Bismarck-Gymnasium
Bismarck-Gymnasium
Schultyp Gymnasium
Gründung 1586
Ort Karlsruhe
Bundesland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 0′ 48,2″ N, 8° 23′ 42″ O49.0133888888898.3957Koordinaten: 49° 0′ 48,2″ N, 8° 23′ 42″ O
Schüler 460
Lehrer etwa 40
Leitung OStD Dr. P. Gilbert
Website www.bismarck-gymnasium.de

Das Bismarck-Gymnasium ist das älteste humanistische Gymnasium in Karlsruhe. Das Bismarck-Gymnasium, benannt nach dem Reichsgründer Fürst Otto von Bismarck, ist die einzige Karlsruher Schule, in der Latein für alle Fünftklässler Pflicht ist und die Möglichkeit bietet, vier Fremdsprachen zu lernen. Die Schule befindet sich neben dem St. Dominikus-Gymnasium in der Bismarckstraße. Seit 2004 gibt es auch ein europäisches Gymnasium, das zwei moderne mit den alten Sprachen Latein und Griechisch verbindet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bismarck-Gymnasium geht auf das 1586 unter Markgraf Ernst Friedrich Am Zwinger, im Zentrum von Durlach gegründete Gymnasium illustre zurück. 1724 verlegte Markgraf Karl Wilhelm die Fürstenschule in die neue Residenzstadt Karlsruhe, fusionierte diese mit dem erst 3 Jahre vorher gegründeten Athenäum und ernannte dessen Leiter Johann Caspar Malsch, den ersten Karlsruher Geschichtsschreiber, zum Rektor. Da auch das Gymnasium in Durlach bestehen blieb, haben das Markgrafen-Gymnasium in Durlach und das Bismarck-Gymnasium dieselben Wurzeln. Zuerst befand sich die Karlsruher Fürstenschule in der Langen Straße (heute: Kaiserstraße), ab 1807/24 in den beiden Flügeln der Stadtkirche am Marktplatz. Von 1806 bis 1872 trug die Schule die Bezeichnung Lyzeum beziehungsweise Karlsruher Lyzeum. 1874 wurde in der Bismarckstraße ein neues Schulgebäude errichtet, in dem das Gymnasium seitdem beherbergt ist. 1938 erhielt die Schule ihren heutigen Namen, benannt nach dem Reichsgründer Fürst Otto von Bismarck.

Der Dichter Johann Peter Hebel besuchte die Schule von 1774 bis 1778, ihr Direktor war er von 1808 bis 1814.

Aus dem ältesten Karlsruher Gymnasium gingen mit Carl Benz sowohl der Erfinder des Automobils, als auch mit Karl Freiherr von Drais der Erfinder des Fahrrades und der Schreibmaschine hervor.

Angebote

Das Angebot des Bismarck-Gymnasiums umfasst auch Außerschulisches: Darunter sind diverse Arbeitsgemeinschaften (AG), aber auch Sportturniere und Feste.

Ehemalige Schüler

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bismarck-Gymnasium Karlsruhe — Schulform Gymnasium Gründung 1586 Ort Kar …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Denkmal — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Turm — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Illustre — Als Akademisches Gymnasium (lateinisch: gymnasium academicum; häufig auch gymnasium illustre) oder Hohe Schule wird eine höhere Schule bezeichnet, die in der frühen Neuzeit vor allem in den protestantischen Territorien des Heiligen Römischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium illustre — Als Akademisches Gymnasium (lateinisch: gymnasium academicum; häufig auch gymnasium illustre) oder Hohe Schule wird eine höhere Schule bezeichnet, die in der frühen Neuzeit vor allem in den protestantischen Territorien des Heiligen Römischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer — Der Pelikan als Wahrzeichen des Gymnasiums Kaiser Friedrich Ufer Schulform Gymnasium Gründung 1892 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck [4] — Bismarck, 1) Otto Eduard Leopold, Fürst von, Herzog von Lauenburg, der erste Kanzler des neuen Deutschen Reiches (hierzu Tafel »Bismarck Bildnisse«), geb. 1. April 1815 in Schönhausen, gest. 30. Juli 1898 in Friedrichsruh. Sein Vater …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bismarck — Otto von Bismarck Otto Eduard Leopold von Bismarck Schönhausen (seit 1865 Graf, seit 1871 Fürst von Bismarck Schönhausen, seit 1890 Herzog zu Lauenburg) (* 1. April 1815 in Schönhausen; † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck Henning High School — Infobox School3 name = Bismarck Henning High School type = High school established = 1919 head name = Principal head = Mr. Scott Watson head name2 = Dean of Students head2 = Mr. Brent Rademacher city = 350 Holloway Street, Bismarck state =… …   Wikipedia

  • Bismarck, Otto von — ▪ German chancellor and prime minister Introduction in full  Otto Eduard Leopold, Fürst (prince) von Bismarck, Graf (count) von Bismarck Schönhausen, Herzog (duke) von Lauenburg  born April 1, 1815, Schönhausen, Altmark, Prussia [Germany] died… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”