Bismarckturm (Kassel)

f1

Brasselsberg
Höhe 434,2 m ü. NN
Lage Nordhessen, Deutschland
Gebirge Habichtswald
Geographische Lage 51° 17′ 24″ N, 9° 24′ 26″ O51.299.4072222222222434.2Koordinaten: 51° 17′ 24″ N, 9° 24′ 26″ O
Brasselsberg (Hessen)
DEC
Brasselsberg

Der 434,2 m hohe Brasselsberg ist ein Berg im Kasseler Teil des Habichtswaldes (Nordhessen, Deutschland).

Der stark bewaldete Brasselsberg befindet sich hoch oben über dem südwestlichen Kasseler Stadtteil Brasselsberg.

Auf seinem Gipfel steht ein Bismarckturm, der 1904 mit 25,5 m Höhe erbaut wurde. Seiner Aussichtsplattform bietet eine Aussicht über Kassel und die das Kasseler Becken umgebenden Mittelgebirgen (siehe dazu auch hier). Unter anderen sind von dort oben diese Ziele zu erkennen:

Im Nordwesten befindet sich der Reinhardswald, im Osten der Kaufunger Wald und die Söhre und im Südwesten die nahen Langenberge. Über die waldreiche Landschaft des Habichtswalds blickt man zur weit entfernten Figur des Herkules.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bismarckturm — Ein Bismarckturm ist eine besondere Form des Bismarckdenkmals. Von 240 Bismarcktürmen sind heute noch 173 vorhanden. In der Bundesrepublik Deutschland sind noch 146 von ehemals 184 Türmen erhalten. Einige, u. a. alle 47 Türme nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst- und Baudenkmäler der Stadt Kassel — verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet. Joseph Beuys, „7000 Eichen Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“; Der erste von 7000 „Beuys Bäumen“ am Fridericianum Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Brasselsberg (Kassel) — Brasselsberg Stadtteil von Kassel …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Denkmal — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Turm — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarcksäule — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Aussichtstürmen — Die folgende Liste von Aussichtstürmen enthält Bauwerke, welche über für den Publikumsverkehr zugängliche Aussichtsplattformen verfügen. Sie umfasst Fernsehtürme, Wassertürme, Hochhäuser, stationäre Fahrgeschäfte und sonstige für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Brasselsberg (Habichtswald) — Brasselsberg Bismarckturm auf dem Brasselsberg Höhe 434,2  …   Deutsch Wikipedia

  • — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”