Bisdorf auf Fehmarn

Bisdorf ist ein Dorf auf der Insel Fehmarn und damit ein Stadtteil der Stadt Fehmarn im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein.

  • Fläche der Dorfflur: ca. 502 ha.
  • Einwohner: ca. 60 (2003)
  • Telefonvorwahl: 04371

Geographische Lage

Bisdorf liegt etwa in der Mitte der Insel Fehmarn, zwischen den Dörfern Landkirchen und Vadersdorf.

Geschichte

Bodenfunde wie Flintmesser und Pfeilspitzen weisen darauf hin, dass es in der Nähe von Bisdorf einen alten Siedlungsplatz gab.

Das im Waldemar-Erdbuch villa episcopi genannte Dorf wurde 1230 vom König Waldemar an den Bischof von Odense/Fünen verschenkt. Noch heute deuten manche Flurnamen des Ortes (z.B. Vogtssoll) auf den Ursprung als einstiges Bischofsdorf hin.

In Bisdorf lebte bis zu seinem Tode 1980 der Bauer, Heimatforscher und Schriftsteller Peter Wiepert.

54.46833333333311.143888888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orth auf Fehmarn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bisdorf — bezeichnet Orte in Deutschland: Ortsteil Bisdorf der Stadt Fehmarn in Schleswig Holstein, siehe: Bisdorf auf Fehmarn Ortsteil Bisdorf der Gemeinde Eixen in Mecklenburg Vorpommern Ortsteil Bisdorf der Gemeinde Groß Mohrdorf in Mecklenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Fehmarn (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fehmarn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wiepert — Peter Wiepert (* 19. Juli 1890 in Bisdorf auf Fehmarn; † 21. Februar 1980 ebenda) war Bauer, fehmarnscher Heimatforscher, Leiter des Heimatmuseums in Burg auf Fehmarn das heute seinen Namen trägt und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Burgtiefe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Püttsee — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Wiepert — (* 19. Juli 1890 in Bisdorf auf Fehmarn; † 21. Februar 1980 Bisdorf auf Fehmarn) war Bauer, fehmarnscher Heimatforscher, Leiter des Heimatmuseums in Burg auf Fehmarn das heute seinen Namen trägt und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortsteile in Schleswig-Holstein — Zu folgenden nichtselbständigen Ortschaften in Schleswig Holstein wurden Artikel angelegt: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Leonhard Selle — (* 18. November 1816 in Gelting; † 21. Juli 1884 in Tönning) war ein deutscher Lehrer und Organist. Selle erhielt 1837 auf der Flensburger Gelehrtenschule das Reifezeugnis und besuchte dann ein Schullehrerseminar in Tondern, das er 1842 abschloss …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”