Bistum Soissons
Bistum Soissons
Basisdaten
Staat Frankreich
Kirchenprovinz Reims
Metropolitanbistum Erzbistum Reims
Diözesanbischof Hervé Giraud
(seit 22. Februar 2008)
Emeritierter Diözesanbischof Marcel Herriot
Generalvikar Michel de Hedouville
Alain Bosquet
Fläche 7.378 km²
Pfarreien 43 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 539.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 393.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 72,9 %
Diözesanpriester 99 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 8 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 15 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 3.673
Ordensbrüder 9 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 160 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Kathedrale Saint-Gervais-et-Saint-Protais
Website diocesedesoissons.cef.fr

Das Bistum Soissons (lat.: Dioecesis Suessionensis (Laudunensis et Sanquintinensis)) wurde am Anfang des 4. Jahrhunderts als Bistum in Augusta Suessionum (Soissons), geschaffen, der späteren Hauptstadt des fränkischen Reiches von Soissons, womit es – wie andere Bistümer in Hauptstädten auch – von Anfang an eine besondere Stellung in der Kirchenhierarchie einnahm.

Das Bistum Soissons ist Suffraganbistum des Erzbistum Reims

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Soissons (Begriffsklärung) — Soissons bezeichnet: Soissons, eine Stadt im französischen Département Aisne Soissons sur Nacey, eine Gemeinde im französischen Département Côte d’Or Arrondissement Soissons, ein Arrondissement im französischen Département Aisne Grafschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Soissons — Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Soissons (Frankreich): Heiliger Sixtus Heiliger Sinicus Heiliger Divitienus Rufinus Filienus Mercurius (um 347) Heiliger Onesimus I. Vinzenz Luberan Onesimus II. Heiliger Edibus (um 451) Heiliger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Reims — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Charles-Henri-Joseph Binet — Charles Henri Joseph Kardinal Binet (* 8. April 1869 in Juvigny, Frankreich; † 15. Juli 1936 in Besançon) war Erzbischof von Besançon. Leben Charles Henri Joseph Binet erhielt seine philosophische und theologische Ausbildung in Paris. Er empfing… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der französischen Diözesen — Kirchenprovinzen und Diözesen des kontinentalen Frankreichs Die Römisch katholische Kirche in Frankreich ist, wie in allen größeren Ländern, in Kirchenprovinzen eingeteilt. Im französischen Mutterlande gibt es gegenwärtig 94 Diözesen, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Binet — Charles Henri Joseph Kardinal Binet (* 8. April 1869 in Juvigny, Frankreich; † 15. Juli 1936 in Besançon) war Erzbischof von Besançon. Leben Charles Binet erhielt seine ph …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Stadt Herford — Die Geschichte der Stadt Herford beschreibt die Entwicklung der ostwestfälischen Stadt Herford. Inhaltsverzeichnis 1 Stadtgründung 2 12. bis 15. Jahrhundert 3 Neuzeit 4 Chroni …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kathedralen in Frankreich — Eine Kathedrale ist eine Kirche mit Bischofssitz. Sie ist die Hauptkirche eines Bistums (kirchlicher Verwaltungsbezirk). Wenn ein Bistum mehrere mögliche Bischofkirchen besitzt, heißen diese Ko Kathedralen. Inhaltsverzeichnis 1 Römisch Katholisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”