Bistum Forlì-Bertinoro
Bistum Forlì-Bertinoro
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Emilia-Romagna
Kirchenprovinz Ravenna-Cervia
Metropolitanbistum Erzbistum Ravenna-Cervia
Diözesanbischof Lino Pizzi
Emeritierter Diözesanbischof Vincenzo Zarri
Generalvikar Dino Zattini
Fläche 1.182 km²
Vikariate 11 (2006)
Pfarreien 128 (2006)
Einwohner 177.425 (2006)
Katholiken 169.700 (2006)
Anteil 95,6 %
Diözesanpriester 119 (2006)
Ordenspriester 27 (2006)
Ständige Diakone 8 (2006)
Katholiken je Priester 1.162
Ordensbrüder 30 (2006)
Ordensschwestern 205 (2006)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Domkirche Santa Croce in Forlì
Konkathedrale Dom Santa Caterina in Bertinoro
Website www.webdiocesi.chiesacattolica.it

Das Bistum Forlì-Bertinoro (lat.: Dioecesis Foroliviensis-Brittinoriensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche in Italien mit Sitz in Forlì.

Es bildet zusammen mit den italienischen Bistümern Cesena-Sarsina, Rimini, San Marino-Montefeltro die römisch-katholische Kirchenprovinz des Erzbistums Ravenna-Cervia.

Zum Nachfolger von Bischof Vincenzo Zarri, dessen Rücktrittsgesuch aus Altersgründen von Papst Benedikt XVI. am 12. November 2005 angenommen wurde, ernannte dieser am selben Tag den Priester Lino Pizzi aus der Erzdiözese Modena-Nonantola, der dort zuvor Rektor des Diözesanseminars gewesen war.

Siehe auch

Weblinks

Kathedrale Santa Croce in Forli
Konkathedrale Santa Caterina in Bertinoro

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Forlí-Bertinoro — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Emilia Romagna Kirchenprovinz Ravenna Cervia Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Forlì — I Forlì,   Hauptstadt der Provinz Forlì Cesena, in der Region Emilia Romagna, Italien, am Rand des Apennins und der Verkehrslinie der Via Emilia und der Autostrada Adriatica, 108 700 Einwohner; katholischer Bischofssitz (Bistum Forlì Bertinoro);… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Italien — Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Katholische Kirchenprovinzen in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Ravenna-Cervia — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Emilia Romagna …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Basiliken in Italien — Basilika (lat. basilica) ist ein Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden katholischen Kirche verleiht. Als Basilica maior werden dabei die sechs ranghöchsten römisch katholischen Gotteshäuser bezeichnet. Vier davon stehen in Rom, zwei in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cattedrale — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bei den meisten Einträgen fehlen die Bauzeit der Kirche und weitere Informationen zu ihrer Bau und Nutzungsgeschichte. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst …   Deutsch Wikipedia

  • Duomo — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bei den meisten Einträgen fehlen die Bauzeit der Kirche und weitere Informationen zu ihrer Bau und Nutzungsgeschichte. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedralen und Dome in Italien — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Bei den meisten Einträgen fehlen die Bauzeit der Kirche und weitere Informationen zu ihrer Bau und Nutzungsgeschichte. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”