Bistensø
Bistensee
Koordinaten: 54° 24′ N, 9° 42′ O54.4005555555569.699166666666715Koordinaten: 54° 24′ 2″ N, 9° 41′ 57″ O
Höhe: 15 m
Fläche: 5,87 km²
Einwohner: 295 (30. Sep. 2007)
Eingemeindung: 1. März 2008
Postleitzahl: 24358
Vorwahl: 04353
Karte
Lage des Ortsteils Bistensee im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Bistensee ist ein Ortsteil der Gemeinde Ahlefeld-Bistensee und liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Bistensee war bis zum 29. Februar 2008 eine selbständige Gemeinde. Sie hat am 1. März 2008 mit der Nachbargemeinde Ahlefeld zur neuen Gemeinde Ahlefeld-Bistensee fusioniert.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Der Ortsteil liegt etwa 13 km südöstlich von Schleswig, 12 km südwestlich von Eckernförde und 15 km nördlich von Büdelsdorf an der Landesstraße 206 in den Hüttener Bergen. Südwestlich verläuft die Bundesautobahn 7 von Bordesholm nach Schleswig und nördlich die Bundesstraße 76 von Schleswig nach Kiel.

Geschichte

Der Ort wurde 1142 erstmals erwähnt und taucht 1542 im Gottorper Amtsregister auf. Der Ortsname leitet sich vermutlich vom Wort Binsen ab.

Der Ort lag an der Kleinbahnstrecke von Eckernförde nach Owschlag, die um 1900 gebaut wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg befand sich ein Drahtfunksender im Gemeindegebiet, über den ein Reporter, der vormals für den Sender Freies Berlin gearbeitet hatte, ein abwechslungsreiches Lokalprogramm ausstrahlte.

Wirtschaft

Der Ort ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Auch der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle.

Im Ortsgebiet befindet sich ein evangelisches Jugendfreizeitheim, eine Badestelle und ein Gästehaus für Veranstaltungen.

Heimatmuseum

Das Heimatmuseum stellt Exponate zur Naturkunde und zum Amt Hütten aus.

Wappen

Wappen der ehemaligen Gemeinde Bistensee

Blasonierung: „In Blau ein erhöhter, beiderseits im Schildrand verschwindender goldener Dreiberg, belegt mit vier grünen Binsen, deren mittlere überhöht sind. Im erhöhten blauen Schildfuß ein silberner Fisch (Zander).“[1]

Quellen

  1. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste Schleswigscher Ortsnamen — Diese Liste enthält die deutschen, dänischen und friesischen Varianten schleswigscher Ortsnamen. Die friesischen Varianten werden inzwischen auch in Atlanten und auf Ortsschildern mitaufgeführt. Nordschleswig Die dänischen Varianten stehen an… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste schleswigscher Ortsnamen — Diese Liste enthält die deutschen, dänischen und friesischen Varianten schleswigscher Ortsnamen. Sie ist unterteilt in eine Liste für Nordschleswig und eine Liste für Südschleswig. Die friesischen Varianten werden inzwischen auch in Atlanten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schleswigsche Ortsnamen — Diese Liste enthält die deutschen, dänischen und friesischen Varianten schleswigscher Ortsnamen. Die friesischen Varianten werden inzwischen auch in Atlanten und auf Ortsschildern mitaufgeführt. Nordschleswig Die dänischen Varianten stehen an… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”