ALSQ

Das Amsterdam Loeki Stardust Quartet (kurz: ALSQ) ist ein niederländisches Blockflötenquartett. Es hat durch seinen individuellen Umgang mit der Blockflöte und sein unkonventionelles Repertoire die Auffassung von einem Blockflötenquartett erheblich geändert.

Geschichte

Das 1978 gegründete Quartett wurde erstmals 1981 bekannt, als es am Musica Antiqua Concours in Brügge teilnahm und mit einem Stück von Stevie Wonder gegen die Wettbewerbsregeln verstieß. Es wurde dennoch zum Gewinner gekürt. Damit begann eine steile Karriere für die vier Musiker. Das Quartett kann etliche Auftritte u. a. in Berlin, Utrecht, Sapporo und London und einige Tourneen durch Europa, die USA und Japan vorweisen. Es erfreut sich schon seit längerem großer Beliebtheit in aller Welt und wird als ernsthaftes Ensemble angesehen. Am 26. November 2007 gab das ALSQ den letzten Auftritt in der Formation Brüggen, Steenhoven, Ritter und Koschitzki. Nun spielt es wieder in der ehemaligen Gründungsbesetzung Brüggen, Steenhoven, Leenhouts und Driever.

Diskographie

  • Fade Control (2007)
  • Nocturne (2005)
  • Fugue around the clock (2003)
  • Fantazia (2002)
  • Time Signals
  • Die Kunst der Fuge
  • Dutch Masters volume 40
  • La Spagna
  • Consort Songs
  • Pictured Air
  • Concerti di Flauti
  • Capriccio di Flauti
  • A Concorde of Sweete Sound
  • The Image of Melancolly
  • Italian Recorder Music
  • Extra Time
  • Italian Recorder Music
  • Virtuoso Recorder Music
  • Alte Musik im Linzer Schloß

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amsterdam Loeki Stardust Quartett — Das Amsterdam Loeki Stardust Quartet (kurz: ALSQ) ist ein niederländisches Blockflötenquartett. Es hat durch seinen individuellen Umgang mit der Blockflöte und sein unkonventionelles Repertoire die Auffassung von einem Blockflötenquartett… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”