Bismarckia nobilis
Bismarckpalme
Bismarckia nobilis

Bismarckia nobilis

Systematik
Familie: Palmengewächse (Arecaceae)
Unterfamilie: Coryphoideae
Tribus: Borasseae
Untertribus: Hyphaeninae
Gattung: Bismarckia
Art: Bismarckpalme
Wissenschaftlicher Name
Bismarckia nobilis
Hildebr. & H.Wendl.

Die Bismarckpalme (Bismarckia nobilis, Syn.: Medemia nobilis (Hildebr. & H.Wendl.) Drude) (engl. Bismarck palm) ist die einzige Pflanzenart der Gattung Bismarckia. Es handelt es sich um eine auf Madagaskar heimische Palmenart, die dort im Jahre 1878 vom deutschen Botaniker Johann Maria Hildebrandt entdeckt [1] wurde. Hildebrandt benannte die Palme nach dem Reichsgründer Otto von Bismarck; seine zusammen mit Hermann Wendland erstellte Erstbeschreibung wurde 1881 veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Bismarckpalme hat einen kräftigen, glatten, grauen Stamm und kann Wuchshöhen von 25 Metern erreichen. Die fächerförmigen Blätter sind von bläulichgrauer Farbe und erreichen einen Durchmesser von bis zu 3 Metern. Die fleischigen Blattstiele sind fast 2 Meter lang und bis zu 25 cm dick. Die Blattstiele sind mit kleinen scharfen Zähnen bewehrt.

Die Art ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch); die einzelnen Palmenexemplare sind also entweder weiblich oder männlich. Die Blütenstände wachsen zwischen den Blättern; die Blüten sind weiß. Es werden etwa 4 cm große, Walnüssen ähnelnde braune Früchte gebildet. [2]

Verbreitung und Standort

Die Heimat der Bismarckpalme liegt im nördlichen und westlichen Madagaskar. Es ist eine tropische Pflanze, die mit trockenen Standorten gut zurecht kommt. Sie toleriert nur leichte Fröste. Mittlerweile wird sie als Zierpflanze auch andernorts kultiviert, so etwa in Florida, Südkalifornien und Australien.

Nutzung

Die Bismarckpalme erfreut sich steigender Beliebtheit als Solitärpflanze für Parks und große Gärten. Vor allem die blaugraue Belaubung macht sie zu einem spektakulären Blickfang.

Quellen

  1. Botanische Zeitung (Berlin) 39 (6), 94 - 95 (1881).
  2. Gibbons, Martin: Palmen - das neue komplette Bestimmungsbuch, ISBN 3829012853

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bismarckĭa nobĭlis — Hildebr. et Wendl., eine von Hildebrandt 1878 auf den Höhenzügen von Westmadagaskar entdeckte Palme mit 50 m hohen Stämmen, blaugrünen, derben, fächerartigen Wedeln von 6–9 qm Flächeninhalt, die bis auf den Grund in handbreite Abschnitte… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bismarckia nobilis — kilnioji dangė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Arekinių šeimos dekoratyvinis augalas (Bismarckia nobilis), paplitęs Madagaskare. atitikmenys: lot. Bismarckia nobilis pranc. satra šaltinis Valstybinės lietuvių kalbos komisijos 2013 m.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bismarckia nobilis — …   Википедия

  • Bismarckia —   Bismarckia B. nobilis …   Wikipedia Español

  • Bismarckia — Nobilis …   Wikipédia en Français

  • Bismarckia — taxobox name = Bismarckia regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Monocots unranked ordo = Commelinids ordo = Arecales familia = Arecaceae subfamilia = Coryphoideae tribus = Borasseae genus = Bismarckia species = B.… …   Wikipedia

  • Latanier blanc — Bismarckia Bismarckia Nobilis …   Wikipédia en Français

  • Бисмаркия — ? Bismarckia Научная классификация …   Википедия

  • Bismarckpalme — Bismarckia nobilis Systematik Familie: Palmengewächse (Arecaceae) Unterfamilie: Co …   Deutsch Wikipedia

  • List of trees and shrubs by taxonomic family — The following is a list of trees and shrubs of high notoriety. Taxonomic families for the following trees and shrubs are listed in alphabetical order, likewise the genera and closely related species.=GYMNOSPERMS= =CONIFERS= Araucariaceae: The… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”