Bissig Reisen AG
Auto AG Schwyz
Logo Auto AG Schwyz
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1922
Unternehmenssitz Schwyz, Schweiz
Unternehmensleitung

Rudolf Moll
(VR-Präsident)
Michael Roost
(Geschäftsführer)

Mitarbeiter 76 (Ende 2007)
Umsatz 11,7 Mio. CHF (2007)
Branche Verkehrsunternehmen
Website

www.aags.ch

Die Auto AG Schwyz (AAGS) ist ein konzessionierter Busbetrieb der Schweiz und wurde 1922 als Aktiengesellschaft gegründet. Sie betreibt drei Ortsbuslinien und neun Regionallinien in und um die Gemeinde Schwyz. Dabei fahren die AAGS-Busse insgesamt 205 Haltestellen an. Haltestellenansager ist der lokal bekannte Lehrer und Schauspieler Urs Kündig. Bedient werden dabei auch die Gemeinden Gersau, Ingenbohl, Lauerz, Morschach, Muotathal, Sattel und Steinen.

Die Buslinie von Brunnen nach Morschach wurde im April 1969 dem Betrieb übergeben, nachdem die Brunnen-Morschach-Bahn stillgelegt worden war.

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeugpark

Bis in die 1990er-Jahre setzte die AAGS vorwiegend auf Standardbusse der Baureihe FBW 50U. Viele Gebiete im Bezirk Schwyz sind mit einem Gelenkbus nicht erreichbar. Daher besass der Busbetrieb nur einen Gelenkbus – einen Mercedes O 405 GN mit dem Autokennzeichen SZ 60000, der in der Regel auf der Linie Schwyz–Brunnen–Gersau eingesetzt wurde. Diese Fahrzeuge wurden durch Niederflurbusse der Baureihe Mercedes Citaro ersetzt. Die Gelenkbusse kommen fast ausschliesslich auf der Linie 2 Schwyz - Brunnen - Weggis - Küssnacht zum Einsatz. Auf den übrigen Linien verkehren Standardbusse der Typen NAW/Hess BU5-25, Volvo/Hess B10BLE, Scania/Hess N94UB und Mercedes-Benz/Hess Citaro. Die Linien über die Ibergeregg und nach Bisisthal werden in der Regel mit Kleinbussen bedient.

Liniennetz

Regionallinien

Linie 1

Die Linie fährt von Lauerz bzw. Seewen SZ Seewenmarkt über Schwyz Bahnhof und Schwyz Post nach Muotathal. Die Linie 6 dient dort als Fortsetzung. Nur gerade drei Buspaare täglich befahren die Strecke Lauerz-Muotathal. Die restlichen verkehren zwischen Seewenmarkt und Muotathal, bzw. zwischen Lauerz und Schwyz Post.

Die Entstehung der Linie 1

Die Linie 3 verkehrte früher von Schwyz SBB nach Sali zur Seilbahn auf die Glattalp. Dann wurde die Linie 3 mit der Linie 1 (Lauerz-Schwyz Post) zusammengelegt. Das Teilstück Muotathal Hintere Brücke - Sali figueriert seit dann als Linie 6. Der mit dieser Zusammenlegung bzw. Trennung ins Leben gerufene Abschnitt Muotathal Hintere Brücke - Hölloch wurde kurze Zeit später bereits nicht mehr bedient, im Sommer 2007 nach Bau eines neuen Kehrplatzes jedoch wieder in den Fahrplan der Linie 1 aufgenommen.

Linie 1B

Per Fahrplanwechsel 2007 nahm die AAGS den Betrieb der Linie 1B zwischen Lauerz Mühle und dem Bahnhof Arth-Goldau auf. Die Linie wird während der einjährigen Testphase im Auftrag der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) befahren. Diese verkehrt ab dem Bahnhof Goldau über Arth nach Walchwil (–Zug). Täglich verkehren sechs Buspaare zwischen Lauerz und Goldau, zwei davon verkehren von/ab Schwyz SBB. Mittelfristig soll die Linie bis Schwyz Post verlängert werden.

Linie 2

Die vermutlich längste Linie ist die sogenannte «Riviera-Linie», per Fahrplanwechsel 2004 aus der Zusammenlegung zwischen der «alten» Linie 2, Steinen–Schwyz–Brunnen–Gersau und der Buslinie Küssnacht am RigiGreppenWeggisVitznau–Gersau der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) entstanden. Ein Jahr später übertrug die SGV auch die Konzession der Linie an die AAGS. Der Abschnitt Steinen–Schwyz Post wird seit der Zusammenlegung als Linie 20 geführt. Folgende Busverbindungen existieren auf der Linie 2: Schwyz Post–Brunnen–Gersau–Vitznau–Weggis–Küssnacht am Rigi; Schwyz Post–Brunnen–Gersau; Schwyz Post–Brunnen–Brunnen Schiller und Schwyz Post–Brunnen–Morschach (ab Brunnen SBB unter der Linie 4 geführt). Auch gibt es weiterhin direkte Busse zwischen Steinen und Brunnen bzw. Gersau. Auch 2006 war diese Linie die meistbefahrendste auf dem gesamten Netz, nicht nur wegen des Trainingslagers der Brasilianischen Fußballnationalmannschaft in Weggis.

