Bistum Vercelli
Basisdaten
Staat Italien
Kirchenregion Piemont
Kirchenprovinz Vercelli
Diözesanbischof Enrico Masseroni
Generalvikar Cristiano Bodo
Fläche 1.658 km²
Vikariate 6 (31.12.2007 / AP2008)
Pfarreien 117 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 185.920 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 181.340 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 97,5 %
Diözesanpriester 108 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 25 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 10 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.363
Ordensbrüder 29 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 343 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Italienisch
Kathedrale Dom Sant'Eusebio
Webpräsenz www.vercelli.net
Suffraganbistümer Bistum Alessandria
Bistum Biella
Bistum Casale Monferato
Bistum Novara

Das Erzbistum Vercelli (lat.: Archidioecesis Vercellensis, ital.: Arcidiocesi di Vercelli) ist eine Erzdiözese der römisch-katholischen Kirche in Italien mit Sitz in Vercelli. Den Rang eines Erzbistums erhielt Vercelli am 17. Juli 1817.

Die Diözese entstand bereits im 4. Jahrhundert. Der erste Bischof war der sagenumwobene Eusebius von Vercelli. Im Mittelalter war Vercelli auch aufgrund seiner strategischen Lage im Vorfeld eines wichtigen Alpenpasses bedeutender Bischofssitz. Während der Zeit der Langobarden war Vercelli Sitz eines Herzogs und besaß das Recht, Goldmünzen zu prägen. Die Bischöfe Atto von Vercelli und Leo von Vercelli konnten im 10. und 11. Jahrhundert die Machtstellung ihrer Stadt durch königliche Privilegien weiter ausbauen und gegen diverse Angriffe seiner Gegner (unter Führung des Markgrafen Arduin von Ivrea) erfolgreich verteidigen. Machtkämpfe innerhalb des Klerus in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts schwächten die Position der Kirche in der Stadt, die in der Mitte des 12. Jahrhunderts eigenständig wurde.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vercelli — Vercelli …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Vigevano — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Lombardei Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Messina — Karte Basisdaten Staat Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Trient — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Triveneto Kirchenprovinz Trient …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Vercelli — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Piemont Kirchenprovinz Vercelli …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Vercelli — Basisdaten Staat Italien Kirchenregion Piemont Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Vercellae — Vercelli …   Deutsch Wikipedia

  • Vërsèj — Vercelli …   Deutsch Wikipedia

  • Gechingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Basiliken in Italien — Basilika (lat. basilica) ist ein Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden katholischen Kirche verleiht. Als Basilica maior werden dabei die sechs ranghöchsten römisch katholischen Gotteshäuser bezeichnet. Vier davon stehen in Rom, zwei in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”