Bistum Calicut
Bistum Calicut
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Verapoly
Diözesanbischof Sedisvakanz
Emeritierter Diözesanbischof Maxwell Valentine Noronha
Fläche 12.505 km²
Pfarreien 41 (2006)
Einwohner 10.061.127 (2006)
Katholiken 38.092 (2006)
Anteil 0,4 %
Diözesanpriester 43 (2006)
Ordenspriester 68 (2006)
Katholiken je Priester 343
Ordensbrüder 92 (2006)
Ordensschwestern 726 (2006)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Muttergottes-Kathedrale

Das Bistum Calicut (lat.: Dioecesis Calicutensis) ist eine römisch-katholische Diözese in Indien. Es ist eine Suffragandiözese des Erzbistums Verapoly.

Geschichte

Das Bistum Calicut wurde am 12. Juni 1923 aus Gebieten der Bistümer Coimbatore, Mangalore und Mysore errichtet. Erster Bischof wurde der Jesuit Paolo Charles Perini. Am 31. Dezember 1953 trat es Gebiete an die neu errichtete Eparchie Tellicherry (Syro-Malabarisch) ab. Der nächste Gebietsverlust erfolgte November 1998, als das Bistum Kannur errichtet wurde.

Bischöfe von Calicut

  • Paolo Charles Perini SJ (1923−1932)
  • Leone Proserpio SJ (1937−1945)
  • Aldus Maria Patroni SJ (1948−1980)
  • Maxwell Valentine Noronha (1980−2002)
  • Joseph Kalathiparambil (2002−2011)
  • Sedisvakanz (seit 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Mangalore — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Bangalore …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Coimbatore — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Madras Mylapore …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Kannur — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Verapoly …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Verapoly — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Francis Kallarakal …   Deutsch Wikipedia

  • Portugal im Zeitalter der Entdeckungen: Der Weg ins Dunkle —   Warum Portugal?   Von entscheidender Bedeutung für den Vorsprung Portugals im neuzeitlichen europäischen Expansionismus war die staatliche Entwicklung dieses kleinen Landes an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel. Portugal verfügte… …   Universal-Lexikon

  • Erzeparchie Tellicherry — Basisdaten Kirche Syro Malabarische Kirche Staat Indien …   Deutsch Wikipedia

  • Portugiesische Kolonialgeschichte — Das Wappen Portugals und seiner Überseeprovinzen an der Fassade der Banco Nacional Ultramarino in Lissabon …   Deutsch Wikipedia

  • Portugiesische Kolonialherrschaft — Das Wappen Portugals und seiner Überseeprovinzen an der Fassade der Banco Nacional Ultramarino in Lissabon …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”