Bistum Ostrava-Opava
Basisdaten
Staat Tschechien
Metropolitanbistum Erzbistum Olmütz
Diözesanbischof František Lobkowicz OPraem
Generalvikar Martin David
Fläche 6.273 km²
Pfarreien 276 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Einwohner 1.317.000 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Katholiken 423.600 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Anteil 32,2 %
Diözesanpriester 186 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ordenspriester 49 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ständige Diakone 26 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Katholiken je Priester 1.803
Ordensbrüder 61 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ordensschwestern 234 (31. Dezember 2007 / AP 2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Tschechisch
Kathedrale Katedrála Božského Spasitele
Webpräsenz www.doo.cz

Das Bistum Ostrau-Troppau (lat.: Dioecesis Ostraviensis-Opaviensis, tschech.: Biskupství ostravsko-opavské) ist das jüngste Bistum der römisch-katholischen Kirche in der Tschechischen Republik.

Wappen des Bistums
Gebäude des Bistums
Die römisch-katholische Gottes-Erlöser-Kathedrale in Ostrau (Ostrava), 2008
Die römisch-katholische Mariä Himmelfahrt-Konkathedrale in Troppau (Opava), 2008

Es wurde am 30. Mai 1996 von Papst Johannes Paul II. aus dem Erzbistum Olmütz mit der Apostolischen Konstitution Ad Christifidelium spirituali herausgelöst und diesem als Suffraganbistum unterstellt. Es umfasst Mährisch-Schlesien und Gebiete in Nordmähren. Auf 6.360 km² lebten hier 2002 etwa 600.000 Katholiken in 276 Pfarreien mit 149 Diözesanpriestern, 55 Ordenspriestern, 16 Diakonen und 327 Ordensschwestern. Bischof ist František Václav Lobkowicz. Er residiert in Mährisch-Ostrau, wo in den Jahren 1998−2000 ein neues Diözesanzentrum errichtet wurde.

Das Gebiet des Bistums enthält auch jenes Gebiet, welches ursprünglich der in der Tschechoslowakei liegende Teil des Erzbistums Breslau darstellte. Dieser mährisch-schlesische Teil wurde erst 1978 an das Erzbistum Olmütz angegliedert.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum Ostrau-Troppau — Basisdaten Staat Tschechien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kathedralen in Europa —   Diese Liste umfasst nur diejenigen Kathedralen in Europa , die nicht in separaten Speziallisten aufgeführt sind, also: für die deutschsprachigen Länder für Frankreich für Großbritannien und Nordirland für Irland für Italien für Niederlande …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifaltigkeitskirche Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifaltigkeitskirche in Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifaltigkeitspfarrkirche in Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Fulneker Wunder — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Jungfrau Maria von Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mutter Gottes von Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche in Fulnek — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. 49.71181717.9041617Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”