ALMS-Saison 2007

Die American Le Mans Series 2007 begann mit dem 12-Stunden-Rennen von Sebring am 17. März 2007 und endete am 20. Oktober 2007 in Laguna Seca.

Rennergebnisse

Rennen Klasse Sieger Team Fahrzeug
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sebring
17. März
LMP1 DeutschlandDeutschland Frank Biela /
ItalienItalien Emanuele Pirro /
DeutschlandDeutschland Marco Werner
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti /
BrasilienBrasilien Tony Kanaan /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryan Herta
Andretti Green Racing Acura ARX-01a
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin /
ItalienItalien Massimiliano Papis
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Mowlem
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten St. Petersburg
31. März
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 AustralienAustralien Ryan Briscoe /
DeutschlandDeutschland Sascha Maassen
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Beach
14. April
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston
21. April
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny O’Connell /
DanemarkDänemark Jan Magnussen
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Salt Lake City
19. Mai
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Sascha Maassen /
AustralienAustralien Ryan Briscoe
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 TschechienTschechien Tomáš Enge /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Turner
Petersen White Lightning Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lime Rock
7. Juli
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Sascha Maassen /
AustralienAustralien Ryan Briscoe
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johannes van Overbeek
Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 RSR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lexington
21. Juli
LMP1 ItalienItalien Emanuele Pirro /
DeutschlandDeutschland Marco Werner
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johannes van Overbeek
Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 RSR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elkhart Lake
11. August
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
KanadaKanada Mosport
26. August
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny O’Connell /
DanemarkDänemark Jan Magnussen
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit
1. September
LMP1 ItalienItalien Emanuele Pirro /
DeutschlandDeutschland Marco Werner
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny O’Connell /
DanemarkDänemark Jan Magnussen
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Road Atlanta
6. Oktober
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Long
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin /
ItalienItalien Massimiliano Papis
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 DeutschlandDeutschland Jörg Bergmeister /
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johannes van Overbeek /
DeutschlandDeutschland Marc Lieb
Flying Lizard Motorsports Porsche 997 GT3 RSR
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Laguna Seca
20. Oktober
LMP1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Allan McNish /
ItalienItalien Rinaldo Capello
Audi Sport North America Audi R10 TDI
LMP2 DeutschlandDeutschland Timo Bernhard /
FrankreichFrankreich Romain Dumas
Penske Racing Porsche RS Spyder
GT1 MonacoMonaco Olivier Beretta /
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Gavin
Corvette Racing Corvette C6.R
GT2 BrasilienBrasilien Jaime Melo /
FinnlandFinnland Mika Salo
Risi Competizione Ferrari F430 GT

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALMS-Saison 1999 — Die American Le Mans Series 1999 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 20. März 1999 und endete am 7. November 1999 in Las Vegas. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2000 — Die American Le Mans Series 2000 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 18. März 2000 und endete am 31. Dezember 2000 in Adelaide. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2001 — Die American Le Mans Series 2001 begann am 4. März 2001 in Fort Worth und endete am 6. Oktober 2001 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2002 — Die American Le Mans Series 2002 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 16. März 2002 und endete am 12. Oktober 2002 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2003 — Die American Le Mans Series 2003 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 21. April 2003 und endete am 18. Oktober 2003 in Road Atlanta. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP 900 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2006 — Die American Le Mans Series 2006 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 18. März 2006 und endete am 21. Oktober 2006 in Laguna Seca. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Meisterschaftsendstände 2.1 LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2008 — Die American Le Mans Series 2008 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 15. März 2008 und endete am 18. Oktober 2008 in Laguna Seca. Inhaltsverzeichnis 1 Rennergebnisse 2 Gesamtpunktestand 2.1 Fahrer, Teams, Chassis und Motoren LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS-Saison 2009 — Die American Le Mans Series 2009 begann mit dem 12 Stunden Rennen von Sebring am 21. März 2009 und endete am 10. Oktober 2009 in Laguna Seca. Rennergebnisse Rennen Klasse Sieger Team Fahrzeug Vereinigte Staaten Sebring 21. März LMP1 …   Deutsch Wikipedia

  • Le-Mans-Series-Saison 2007 — Start der Mil Milhas in Brasilien November 2007. Die Le Mans Series Saison 2007 war die vierte Langstreckenmeisterschaft des ACOs. Sie wurde über sechs Rennen in der Zeit vom 15. April 2007 bis zum 10. November 2007 ausgetragen. Erstmals gewann… …   Deutsch Wikipedia

  • ALMS — American Le Mans Series American Le Mans Series (ALMS) ist eine in Nordamerika ausgetragene Rennserie für Sportwagen und wird organisiert von der IMSA, mit Anlehnung an die klassischen Le Mans Rennen des Automobile Club de l’Ouest, mit dem auch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”