Bistum Grenoble-Vienne
Bistum Grenoble-Vienne
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Lyon
Diözesanbischof Guy de Kérimel
Generalvikar Bertrand de Courville
Michel Ferradou
Fläche 7.467 km²
Pfarreien 47 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.145.598 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 701.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 61,2 %
Diözesanpriester 210 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 43 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 30 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 2.771
Ordensbrüder 63 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 200 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Cathédrale Notre-Dame
Website cathisere.cef.fr
Kathedrale zu Grenoble

Das Bistum Grenoble-Vienne (lat.: Dioecesis Gratianopolitanus-Viennensis Allobrogum) ist ein römisch-katholisches Bistum in Frankreich. Es umfasst heute das Department Isère und den Kanton Villeurbanne im Département Rhône.

Geschichte

Im 4. Jahrhundert wurde das Bistum errichtet. Mitte des 5. Jahrhunderts wurde es in die Kirchenprovinz Vienne eingegliedert. 1779 erfolgte die Abtretung von Teilen der Diözese an das neu gegründete Bistum Chambéry. Im Zuge der Neustrukturierungen in Frankreich in Folge der französischen Revolution erfolgte 1801 die Erweiterung um das Gebiet der vormaligen Diözese Saint-Dié sowie von Teilen des aufgelösten Bistums Gap und des Erzbistums Vienne erweitert. 1822 wurden die Bistümer Gap und Saint-Dié wieder errichtet, so dass Grenoble an diese Territorien abtrat.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Grenoble — Basisdaten Staat Frankreich Metropolitanbistum Erzbistum Lyon Diözesanbischof Guy de Kérimel …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Vienne — Kathedrale Saint Maurice zu Vienne Das Bistum Vienne existierte als Kirchenprovinz vom 3. Jahrhundert bis zur Säkularisation 1801. Bischofssitz war die Stadt Vienne in Frankreich, im heutigen Département Isère. Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Vienne — Kathedrale Saint Maurice zu Vienne Das Bistum Vienne existierte als Kirchenprovinz vom 3. Jahrhundert bis zum Konkordat Napoleons mit dem Papst von 1801. Bischofssitz war die Stadt Vienne in Frankreich, im heutigen Département Isère …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Mondesert — Michel Louis Marie Joseph Mondésert (* 5. Dezember 1916 in Villefranche sur Saône, Frankreich; † 16. April 2009) war Weihbischof in Grenoble. Leben Michel Mondésert empfing die Priesterweihe am 11. Juli 1943 in Sacré Cœur de Bourg en Bresse und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Lyon — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der französischen Diözesen — Kirchenprovinzen und Diözesen des kontinentalen Frankreichs Die Römisch katholische Kirche in Frankreich ist, wie in allen größeren Ländern, in Kirchenprovinzen eingeteilt. Im französischen Mutterlande gibt es gegenwärtig 94 Diözesen, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • La Salette — 44.8166666666675.957Koordinaten: 44° 49′ N, 5° 57′ O …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Baptiste Berthier (Priester) — Jean Baptiste Berthier (* 24. Februar 1840 in Châtonnay, Frankreich; † 16. Oktober 1908 in Grave, Niederlande) war ein französischer Priester und Ordensgründer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”