Bistum Noyon
Basisdaten
Staat Belgien
Metropolitanbistum Erzbistum Mecheln-Brüssel
Diözesanbischof Guy Harpigny
Generalvikar Olivier Fröhlich
Fläche 3.796 km²
Pfarreien 578 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Einwohner 1.288.000 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Katholiken 902.370 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Anteil 70,1 %
Diözesanpriester 341 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ordenspriester 56 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ständige Diakone 33 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Katholiken je Priester 2.273
Ordensbrüder 84 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ordensschwestern 769 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Kathedrale Notre-Dame de Tournai
Webpräsenz www.diocese-tournai.be

Das Bistum Tournai (lat.: Dioecesis Tornacensis) besteht seit über 1.500 Jahren. Der Kirchensprengel umfasst heute im wesentlichen die belgische Provinz Hennegau, im Mittelalter aber auch einen erheblichen Teil der damaligen Grafschaft Flandern.

Geschichte

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Tournai — Basisdaten Staat Belgien Metropolitanbistum Erzbistum Mecheln Brüssel …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Beauvais — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Noyon — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Noyon (Frankreich): Faustin Gondulph Evroul Bertimond um 531–545: Heiliger Medardus 626 bis 1146 war das Bistum Noyon war mit dem Bistum Tournai vereinigt, siehe Liste der Bischöfe von Tournai. 1146–1148 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Noyon — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Noyon (Frankreich): Faustin Gondulph Evroul Bertimond um 531–545: Heiliger Medardus 626 bis 1146 war das Bistum Noyon war mit dem Bistum Tournai vereinigt, siehe Liste der Bischöfe von Tournai. Das Wap …   Deutsch Wikipedia

  • Pairie — Der Titel Pair (französisch von lat. par = gleich) bezeichnet seit dem 13. Jahrhundert politisch privilegierte Hochadelige in Frankreich. Die englische Form ist Peer. Der Status eines Pairs von Frankreich war der höchste im französischen Adel und …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Tournai — Die folgenden Persone waren Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Tournai bzw. Doornik (Belgien): 540 : Heiliger Eleuthere erwähnt 549 und 552 : Agrecius 545 : Heiliger Medardus zwischen 626 und 1146 war das Bistum Tournai mit dem Bistum Noyon… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon von Vermandois — († 10. Februar 1148) war Bischof von Tournai Noyon bis 1146 und danach Bischof von Noyon. Er war ein Sohn des Grafen Hugo von Vermandois und der Adelheid von Valois, väterlicherseits gehörte er der Dynastie der Kapetinger an. Simon wurde 1123 zum …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der ehemaligen katholischen Bistümer — Die Liste der ehemaligen katholischen Bistümer ist eine nach Staaten und Kirchenprovinzen geordnete Auflistung untergegangener römisch katholischer Bistümer, welche keine Titularbistümer sind. Inhaltsverzeichnis 1 Albanien 2 Belgien 3 Bosnien… …   Deutsch Wikipedia

  • Varesnes — Varesnes …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Tournai — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Tournai bzw. Doornik (Belgien): 540 : Heiliger Eleuthere erwähnt 549 und 552 : Agrecius 545 : Heiliger Medardus zwischen 626 und 1146 war das Bistum Tournai mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”