Biskupiec Pomorski

Biskupiec Pomorski (deutsch Bischofswerder ) ist eine Kleinstadt im früheren Ostpreußen, heute in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren gelegen.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Stadt liegt im Westen der Woiwodschaft Ermland-Masuren am rechten Ufer der Ossa in einer Höhe von 80 m ü. NN. Sie ist über die Überlandstraße 538 an das Verkehrsnetz angeschlossen und umfasst 241 km².

Geschichte

Die Ortschaft Bischofswerder war 1325 von Bischof Rudolph von Pomesanien neu gegründet worden und erhielt 1331 von ihm und dem Kapitel seiner Kirche das Stadtrecht[1]. Nach dem Brand von 1726 wurde die Stadt von Friedrich Wilhelm I. neu erbaut. Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es am Ort eine evangelische Kirche, eine katholische Kirche und eine Synagoge, ein Hospital, Maschinen- und Tuchfabriken und eine Kreissparkasse. Die Bevölkerung war überwiegend evangelisch.

Bischofswerder im Landkreis Rosenberg, Regierungsbezirk Marienwerder, gehörte vor dem Ersten Weltkrieg zu Westpreußen und kam nach dem Versailler Vertrag 1920 zu Ostpreußen. Die Ossa bildete die Grenze zu Polen.

Bevölkerungsentwicklung

Anzahl der Einwohner nach Jahren:

1818: 1.030, darunter 36 Juden

1900: 2.048

1910: 2.311

1925: 1.930

2008: ~10.000

Weblinks

Fußnoten

  1. Heinrich Gottfried Gengler: Regesten und Urkunden zur Verfassungs- und Rechtsgeschichte der deutschen Städte im Mittelalter; Erlangen 1863, S. 233-234.


Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biskupiec (Powiat Nowomiejski) — Biskupiec …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Ostpreußen — Diese Liste beinhaltet die Orte mit Stadtrecht in Ostpreußen einschließlich der Freien Stadt Danzig und des Memellandes mit dem Gebietsstand von 1945. Deutscher Name Landkreis 1910 Regierungs bezirk 1910 Landkreis 1945 Stadt seit Einwohner 1910… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Toruń–Tschernjachowsk — Toruń–Tschernjachowsk Bahnhof Ostróda Kursbuchstrecke: 405 Toruń Główny–Olsztyn Główny 510 Olsztyn Główny–Korsze Streckennummer: PKP : 353 Toruń Główny– Schel …   Deutsch Wikipedia

  • List of historical cities of Poland — NOTOC The following is a list of cities of Poland to lose their city status. *21st century *20th century: 1985 1977 1975 1973 1972 1959 1957 1956 1954 1950 1948 1946 1945 1939 1934 1932 1928 1921 1919 1915 1914 *19th century: 1897 1896 1895 1892… …   Wikipedia

  • Liste der Städte in Westpreußen — Liste aller Gemeinden mit Stadtrecht in der ehemaligen preußischen Provinz Westpreußen. Deutscher Name Landkreis 1910 Regierungs bezirk 1910 Stadt seit Einwohner 1910 Polnischer Name Powiat (Kreis) Woiwodschaft Anmerkung Baldenburg Schlochau… …   Deutsch Wikipedia

  • Czesław Michniewicz — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Otłoczyn railway accident — The 1983 mass in the forest at the site of the disaster Details Date August 19, 1980 Time 4:30 a.m …   Wikipedia

  • Polnische Städte und Gemeinden — Karte von Polen Die Liste der Städte in Polen bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Polen und enthält eine vollständige Auflistung aller 891 Städte des Landes in alphabetischer Reihenfolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Städte in Polen — Karte von Polen Die Liste der Städte in Polen bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Polen und enthält eine vollständige Auflistung aller 891 Städte des Landes in alphabetischer Reihenfolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Список повятов Польши — Приложение к статье Повят …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”