Bistum Ösel-Wiek
Das Bistum Ösel-Wiek (rot-farbig) als Teil der Livländischen Konföderation

Das Bistum Ösel-Wiek wurde 1228 vom Bischof Albert von Buxhöveden auf der estnischen Insel Ösel gegründet.

Ab 1246 wurde es dem Erzbistum Riga unterstellt. Es umfasste außer der Insel Ösel auch Teile der Insel Dagö sowie das heutige estnische Festland im Westen, das man damals Wiek nannte. Der Sitz war nach mehrfachem Wechsel Arensburg. Die Bischöfe waren bis 1559 als Fürstbischöfe auch Reichsfürsten. Mit Einzug der Reformation wurde das Bistum aufgelöst. 1560 fiel Ösel an das Königreich Dänemark, während Dagö 1563 dem Königreich Schweden einverleibt wurde. 1645 fiel auch Ösel an Schweden. Das Gebiet des aufgelösten Bistums ging 1721 nach dem Großen Nordischen Krieg im Frieden von Nystad vollständig an das Russische Reich, wo es bis 1918 verblieb.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottfried von Ösel-Wiek — Gottfried († nach 1257) war der erste Bischof des Bistums Ösel Wiek in Westestland. Gottfried (Gedefricus, Gottfridus) war ein Mönch des Zisterzienser Ordens. Er war vor seiner Ernennung zum Bischof Prior des Klosters Pforta bei Naumburg und Abt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bishopric of Ösel-Wiek — Infobox Former Country native name = Bisdom Ösel Wiek (nds) Ecclesia Osiliensis (la) conventional long name = Bishopric of Ösel Wiek common name = Bishopric of Ösel Wiek| continent = Europe | region = Baltic | country = Estonia era = Middle Ages… …   Wikipedia

  • Eveche d'Osel-Wiek — Évêché d Ösel Wiek L Évêché d Ösel Wiek (en estonien Saare Lääne piiskopkond ; en allemand Bistum Ösel Wiek) était une principauté semi indépendante sur le territoire des comtés actuels de Saare et de Lääne en Estonie. Histoire L évêché fut… …   Wikipédia en Français

  • Évéché d'Ösel-Wiek — Évêché d Ösel Wiek L Évêché d Ösel Wiek (en estonien Saare Lääne piiskopkond ; en allemand Bistum Ösel Wiek) était une principauté semi indépendante sur le territoire des comtés actuels de Saare et de Lääne en Estonie. Histoire L évêché fut… …   Wikipédia en Français

  • Évêché d'ösel-wiek — L Évêché d Ösel Wiek (en estonien Saare Lääne piiskopkond ; en allemand Bistum Ösel Wiek) était une principauté semi indépendante sur le territoire des comtés actuels de Saare et de Lääne en Estonie. Histoire L évêché fut créé en 1228 par le …   Wikipédia en Français

  • Évêché d'Ösel-Wiek — L Évêché d Ösel Wiek (en estonien Saare Lääne piiskopkond ; en allemand Bistum Ösel Wiek) était une principauté semi indépendante dans le territoire des régions actuelles de Saare et de Lääne en Estonie. Il était suffragant de l archevêché… …   Wikipédia en Français

  • Bistum Kurland — Lage des Bistums im Deutschordensland Das Bistum Kurland bestand von etwa 1234 bis 1583 und war, abgesehen von Reval, das kleinste der Bistümer im livländischen Raum. Im Staat des Deutschen Ordens Nach der Eroberung des nordlichen Teiles von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Ösel — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Fürstbischöfe von Ösel Wiek: Bischofsliste in der Bischofsburg Kuressaare …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Haapsalu — Die Bischofsburg Haapsalu heute Die Bischofsburg Haapsalu (estnisch Haapsalu piiskopilinnus) ist ein mittelalterlicher Burg und Domkomplex in der Stadt Haapsalu (deutsch Hapsal) im Westen Estlands. Sie wurde im 13. Jahrhundert als eines der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Hapsal — Die Bischofsburg Haapsalu heute Die Bischofsburg Haapsalu (estnisch Haapsalu piiskopilinnus) ist ein mittelalterlicher Burg und Domkomplex in der Stadt Haapsalu (deutsch Hapsal) im Westen Estlands. Sie wurde im 13. Jahrhundert als eines der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”