Bistum Ieper

Das Bistum Ypern ist ein ehemaliges katholisches Bistum im heutigen belgisch-französischen Grenzgebiet. Es bestand von 1559 bis 1801 in der Erzdiözese Mecheln und wurde bei der Neuordnung der Kirchenorganisation im Zuge der französischen Revolution aufgelöst. Die Diözese wurde danach verwaltet durch das Bistum Gent.

Die Kathedrale des Bistums war die heute noch erhaltene St. Martins-Kirche in Ypern.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ieper — Ieper …   Deutsch Wikipedia

  • Elverdinge — Ieper …   Deutsch Wikipedia

  • Vlamertinge — Ieper …   Deutsch Wikipedia

  • Bruegge — Brügge …   Deutsch Wikipedia

  • Brugge — Brügge …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kathedralen und Basiliken in den BeNeLux-Ländern — Eine Kathedrale ist eine Kirche mit Bischofssitz. Sie ist die Hauptkirche eines Bistums (kirchlicher Verwaltungsbezirk). Eine Basilica minor ist ein Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden katholischen Kirche unabhängig von ihrem Baustil… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der höchsten Sakralgebäude — Die Größe des Ulmer Münsters im Vergleich mit anderen populären Kathedralen und Domen in Deutschland aus der Frontansicht (von links: Ulmer Münster, Kölner Dom, Frauenkirche München, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Aachener Dom Die Liste der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ypres (Titularbistum) — Ypres (ital.: Ieper) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf das untergegangene Bistum Ypern, das dem Erzbistum Mecheln als Suffragandiözese unterstellt war, in der Stadt Ypern in Belgien . Titularbischöfe von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”