Bismarckturm (Stuttgart)
Stuttgarter Bismarckturm

Der Bismarckturm Stuttgart im Stuttgarter Stadtteil Lenzhalde in Stuttgart-Nord liegt ca. 1000 m südwestlich des ehemaligen Messegeländes am Höhenpark Killesberg auf dem höchsten Punkt in Stuttgart-Nord. Der Turm steht auf dem Gähkopf (409 m ü. NN) und bietet eine gute Aussicht auf das Stuttgarter Stadtgebiet sowie Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Der Turm ist 20 m hoch und wurde wie viele andere Bismarcktürme nach dem preisgekrönten Entwurf „Götterdämmerung“ des Architekten Wilhelm Kreis erbaut.

Der Bau des Turmes wurde 1902 von der Studentenschaft der Technischen Hochschule Stuttgart initiiert und der Turm wurde am 16. Juli 1904 eröffnet. Auf den Turmkopf wurde eine quadratische Feuerschale von 1,5 m Seitenlänge aufgesetzt. In dieser Feuerschale wurde ein Gemisch aus Teer und Petroleum verbrannt. Dem Feuer wurde durch ein ausgeklügeltes Röhrensystem Luft zugeführt, was zu einer Flammenhöhe von 3 bis 5 m führte. Ab 1928 erhielt der Bismarckturm eine neue Funktion als Wasserturm.

Im Vorfeld seines 100. Geburtstags wurde er 2001 umfassend saniert.

Der Turm wird heute durch den Bürgerverein Killesberg und Umgebung e. V. betreut.

Blick nach Nordwesten
Blick nach Nordwesten
Blick nach Südosten
Blick nach Südosten

Weblinks

48.7936027777789.1613861111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stuttgart-Relenberg — Stadtbezirk Stuttgart Nord Stadtwappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarckturm — Ein Bismarckturm ist eine besondere Form des Bismarckdenkmals. Von 240 Bismarcktürmen sind heute noch 173 vorhanden. In der Bundesrepublik Deutschland sind noch 146 von ehemals 184 Türmen erhalten. Einige, u. a. alle 47 Türme nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Nord — 48.7972222222229.1769444444444 Koordinaten: 48° 48′ N, 9° 11′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Weissenhof — Landeshauptstadt Stuttgart Stadtbezirk Stuttgart Nord Stadtteil Weißenhof Stadtkarte L …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Weißenhof — Landeshauptstadt Stuttgart Stadtbezirk Stuttgart Nord Stadtteil Weißenhof Stadtkarte L …   Deutsch Wikipedia

  • Fernsehturm Stuttgart — Stuttgarter Fernsehturm Basisdaten Ort: Stuttgart Verwendung: Fernsehturm, Restaurant, Aussichtsplattform Bauzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Weißenhof (Stuttgart) — 48.79789.1921 Koordinaten: 48° 48′ N, 9° 12′ O Landeshauptst …   Deutsch Wikipedia

  • Halbhöhenlage (Stuttgart) — Als Halbhöhenlage bezeichnet man eine um die Stuttgarter Innenstadt gelegene Gruppe von Wohngebieten, die sich durch ihre topografische Lage an den Hängen rund um die Nesenbachbucht (dem Stuttgarter Talkessel) auszeichnet. Aufgrund ihrer Lage… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Aussichtstürmen — Die folgende Liste von Aussichtstürmen enthält Bauwerke, welche über für den Publikumsverkehr zugängliche Aussichtsplattformen verfügen. Sie umfasst Fernsehtürme, Wassertürme, Hochhäuser, stationäre Fahrgeschäfte und sonstige für den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”