Bismarckturm (Rosengarten-Ehestorf)
Offizielle Ansichtspostkarte des Bismarckturm-Vereins zu Harburg a. E. (Stadt- und Landkreis) E. V.

Der Bismarckturm in Rosengarten-Ehestorf lag am südlichen Stadtrand Hamburgs im niedersächsischen Landkreis Harburg auf dem Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf. Er wurde im Zuge der Bismarckverehrung 1912 aus Elbklinker und Sandstein errichtet. Man folgte nicht dem Entwurf Götterdämmerung von Wilhelm Kreis, sondern einem neuen Entwurf Kreis’. Der Turm wurde als teuerster Bismarckturm Niedersachsens für 50.000 Mark errichtet und war 23 m hoch. Auf seiner Spitze war eine Feuerschale angebracht.

Er wurde am 20. April 1945 von deutschen Truppen gesprengt, um den anrückenden Engländern die Möglichkeit zu nehmen, den Turm als Artillerie-Beobachtungspunkt zu besetzen.

Weblinks

53.4390179.902008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bismarck-Denkmal — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Turm — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarcksäule — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Kreis — (* 17. März 1873 in Eltville am Rhein; † 13. August 1955 in Bad Honnef; vollständiger Name: Wilhelm Heinrich Kreis) gehört zu den bedeutenden deutschen Architekten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er wirkte auch als Hochschullehrer an… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Aussichtstürmen — Die folgende Liste von Aussichtstürmen enthält Bauwerke, welche über für den Publikumsverkehr zugängliche Aussichtsplattformen verfügen. Sie umfasst Fernsehtürme, Wassertürme, Hochhäuser, stationäre Fahrgeschäfte und sonstige für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Kiekeberg — f1 Kiekeberg Höhe 127 m ü. NN Lage Niedersachsen Gebirge Harburger Berge …   Deutsch Wikipedia

  • Freilichtmuseum am Kiekeberg — 53.4402777777789.9019444444444 Koordinaten: 53° 26′ N, 9° 54′ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”