Bistum San Nicolás de los Arroyos
Bistum San Nicolás de los Arroyos
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Rosario
Diözesanbischof Héctor Sabatino Cardelli
Generalvikar Marciano Alba Martínez
Fläche 14.500 km²
Pfarreien 51 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 431.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 394.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 91,4 %
Diözesanpriester 84 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 6 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.378
Ordensbrüder 12 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 120 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral San Nicolás de Bari
Website www.obispadosn.org.ar

Das Bistum San Nicolás de los Arroyos (lat.: Dioecesis Sancti Nicolai de los Arroyos, span.: Diócesis de San Nicolás de los Arroyos) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Nicolás de los Arroyos.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum San Nicolás de los Arroyos wurde am 3. März 1947 durch Papst Pius XII. mit der Päpstlichen Bulle Maxime quidem iuvat aus Gebietsabtretungen des Erzbistums La Plata und des Bistums Mercedes errichtet. Das Bistum gab am 11. Februar 1957 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums San Isidro ab und am 27. März 1976 trat es Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Zárate-Campana ab. Das Bistum San Nicolás de los Arroyos ist dem Erzbistum Rosario als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von San Nicolás de los Arroyos

Siehe auch

Weblinks

  • Eintrag zu Bistum San Nicolás de los Arroyos auf catholic-hierarchy.org (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum San Nicolas de los Arroyos — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Rosario Diözesanbischof Héctor Sabatino Cardelli …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum San Isidro — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Buenos Aires …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Concordia — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Paraná …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Zárate-Campana — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum La Plata …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Venado Tuerto — Basisdaten Staat Argentinien Metropolitanbistum Erzbistum Rosario …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Argentinien — Die Römisch katholische Kirche in Argentinien ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Liste der Bistümer …   Deutsch Wikipedia

  • Iubaltiana (Titularbistum) — Iubaltiana (ital.: Giubalziana) war eine antike Stadt in der römischen Provinz Africa, später Byzacena, und ist heute ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Liste der Titular(erz)bischöfe Francisco Juan Vénnera, 1966–1970,… …   Deutsch Wikipedia

  • Titularbistum Iubaltiana — Iubaltiana (ital.: Giubalziana) war eine antike Stadt in der römischen Provinz Africa, später Byzacena, und ist heute ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Liste der Titular(erz)bischöfe Francisco Juan Vénnera, 1966–1970,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”