ALDIS

ALDIS, Austrian Lightning Detection & Information System ist das österreichische Blitzortungssystem.

Beteiligte an diesem Projekt, das seit 1991 arbeitet, sind der ÖVE, der Verbund und die Siemens AG (seit 1995, betreibt auch BLIDS für die Schweiz und Deutschland).

Das System erfasst mittels 8 Sensoren, die über ganz Österreich verteilt sind, sämtliche Gewitterblitze. Die Sensoren befinden sich in Hohenems (VBG), Schwaz (Unterinntal, TIR), Hitzging (Gemeinde Eggelsberg im Innviertel OOE), Dobersberg (Waldviertel, NOE), Bad Vöslau (Wiener becken, NOE), Niederöblarn (Ennstal, STM), Fürstenfeld (Südteiermark, STM), und Nötsch (Gailtal, KTN). Jeder der Sensoren hat eine Reichweite von 400 km und eine Genauigkeit von 1 km. Seit 1998 steht auf dem Gaisberg bei Salzburg ein Messturm.[1] ALDIS arbeitet mit LS7000 Sensoren von Vaisala (Tucson, AZ).[2]

Mit diesem Projekt werden verschiedene Ziele verfolgt:

  • Forschung über Entstehung und Auswirkung von Blitzen: Es können dadurch die Blitzschutzanlagen weiterentwickelt werden.
  • Gewitterwarnung: Schon bei den kleinsten Anzeichen für ein Gewitter können interessierte Stellen, wie Wetterdienste oder Flugüberwachung, gewarnt werden.
  • Eine Archivierung sämtlicher Blitzeinschläge, sodass auch im Nachhinein nachvollzogen werden kann, wo um eine bestimmte Zeit Einschläge zu verzeichnen waren. Stark interessiert sind daran die Feuerversicherungen, die damit leichter kontrollieren können, ob es sich um Versicherungsbetrug handelt.

ALDIS ist in das gesamteuropäische Projekt EUCLID (European Cooperation for Lightning Detection)[3] integriert.

Literatur

  • G. Diendorfer, W. Schulz: ALDIS Austrian Lightning Detection and Information System 1992–2008. In: Elektrotechnik & Informationstechnik (e&i). 125 Jhgg., Nr. 5, 2008, S. 209–213, doi:10.1007/s00502-008-0530-3 (abstract, link pdf, ALDIS Publikationen 2008).
  • G. Diendorfer, F. Hofbauer, A. Stimmer: ALDIS – Das österreichische Blitzortungssystem. In: Elektrotechnik & Informationstechnik (e&i). 109 Jhgg., Nr. 5, 2002, S. 261–266 (Zum Aufbau des Systems).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blitzforschungsprojekt Gaisberg
  2. Vaisala's U.S. National Lightning Detection Network
  3. EUCLID (European Cooperation for Lightning Detection)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aldis — There are two distinct sources for this name, one of English origin and one of Scottish. The English form of the name derives from the Middle English female personal name Aldus , itself a pet form of any of the numerous Old English pre 7th… …   Surnames reference

  • Aldis — Al·dis …   English syllables

  • Aldis — ˈȯldə̇s trademark used for a hand carried signal lamp used to flash messages especially from ships and aircraft …   Useful english dictionary

  • Aldis Hodge — (* 20. September 1986 in North Carolina) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie (Auswahl) 3 Weblinks 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Aldis Hodge — est un acteur américain né le 20 septembre 1986 aux États Unis, en Caroline du Nord à Onslow County. Sommaire 1 Biographie 2 Carrière 2.1 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Aldis Kušķis — (born October 6, 1965 in Riga) is a Latvian politician and Member of the European Parliament for the New Era Party; part of the European People s Party. References …   Wikipedia

  • Aldis Berzins — Aldis Imants Berzins (born October 3, 1956) is a former volleyball player from the United States, who was a member of the American Men s National Team that won the gold medal at the 1984 Summer Olympics.College careerBerzins was a star outside… …   Wikipedia

  • Aldis Intlers — is a Latvian born Soviet bobsledder who competed from the late 1980s to the mid 1990s. He won a bronze medal in the two man event at the 1989 FIBT World Championships in Cortina d Ampezzo.Competing in two Winter Olympics, Intlers earned his best… …   Wikipedia

  • Aldis Berzins — est un ancien joueur américain de volley ball, né le 3 octobre 1956 à Wilmington (Californie). Il mesure 1,88 m et jouait réceptionneur attaquant. Clubs Club Pays De À Équipe des États Unis …   Wikipédia en Français

  • Aldis Hodge — Esta página o sección está siendo traducida, razón por la cual puede haber lagunas de contenidos, errores sintácticos o escritos sin traducir. Puedes colaborar con Wikipedia continuando con la traducción desde el artículo original …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”