Bissingen

Bissingen ist der Name

  • der Gemeinde Bissingen im Landkreis Dillingen a.d.Donau in Bayern, siehe Bissingen (Bayern)
  • der Gemeinde Bissingen an der Teck im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg
  • eines Teils der Stadt Bietigheim-Bissingen im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg, siehe Bietigheim-Bissingen
  • eines Stadtteils von Herbrechtingen im Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg, siehe Bissingen ob Lontal
  • eines Adelsgeschlechts von Bissingen (Freiherren, später Reichsgrafen) in Süddeutschland, Bissingen-Nippenburg, denen z. B. die Herrschaft Schramberg gehörte
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bissingen — Bissingen …   Wikipédia en Français

  • Bissingen — Bissingen, 1) Flecken im baierischen Kreise Mittelfranken, Hauptort der gleichnamigen Herrschaft der Fürsten Öttingen Wallerstein, liegt an der Kessel, hat ein Schloß, Flachsbau u. 600 Ew; die Herrschaft hat 6400 Ew.; 2) Dorf im Oberamte Ulm des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bissingen — Infobox German Location Wappen = Wappen von Bissingen.png lat deg = 48 |lat min = 43 lon deg = 10 |lon min = 37 Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Schwaben Landkreis = Dillingen Höhe = 454 Fläche = 34.22 Einwohner = 3813 Stand = 2006 12 31… …   Wikipedia

  • Bissingen — Original name in latin Bissingen Name in other language Bissingen State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 48.71694 latitude 10.61766 altitude 443 Population 3605 Date 2013 02 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bissingen an der Teck — Bissingen an der Teck …   Wikipédia en Français

  • Bissingen-Nippenburg — ist der Name folgender Personen: Cajetan von Bissingen Nippenburg (1803–1890), österreichischer Statthalter, württembergischer und deutscher Politiker Ferdinand von Bissingen Nippenburg (1749–1831), österreichischer Landesgouverneur Dies …   Deutsch Wikipedia

  • Bissingen-Rippenburg — Bissingen Rippenburg, s.u. Bissing (Geneal.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bissingen-Nippenburg — Bissingen Nippenburg, Kajetan, Graf, ultramontaner Politiker, geb. 18. März 1806 zu Schramberg in Württemberg, gest. im Mai 1890, studierte die Rechte und trat 1828 in den österreichischen Staatsdienst. 1848 Mitglied des Vorparlaments und des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bissingen/Enz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bissingen an der Enz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”