Linie 3

DIe Linie 3 verkehrt vom Seewenmarkt über Schwyz SBB, von dort in Fahrtrichtung Rickenbach über Rösslimatt, Ibach Post, Mythencenter, Schwyz Post, Rickenbach. In Fahrtrichtung Seewen bedient die Linie 3 die Stationen der Linie 1 an der Schwyzer Bahnhofstrasse.

Linie 4

Diese Linie verkehrt zwischen Brunnen SBB und Morschach LMS (Talstation Luftseilbahn Morschach–Stoos). Gewisse Busse enden bereits in Morschach Post, andere verkehren zunächst von Schwyz Post unter der Linie 2 bis Brunnen SBB, dann direkt unter der Linie 4 bis Morschach, so dass eine umsteigefreie Verbindung zwischen Schwyz und Morschach möglich ist.

Linie 5

Die Linie 5 wird nur im Sommer bedient. Sie beginnt in Schwyz Post, folgt zunächst der Linie 3 bis deren Endstation Rickenbach Stalden, dann über die Ibergeregg nach Oberiberg. Dort besteht Anschluss an das PostAuto-Netz in der Gegend um Einsiedeln. Der Kleinbus, welcher über die Ibergeregg fährt, ist mit einem Posthorn ausgestattet und trägt aussedem das Emblem der PostAutos. Im Winter verkehrt dieser Bus hauptsächlich auf der Linie 61.

Linie 6

Früher Bestandteil der Linie 1, verbindet die Linie 6 die Station Muotathal Post mit Sali, der Talstation der Seilbahn auf die Glattalp.

Linie 7

Diese Linie verkehrt auf der Strecke Schwyz–Sattel–RothenthurmAltmattBiberbrugg und wird gemeinsam mit der Schweizerischen Südostbahn (SOB) betrieben. Als Standard diente die Verbindung Schwyz–Sattel, in den letzten Jahren wurde sie mehrmals über Rothenthurm–Bahnhof Altmatt und per Dezember 2004 auch nach Biberbrugg verlängert, wo das AAGS- und das PostAuto-Netz rund um Einsiedeln miteinander verbunden werden. Der Ast Sattel Krone–Sattel-Aegeri ist zwar im AAGS-Netzplan aufgezeichnet, doch er wird nur ein Mal täglich von einem AAGS-Bus bedient. Die übrige Zeit wird diese Linie von einem Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) bedient.

Linie 10

Seit Sommer 2008 verkehrt ein Kleinbus von der Haltestelle Muotathal Hölloch (Linie 1) über den Pragelpass nach Richisau. Infolge beschränkter Platzzahl ist eine Voranmeldung für Gruppen erforderlich. Ab Fahrplanwechsel 2008 ist der Pragelbus als Linie 10 im Liniennetzplan der AAGS verzeichnet.

Linie 20

Die Linie 20 verbindet den Bahnhof Steinen SZ mit dem Busbahnhof Schwyz Post. Sie wurde per Fahrplanwechsel 2004 aus der Linie 2 herausgelöst.

Andere Bezeichnungen der Linie 20
  • Linie 8 (bis 2001)
  • Linie 2 (2001–2004)
  • Linie 20 (seit 2004)

Linie 28/2E

Die Buslinie 28 führt von der S-Bahnhaltestelle Root D4 nach Küssnacht am Rigi, und dann weiter als TransRivieraExpress (Linie 2E) entlang der Linie 2 nach Vitznau, mit Halt an ausgewählten Haltestellen.

Linie 29

Die Linie 29 führt von Küssnacht am Rigi über Merlischachen nach Meggen.


Ortsbuslinien

In den Gemeinden Weggis und Schwyz betreibt die AAGS drei Ortsbuslinien.

Linie 9

Die Linie 9 ist der Orts- und Schulbus von Weggis. Vor der Eingliederung der SGV-Buslinien in das AAGS-Streckennetz wurde diese Linie von der SGV bedient. Als Transportbeauftragter figuriert Wegmüller, Weggis.

Linie 60

Die Linie 60 ist eine der beiden Ortsbuslinien von Schwyz. Sie verbindet das Spital (ebenfalls an die Linie 1 angeschlossen) mit dem zentralen Busbahnhof Schwyz Post und dem Wohnhausquartier Mangelegg. Die Strecke Schwyz Post-Kollegi-Mangelegg-Hinterdorf-Schwyz Post wird nur im Gegenuhrzeigersinn befahren.

