Bistum Indore
Bistum Indore
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Bhopal
Diözesanbischof Chacko Thottumarickal SVD
Fläche 19.073 km²
Pfarreien 21 (2006)
Einwohner 4.514.518 (2006)
Katholiken 35.674 (2006)
Anteil 0,8 %
Diözesanpriester 25 (2006)
Ordenspriester 51 (2006)
Katholiken je Priester 469
Ordensbrüder 69 (2006)
Ordensschwestern 308 (2006)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Francis Cathedral

Das Bistum Indore (lat.: Dioecesis Indorensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese. Es ist eine Suffragandiözese des Erzbistums Bhopal und umfasst heute die Distrikte Indore, Dewas und Dhar des Bundesstaates Madhya Pradesh.

Geschichte

Am 3. März 1931 wurde das Territorium von Indore aus Gebietsteilen der Bistümer Ajmer, Allahabad und Nagpur geformt und den Steyler Missionaren übergeben. Am 14. Dezember 1932 trafen die ersten Steyler Missionare Pater Peter Janser und sein Begleiter, Pater Leo Krzeminski, ein. Dank des Einsatzes der beiden wurde das Territorium schon nach 3 Jahren zur Apostolischen Präfektur erhoben und Peter Janser wurde der erste Apostolische Präfekt. Das Territorium umfasste zu diesem Zeitpunkt 110.000 Quadratkilometer und bestand aus den Distrikten Indore, Khargone, Khandwa, Dhar, Jhabua (ausgenommen den Tehsil Thandla), Ratlam, Dewas, Ujjain, Shajapur, Rajgarh, Bhilsa (Vidisha), Hoshangabad und den gesamten Staat Bhopal. Peter Janser versah das Amt des Apostolischen Präfekten vom 11. Juli 1935 bis Ende 1945, als er es krankheitsbedingt niederlegte. Neuer Apostolischer Präfekt wurde 1948 Hermann Westermann. Im Jahr 1952 wurde die Apostolische Präfektur zum Bistum erhoben. Erster Bischof von Indore wurde Frans Simons. Ihm folgte zwanzig Jahre später George M. Anathil nach. Seit 2008 ist Chacko Thottumarickal Bischof des Bistums Indore.

Am 13. September 1963 verlor das Bistum die Distrikte Bhopal, Sehore, Vidisha und Hoshangabad, aus denen das Erzbistum Bhopal errichtet wurde. Der nächste Gebietsverlust erfolgte 1968 als aus den Distrikten Ujjain, Shajapur und Rajgarh die Eparchie Ujjain (Syro-Malabarische Kirche) errichtet wurde. Im Jahr 1977 wurde aus den Distrikten Khandwa und Khargone das Bistum Khandwa errichtet. 1981 erhielt das Bistum Indore den Distrikt Mandsaur, der vorher zum Bistum Ajmer gehörte. Zuletzt verlor das Bistum am 25. März 2002 einen Teil seiner Gebiete, nämlich die Distrikte Jhabua, Mandsaur, Nimach und Ratlam, aus denen das Bistum Jhabua entstand. Das heutige Bistum Indore besteht aus den Distrikten Indore, Dewas und Dhar.

Bischöfe von Indore

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Ajmer — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Agra …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Ujjain — Basisdaten Kirche Syro Malabarische Kirche Staat Indien Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Jhabua — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Bhopal …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Khandwa — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Bhopal …   Deutsch Wikipedia

  • Thottumarickal — Chacko Thottumarickal SVD (* 7. Januar 1949[1] in Kerala) ist ein römisch katholischer Bischof. Der aus dem Bundesstaat Kerala stammende Thottumarickal trat 1967 der Ordensgemeinschaft der Steyler Missionare bei und wurde am 11. Mai 1979 zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Chacko Thottumarickal — SVD (* 7. Januar 1949[1] in Kerala, Indien) ist römisch katholischer Bischof von Indore. Leben Der aus dem Bundesstaat Kerala stammende Thottumarickal trat 1967 der Ordensgemeinschaft der Steyler Missionare bei und wurde am 11. Mai 1979 zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Janser — Peter Janser, Apostolischer Präfekt von Indore Peter Janser SVD (* 9. November 1878 in Bexbach; † 4. Mai 1959 in Waukegan, Illinois, USA) war ein katholischer Priester aus dem Bistum Speyer, Steyler Missionar in Amerika …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Bhopal — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Leo Cornelio SVD …   Deutsch Wikipedia

  • George Marian Anathil — SVD (* 28. Juni 1932 in Athirampuzha; † 2. Mai 2009) war Bischof von Indore. Leben Anathil wurde am 2. Oktober 1959 zum Priester geweiht. Am 18. Dezember 1972 wurde er zum Bischof von Indore ernannt und erhielt am 29. Juni 1973 schließlich die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”