Bistum Tacna y Moquegua
Bistum Tacna y Moquegua
Basisdaten
Staat Peru
Metropolitanbistum Erzbistum Arequipa
Diözesanbischof Marco Antonio Cortez Lara
Emeritierter Diözesanbischof José Hugo Garaycoa Hawkins
Generalvikar Pedro Juan Tito Calizaya
Fläche 30.941 km²
Pfarreien 38 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 608.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 540.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 88,8 %
Diözesanpriester 42 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 19 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 3 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 8.852
Ordensbrüder 27 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 100 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Konkathedrale Santa Catalina

Das Bistum Tacna y Moquegua (lat.: Dioecesis Tacnensis et Moqueguensis) ist eine in Peru gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tacna.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Tacna y Moquegua wurde am 18. Dezember 1944 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Arequipa als Bistum Tacna errichtet. Es wurde dem Erzbistum Arequipa als Suffraganbistum unterstellt. Am 11. Juli 1992 wurde der Name des Bistums Tacna in Bistum Tacna y Moquegua geändert.

Bischöfe von Tacna y Moquegua

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Antonio Cortez Lara — (* 10. Dezember 1957 in Chiclayo, Peru) ist Bischof von Tacna y Moquegua in Peru. Leben Marco Antonio Cortez Lara studierte Philosophie und Katholische Theologie am Dözesanpriesterseminar „Santo Toribio de Mogrovejo“. Er hat einen Abschluss in… …   Deutsch Wikipedia

  • Apollinare — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Pontificia Universitas Sanctae Crucis Gründung 1984/1985 Trägerschaft kirchlich (Opus Dei) …   Deutsch Wikipedia

  • Collegio Apollinare — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Pontificia Universitas Sanctae Crucis Gründung 1984/1985 Trägerschaft kirchlich (Opus Dei) …   Deutsch Wikipedia

  • Pontificia Università della Santa Croce — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Pontificia Universitas Sanctae Crucis Gründung 1984/1985 Trägerschaft kirchlich (Opus Dei) …   Deutsch Wikipedia

  • Università della Santa Croce — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Pontificia Universitas Sanctae Crucis Gründung 1984/1985 Trägerschaft kirchlich (Opus Dei) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Arequipa — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof Javier Augusto Del Río Alba …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Peru — Die Römisch katholische Kirche in Peru ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Bistümer in Peru …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Trujillo — Basisdaten Staat Peru Diözesanbischof Héctor Miguel Cabrejos Vidarte OFM …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”