Bispingen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bispingen
Bispingen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bispingen hervorgehoben
53.0827777777789.998333333333390
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Heidekreis
Höhe: 90 m ü. NN
Fläche: 128,55 km²
Einwohner:

6.219 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km²
Postleitzahl: 29646
Vorwahl: 05194
Kfz-Kennzeichen: HK
Gemeindeschlüssel: 03 3 58 002
Gemeindegliederung: 9 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Borsteler Straße 4-6
29646 Bispingen
Webpräsenz: www.bispingen.de
Bürgermeister: Sabine Schlüter
Lage der Gemeinde Bispingen im Landkreis Heidekreis
Landkreis Heidekreis Niedersachsen Landkreis Nienburg/Weser Region Hannover Landkreis Verden Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Harburg Landkreis Lüneburg Landkreis Uelzen Landkreis Celle Lindwedel Buchholz Schwarmstedt Essel Hademstorf Gilten Grethem Eickeloh Hodenhagen Böhme Häuslingen Ahlden Frankenfeld Rethem Walsrode Neuenkirchen Bomlitz Schneverdingen Osterheide Bad Fallingbostel Wietzendorf Soltau Munster BispingenKarte
Über dieses Bild
Gemälde Wilseder Höhe von Valentin Ruths (1825–1905)
Hallenhaus „Dat ole Hus“ in Wilsede, erbaut um 1540, renoviert 1742, 1907 nach Wilsede versetzt

Bispingen ist eine Gemeinde im Süden der Lüneburger Heide. Sie liegt im Landkreis Heidekreis in Niedersachsen (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Ortsteile

Nachbargemeinden

Nachbarstädte

Tostedt
31km
Buchholz (Nordheide)
37km
Lüneburg, Geesthacht
39km, 59km
Schneverdingen
17km
Nachbargemeinden Bad Bevensen
55km
Soltau
16km
Wietzendorf
19km
Munster
15km

Lage

Bispingen liegt rund 15 km nordöstlich von Soltau in der Nähe der Ausfahrt 43 der Bundesautobahn 7 mitten im Herzen der Lüneburger Heide.

Wirtschaft

Touristisch ist die Südheide-Region um Bispingen vor allem als Naherholungs- und Naturschutzgebiet bekannt. Es ist Sitz des Ferienparks Bispinger Heide der Kette Center Parcs. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Ralf-Schumacher-Kartcenter. Seit Herbst 2006 befindet sich in Bispingen der SnowDome Bispingen, eine ganzjährig als Freizeiteinrichtung genutzte Ski- und Snowboard-Halle.

Sehenswürdigkeiten

Snow-Dome Bispingen

Persönlichkeiten

Personen, die mit der Gemeinde in Verbindung stehen

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Bispingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bispingen — Infobox German Location Art = Gemeinde Name = Bispingen Wappen = Bispingen Wappen.png lat deg = 53 |lat min = 04 |lat sec = 58 lon deg = 9 |lon min = 59 |lon sec = 54 Lageplan = Bundesland = Lower Saxony Landkreis = Soltau Fallingbostel Höhe = 90 …   Wikipedia

  • Bispingen — Original name in latin Bispingen Name in other language Bispingen State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.08312 latitude 9.99772 altitude 78 Population 6284 Date 2011 08 30 …   Cities with a population over 1000 database

  • Heidehof Bispingen — (Биспинген,Германия) Категория отеля: Адрес: Harmshof 2, 29646 Биспинген, Герман …   Каталог отелей

  • SnowDome Bispingen — Außenansicht der Skihalle …   Deutsch Wikipedia

  • Resort Hotel Bispingen Superior — (Биспинген,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Horstfeldweg 9 …   Каталог отелей

  • Snowdome Bispingen — Außenansicht des Snow Domes Piste …   Deutsch Wikipedia

  • Antoniuskirche (Bispingen) — St. Antonius Kirche Die evangelisch lutherische St. Antonius Kirche in Bispingen wurde von dem Architekten Eduard Wendebourg entworfen und gebaut. Ihr Bau wurde 1899 vom Gemeindevorstand beschlossen, die Grundsteinlegung erfolgte jedoch erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Schihalle — Das Alpincenter Bottrop vom Tetraeder aus gesehen Skihalle in …   Deutsch Wikipedia

  • D28 Lüneburger Heide — Gemeiner Wacholder (Juniperus communis) in der Lüneburger Heide Sandheidefläche in der Lüneburger Heide …   Deutsch Wikipedia

  • Heidjer — Gemeiner Wacholder (Juniperus communis) in der Lüneburger Heide Sandheidefläche in der Lüneburger Heide …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”