Linie 61

Die zweite Ortsbuslinie von Schwyz, verkehrt werktags zehn Mal auf der Strecke Kollegi–Schwyz Post–Mythencenter–Ibach Post–Studenmatt–Oberschönenbuch. Die Strecke nach Oberschönenbuch wurde anstelle des bestehenden Schulbusses in das Netz eingegliedert.

Weitere Linien

N4

Gemeinsam mit den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL) betreibt die AAGS die Linie N4 des Nachtnetzes «Nachtstern». Die Linie führt von Luzern über Küssnacht am Rigi, Weggis nach Vitznau, teilweise weiter nach Gersau bzw. Schwyz Post.


Linie 39

Die Linie wurde im Sommer 2008 für den Transfer der Schüllr der Kantonsschule Kollegium Schwyz zum Lehrerseminar Rickenbach eingeführt. Als offizielle Bezeichnung dient Linie 39, die Busse sind jedoch mit «Schulbus KKS» angeschrieben. Die Busse verkehren als Zusatzkurse zur Linie 3, oder zwischendurch. Schüler und Lehrer fahren mit entsprechenden Ausweisen gratis.

Ehemalige Linien

Linie 8

Ein Kleinbus bediente als Linie 8 die Strecke von Gersau zur Talstation Obergschwänd der Luftseilbahn Rigi–Burggeist. Die Linie wurde per Fahrplanwechsel im Dezember 2008, infolge mangelnder Rentabilität eingestellt.

Busdepot

2003 wurde das neue Busdepot im Ibächler Gebiet «Diesel» bezogen. Nebst den Einstellhallen verfügt das neue Depot auch über eine Waschanlage. Das alte Depot an der Schwyzer Schützenstrasse ging an die Victorinox.

Trivia

  • Während den Umbauphasen der Kantonsschule Kollegium Schwyz 2008–2010 bietet die AAGS für die Schüler kostenlosen Bustransfer (Kurs- und Extrabusse) zwischen Schwyz Post und Rickenbach SZ an, da sich dort der Ausweichstandort befindet.
  • Die Busse der Linie 4 befödern frühmorgens auch noch die Post zwischen Brunnen und Morschach.

Bissig Reisen AG

Übernahme durch die AAGS

2004 übernahm die AAGS die Bissig Reisen AG, ein Carbetrieb aus Brunnen SZ. Das Unternehmen figuriert seitdem als Tochter der AAGS und verlegte auch den Fuhrpark von Brunnen ins AAGS-Busdepot «Diesel». Die leerstehenden Hallen in Brunnen werden seitdem von mehreren Autogaragen gemietet sowie auch von einem Sanitärunternehmen.

Finanzen der Bissig Reisen

Nach anfänglichen Finanzproblemen scheint die Bissig Reisen nun endlich Gewinne für ihre Mutter abzuwerfen. Um das Loch in der Kasse zu beheben, musste sich das Reiseunternehmen u.a. von einigen ihrer Reisecars trennen.

Zentraler Busbahnhof Schwyz Post

Bis auf wenige Ausnahmen treffen alle AAGS-Linien beim Busbahnhof Schwyz Post zusammen. In letzter Zeit gab es einige Anträge auf Namensänderungen, da sich die Post schon lange nicht mehr beim Busbahnhof befindet, sondern einige Meter südlich im Steisteg-Quartier. Das alte Post-Gebäude ist seit einiger Zeit von der Raiffeisenbank belegt, die dort eine Filiale betreibt. In der SWR-Sendung «Was die Grossmutter noch wusste» wurde das alte Postgebäude als Palast beschrieben und die Mittelschule KKS als Kloster.

Zusammenarbeiten

Nebst der Engadin Bus, den lokalen Verehrsbetrieben des Oberengadins, mit welchen die AAGS jeweils Busse austauscht, sowie der Schweizerischen Südostbahn (SOB) und der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV), mit welchen die AAGS gemeinsam Linien betreibt, existiert auch eine Zusammenarbeit mit den Zugerland Verkehrsbetrieben (ZVB) im Ausbildungs- und Schulungsbereich. Auch helfen sich diese beiden Busbetriebe bei Fahrzeugmangel aus. Die AAGS ist nebst namhaften Verkehrsunternehmen der Schweiz wie SBB oder Zentralbahn, im Ausbildungsportal login vertreten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bissig Reisen — Auto AG Schwyz Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 …   Deutsch Wikipedia

  • Auto AG Schwyz — Basisinformationen Unternehmenssitz Schwyz, Schweiz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • AAGS — Auto AG Schwyz Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”