Bistum Babahoyo
Bistum Babahoyo
Karte Bistum Babahoyo
Basisdaten
Staat Ecuador
Metropolitanbistum Erzbistum Guayaquil
Diözesanbischof Sedisvakanz
Emeritierter Diözesanbischof Jesús Ramón Martínez de Ezquerecocha Suso
Emeritierter Prälat Victor Garaygordóbil Berrizbeitia
Generalvikar Nilo Euclide Anchundia Santillán
Fläche 6.531 km²
Pfarreien 49 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 761.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 563.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 74 %
Diözesanpriester 25 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 5 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 18.767
Ordensbrüder 8 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 36 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch

Das Bistum Babahoyo (lat.: Dioecesis Babahoiensis) ist eine in Ecuador gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Babahoyo.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Babahoyo wurde am 15. Juli 1948 aus Gebietsabtretungen des Bistums Guayaquil als Apostolisches Vikariat Los Ríos errichtet. Am 10. September 1951 wurde das Apostolische Vikariat zur Territorialprälatur erhoben. Am 22. August 1994 wurde die Territorialprälatur Los Ríos zum Bistum erhoben und in Bistum Babahoyo umbenannt. Das Bistum Babahoyo wurde dem Erzbistum Guayaquil als Suffraganbistum unterstellt.

Ordinarien von Babahoyo

Apostolische Vikare

  • Adolfo Maria Astudillo Morales, 13. August 1948–10. September 1951

Prälaten

Bischöfe

  • Jesús Ramón Martínez de Ezquerecocha Suso, 22. August 1994–27. März 2008
  • Fausto Gabriel Trávez Trávez OFM, seit 27. März 2008

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Ecuador — Die Römisch katholische Kirche in Ecuador ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Bistümer in Ecuador …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Guayaquil — Basisdaten Staat Ecuador …   Deutsch Wikipedia

  • Guayaquil — 2.1902777777778 79.8872222222225 Koordinaten: 2° 11′ S, 79° 53′ W G …   Deutsch Wikipedia

  • Santiago de Guayaquil — 2.1902777777778 79.8872222222225Koordinaten: 2° 11′ S, 79° 53′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Jesús Ramón Martínez de Ezquerecocha Suso — (* 31. August 1935 in Jungaitu, Spanien) ist Altbischof von Babahoyo. Leben Jesús Ramón Martínez de Ezquerecocha Suso wurde am 9. August 1959 zum Priester geweiht. Johannes Paul II.ernannte ihn am 28. Juni 1984 zum Prälaten von Los Ríos. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolisches Vikariat Zamora en Ecuador — Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”