Bistum Mysore
Bistum Mysore
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Bangalore
Diözesanbischof Thomas Vazhapilly
Generalvikar J. B. Xavier
Fläche 21.051 km²
Pfarreien 71 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Einwohner 9.944.000 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken 95.050 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Anteil 1 %
Diözesanpriester 93 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordenspriester 83 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 540
Ordensbrüder 269 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ordensschwestern 895 (31. Dezember 2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Joseph’s Cathedral

Das Bistum Mysore (lat.: Dioecesis Mysuriensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Mysore.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Mysore wurde 1850 durch Papst Pius IX. aus Gebietsabtretungen des Bistums Madura als Apostolisches Vikariat Mysore errichtet. Am 1. September 1886 wurde das Apostolische Vikariat Mysore zum Bistum erhoben. Es wurde dem Erzbistum Bangalore als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Mysore gab in seiner Geschichte mehrmals Teile seines Territoriums zur Gründung neuer Bistümer ab.

Territorium

Das Bistum Mysore umfasst die Distrikte Mysore, Mandya und Chamarajanagar im Bundesstaat Karnataka.

Ordinarien von Mysore

Apostolische Vikare

Bischöfe

  • Jean-Yves-Marie Coadou MEP, 1886–1890
  • Eugène-Louis Kleiner MEP, 1890–1910
  • Augustin-François Baslé MEP, 1910–1915
  • Hippolyte Teissier MEP, 1916–1922
  • Maurice-Bernard-Benoit-Joseph Despatures MEP, 1922–1940, dann Bischof von Bangalore
  • René-Jean-Baptiste-Germain Feuga MEP, 1941–1962
  • Mathias Sebastião Francisco Fernandes, 1963–1985
  • Francis Michaelappa, 1986–1993
  • Joseph Roy, 1994–2003
  • Thomas Vazhapilly, seit 2003

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Chikmagalur — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Bangalore …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Salem — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Pondicherry und Cuddalore …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Calicut — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Verapoly …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Ootacamund — Basisdaten Staat Indien Metropolitanbistum Erzbistum Madras Mylapore …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Bangalore — Basisdaten Staat Indien Diözesanbischof Bernard Blasius Moras …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Philomena’s Church — Dom zur Heiligen Philomena Mysore Die St. Philomena Kirche ist eine römisch katholische Kirche in Mysore im Bistum Mysore, Indien. Sie wurde im Jahr 1936 im neugotischen Stil in Anlehnung an den Kölner Dom erbaut.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Список глав государств в 1650 году — Список глав государств в 1649 году  1650 год  Список глав государств в 1651 году  Список глав государств по годам См. также: Список религиозных лидеров в 1650 году Список колониальных губернаторов в 1650 году Содержание 1 Австралия …   Википедия

  • Furnos Maior — war eine antike Stadt in der römischen Provinz Byzacena bzw. Africa proconsularis in der Sahelregion von Tunesien. Furnos Maior (ital.: Fornos Maggiore) ist ein ehemaliges Bistum der römisch katholischen Kirche und heute ein Titularbistum. Liste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”