller 1982 2002
Dr. Gerhard Ludwig Müller 2002

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Regensburg — Wappen des Bistums Regensburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Regensburg stellt die Reihe der Bischöfe des Bistums Regensburg vor. Sie waren über Jahrhunderte auch Fürstbischöfe des Hochstifts Regensburg …   Deutsch Wikipedia

  • Emmeram von Regensburg — Standbild des Heiligen nahe der St. Emmeram Brücke in München Der heilige Emmeram (Heimrammi) (* unbekannt in Poitiers; gemartert um 652 in Kleinhelfendorf; † bei Feldkirchen bei München) war Bischof und Märtyrer. Er ist in St. Emmeram in… …   Deutsch Wikipedia

  • Erhard von Regensburg — Darstellung des Bischofs im Uta Codex, 11. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Regensburg — Wappen des Bistums Regensburg Hl. Rupert von Salzburg. Dargestellt mit dem Salzfass in der Hand …   Deutsch Wikipedia

  • Eberhard von Regensburg — Eberhard von Regensberg (* um 1170; † 1. Dezember 1246 in Friesach) war jener Erzbischof von Salzburg mit der längsten Regentschaft. Wegen seiner außergewöhnlichen Leistungen wird er zu Recht als Vater des Landes Salzburgs bezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Eichstätt — Wappen des Bistums Eichstätt nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Eichstätt enthält eine Übersicht der Bischöfe des Bistums Eichstätt bzw. bis zur Säkularisation 1802 zugleich Fürstbischöfe des Hochstifts Eichstätt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Passau — Wappen des Bistums Passau nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Passau stellt vergangene und gegenwärtige Bischöfe des Bistums Passau vor. Sie waren ab 1217 bis zur Säkularisation 1803 Fürstbischöfe im Hochstift Passau.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Konstanz — Wappen der Konstanzer Bischöfe von 1569 (modern koloriert). Blasonierung: In Silber ein rotes Kreuz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Speyer — Wappen des Bistums Speyer nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Speyer stellt die Reihe der Bischöfe des Bistums Speyer vor. Sie waren über Jahrhunderte auch Fürstbischöfe des Hochstifts Speyer. Inh …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Würzburg — Wappen des Bistums Würzburg nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Würzburg enthält die chronologische Abfolge der Bischöfe seit der Gründung des Bistums Würzburg von 741 bis heute. Von 1168 bis 1803 trugen die Bischöfe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”