Bistum Huánuco
Bistum Huánuco
Basisdaten
Staat Peru
Metropolitanbistum Erzbistum Huancayo
Diözesanbischof Jaime Rodríguez Salazar MCCJ
Generalvikar Oswaldo Porfirio Rodríguez Martínez
Fläche 44.000 km²
Pfarreien 34 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 906.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 772.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 85,2 %
Diözesanpriester 30 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 25 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 18 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 14.036
Ordensbrüder 31 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 71 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch

Das Bistum Huánuco (lat.: Dioecesis Huanucensis) ist ein in den nördlichen peruanischen Anden gelegenes römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Huánuco.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Huánuco wurde am 17. März 1865 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Lima errichtet. Es gab in seiner Geschichte mehrmals Teile seines Territoriums zur Gründung neuer Bistümer ab. Das Bistum Huánuco ist dem Erzbistum Huancayo als Suffraganbistum unterstellt.

Das Bistum umfasst die Region Huánuco.

Bischöfe von Huánuco

  • Manuel Teodoro del Valle, 27. März 1865–29. August 1872, dann Erzbischof von Lima
  • Alfonso Maria de la Cruz Sardinas OFM, 31. Oktober 1889–Juni 1902
  • Pedro Pablo Drinot y Piérola SS.CC., 8. Juni 1904–21. Oktober 1920
  • Francisco Rubén Berroa y Bernedo, 12. August 1922–24. November 1946, dann Bischof von Ica
  • Teodosio Moreno Quintana, 27. Juni 1947–17. Dezember 1956, dann Bischof von Huaraz
  • Ignacio Arbulú Pineda, 6. Februar 1959–6. April 1979
  • Antonio Kühner y Kühner MCCJ, 24. Juli 1980–22. Januar 1991
  • Ermanno Artale Ciancio SDB, 21. Juni 1994–17. September 2003
  • Jaime Rodríguez Salazar MCCJ, seit 16. Dezember 2004

Siehe auch

Weblinks

  • Eintrag zu Bistum Huánuco auf catholic-hierarchy.org, gesehen am 6. Juni 2011 (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Tarma — Basisdaten Staat Peru Metropolitanbistum Erzbistum Huancayo …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Cajamarca — Basisdaten Staat Peru Metropolitanbistum Erzbistum Trujillo …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Huarí — Basisdaten Staat Peru Metropolitanbistum Erzbistum Trujillo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Huancayo — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof Pedro Ricardo Barreto Jimeno SJ …   Deutsch Wikipedia

  • Prälatur Huarí — Basisdaten Staat Peru Metropolitanbistum Erzbistum Trujillo Diözesanbischof Ivo Baldi Gaburri …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Peru — Die Römisch katholische Kirche in Peru ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Bistümer in Peru …   Deutsch Wikipedia

  • Peru — Piruw Republika (Ket.) Piruw Suyu (Aim.) República del Perú (Spa.) Republik Peru …   Deutsch Wikipedia

  • Anexo:Escuelas superiores de música — El texto que sigue es una traducción defectuosa o incompleta. Si quieres colaborar con Wikipedia, busca el artículo original y mejora o finaliza esta traducción. Puedes dar aviso al autor principal del artículo pegando el siguiente código en su… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”