Bistum Neuquén
Bistum Neuquén
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Mendoza
Diözesanbischof Virginio Domingo Bressanelli SCI
Emeritierter Diözesanbischof Marcelo Angiolo Melani SDB
Generalvikar Graziano Cavalli
Fernando Montes SDB
Alejandro Sánchez
Fläche 94.078 km²
Pfarreien 52 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 530.219 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 450.686 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 85 %
Diözesanpriester 32 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 26 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 12 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 7.770
Ordensbrüder 36 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 101 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral María Auxiliadora

Das Bistum Neuquén (lat.: Dioecesis Neuquenianus, span.: Diócesis de Neuquén) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Neuquén.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Neuquén wurde am 10. April 1961 durch Papst Johannes XXIII. aus Gebietsabtretungen des Bistums Viedma errichtet. Das Bistum ist dem Erzbistum Mendoza als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Neuquén

Siehe auch

Weblinks

  • Eintrag zu Bistum Neuquén auf catholic-hierarchy.org (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Viedma — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Comodoro Rivadavia — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Bahía Blanca …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Jaime Francisco de Nevares — SDB (* 29. Januar 1915 in Buenos Aires; † 19. Mai 1995 in Neuquén) war ein argentinischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. 1945 war er in die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos eingetreten. Nach den philosophisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Argentinien — Die Römisch katholische Kirche in Argentinien ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Liste der Bistümer …   Deutsch Wikipedia

  • Jaime de Nevares — Jaime Francisco de Nevares SDB (* 29. Januar 1915 in Buenos Aires; † 19. Mai 1995 in Neuquén) war ein argentinischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. Inhaltsverzeichnis 1 Kirchliche Laufbahn 2 Soziales und politisches …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Mendoza — Basisdaten Staat Argentinien Diözesanbischof José María Arancibia …   Deutsch Wikipedia

  • Radrizzani — Agustín Roberto Radrizzani SDB (* 22. September 1944) ist ein argentinischer Ordenspriester und römisch katholischer Erzbischof von Mercedes Luján. Nachdem er am 5. Januar 1968 in die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos eingetreten war,… …   Deutsch Wikipedia

  • Marcelo Angiolo Melani — SDB (* 15. September 1938 in Florenz) ist ein italienischer Ordenspriester und römisch katholischer Bischof. Leben Nach seinem Eintritt in die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos und die philosophisch theologischen Studien wurde er am 21 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”