ALGOL 68

ALGOL 68 ist eine Programmiersprache. Ihr Entwurf beruhte auf den Anforderungen, dass sie geeignet sein soll, Algorithmen darzustellen und zu verbreiten, diese effektiv auf einer Vielzahl unterschiedlicher Rechenanlagen auszuführen und um zu helfen, sie Studenten zu lehren.

Die Sprache ALGOL 68 stellte einen neuen Anlauf dar, beruhte jedoch auf den Erfahrungen mit ALGOL 60 und den Prinzipien dieser Sprache. Ziel war ein wesentlich breiterer Anwendungsbereich und eine stringentere Sprachdefinition. Die Definition wurde als Report on the Algorithmic Language ALGOL 68 erstmals 1968 veröffentlicht und 1976 im Revised Report grundlegend revidiert.

Der Bericht nennt als Ziele: Vollständigkeit und Klarheit der Beschreibung, Orthogonalität des Entwurfes, Sicherheit, Effektivität.

Im Vergleich zu ALGOL 60 wurden einige Konzepte vereinheitlicht; neu eingeführt wurde das Konzept eines Namens, ein Wert, der auf andere Werte referiert, die Möglichkeit zur Definition von Strukturen und anderer Datentypen. Aus der geringeren Akzeptanz von ALGOL 60 verglichen mit FORTRAN wurde geschlossen, dass eine Definition von Ein- und Ausgabe die Verbreitung fördern könnte.

Kritiker wandten ein, die Sprache habe nicht mehr die Einfachheit von Algol 60 und sei zu schwierig zu implementieren. Konzepte, die in praktisch erfolgreicheren Sprachen wie C++ weitere Verbreitung fanden, wie Überladen von Operatoren, wurden erstmals syntaktisch definiert. Im Unterschied zu Algol 60 ist die Sprache weitestgehend ausdrucksorientiert, daher auch als frühes Beispiel einer funktionalen Programmiersprache anzusehen.

In der Beschreibung der Programmiersprache wurde ein neuartiges Beschreibungsverfahren, die 2-stufige Grammatik, auch van-Wijngaarden-Grammatik genannt, entwickelt. Diese erlaubte es, alle Kontextbedingungen mit zu formalisieren.

Neu war auch das Konzept PRAGMA, das Hinweise zur Optimierung für die Compiler erlaubte, ohne die Semantik eines Programms zu ändern, sodass die Programme trotz Optimierung portabel blieben.

ALGOL 68 wurde von einigen als akademisches Projekt betrachtet, weil längere Zeit brauchbare Compiler fehlten, die den gesamten Sprachstand implementierten.

Inhaltsverzeichnis

Reservierte Symbole

In ALGOL 68 gibt es 61 reservierte Symbole (für einige Symbole gibt es Abkürzungen):

mode, op, prio, proc,
flex, heap, loc, long, ref, short,
bits, bool, bytes, char, compl, int, real, sema, string, void,
channel, file, format, struct, union, 
of, at "@", is ":=:", isnt ":/=:", true, false, empty, nil "∘", skip "~",
co "¢", comment "¢", pr, pragmat,
case in ouse in out esac "( ~ | ~ |: ~ | ~ | ~ )", 
for from to by while do od,
if then elif then else fi "( ~ | ~ |: ~ | ~ | ~ )", 
par begin end "( ~ )", go to, goto, exit.

Literatur

  • van Wijngaarden et al., Revised Report on the Algorithmic Language ALGOL 68, Acta Informatica 5, (1975), 1-236
  • A.S. Tanenbaum, A Tutorial on ALGOL 68, Computing Surveys 8, (1976), 155-190

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Algol 68 — est un langage de programmation dérivé du langage Algol 60. L objectif des concepteurs d Algol 68 était d offrir un langage de programmation universel et résolument innovateur. Pour cela, sa syntaxe a été définie à l aide d une grammaire… …   Wikipédia en Français

  • Algol 68 — ist eine Programmiersprache. Ihr Entwurf beruhte auf den Anforderungen, dass sie geeignet sein soll, Algorithmen darzustellen und zu verbreiten, diese effektiv auf einer Vielzahl unterschiedlicher Rechenanlagen auszuführen und um zu helfen, sie… …   Deutsch Wikipedia

  • ALGOL 68 — Infobox programming language name = ALGOL 68 paradigm = multi paradigm: concurrent bull; imperative year = 1968, last revised 1973 designer = A. van Wijngaarden, B.J. Mailloux, J.E.L. Peck and C.H.A. Koster, et al. developer = latest release… …   Wikipedia

  • ALGOL 68 — ● np. m. ►LANG Version améliorée d ALGOL, conçue entre 1963 et 1968 en particulier par Adriaan van Wijngaarden. Difficile à implanter et à utiliser, il était considéré comme complique …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • ALGOL 68 — …   Википедия

  • Algol 68 — …   Википедия

  • ALGOL 68 — ALGOrithmic Language imperative Programmiersprachenvariante von 1968 …   Acronyms

  • ALGOL 68 — ALGOrithmic Language imperative Programmiersprachenvariante von 1968 …   Acronyms von A bis Z

  • Interactive ALGOL 68 — The Interactive ALGOL 68 compiler for ALGOL 68 was made available by Peter Craven of Algol Applications from 1984.[1] Then in 1994 from OCCL (Oxford and Cambridge Compilers Ltd) until 2004.[2] Contents 1 Platforms 2 Extensions to standard ALG …   Wikipedia

  • Comparison of ALGOL 68 and C++ — Programming language comparisons General comparison Basic syntax Basic instructions Arrays Associative arrays String operations …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”