ALUMIL

ALUMIL Milonas (griechisch ΑΛΟΥΜYΛ Μυλωνάς, üblich ist statt der korrekten Umschreibung ALOYMYL Mylonas die Schreibweise ALUMIL Milonas) ist der größte Hersteller von Aluminium-Halbzeug in Griechenland und einer der großen Hersteller auf dem Gebiet der Aluminium-Extrusion in Europa.

Der Hauptsitz des Unternehmens und die zentrale Verwaltung befinden sich im Industriegebiet von Kilkis, 45 km nördlich von Thessaloniki (Griechenland).

Im Jahre 1988 gründete die Familie Mylonas eine der ersten Aluminium-Extrusionslinien Griechenlands, die aus einer 1600-Megatonnen-Presse bestand. Die Aktienmehrheit befindet sich heute noch im Familienbesitz, Giorgos Mylonas ist Vorstandsvorsitzender.

Seit 1998 wird ALUMIL als Aktiengesellschaft an der Börse von Athen gehandelt. Das Unternehmen ist eines der technologisch führenden Industrieunternehmen in Griechenland und beschäftigt etwa 2.500 Mitarbeiter. ALUMIL ist insbesondere auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung führend.

Der Umsatz stieg im Jahr 2007 auf 287,6 Millionen Euro. [1]

Die ALUMIL S.A. ist das führende Unternehmen der ALUMIL-Gruppe, zu der als Tochtergesellschaften gehören: ALOYSYS in Athen, INTERNO, ALUFOND, I.AL.N.G., ALUNEF, ALUKOM in Komotini, METRON in Serres, ALUFIL und G.A. Plastics in Kilkis, ferner ausländische Tochtergesellschaften in Rumänien (ALUMIL ROM und ALUMIL EXTRUSION), Albanien, Bulgarien, Polen, in der Ukraine, Ägypten, Moldawien, Deutschland, Mazedonien (Skopje), Zypern, Serbien, Italien, Bosnien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

ALUMIL stellt Aluminium-Profilsysteme für architektonische Zwecke wie Türen, Fenster, Fassaden, Atrien, Trennwände her. ALUMIL liefert ferner Industrieprofile, die nach Anforderungen des Kunden gefertigt werden und in Bereichen wie dem Baugewerbe, im Transportwesen sowie für mechanische und elektronische Anwendungen Verwendung finden.

ALUMIL hat sowohl in West- und Osteuropa als auch in Afrika und dem Mittleren Osten ein weites Vertriebsnetz aufgebaut. Der Exportanteil liegt bei mehr als 60%.

Das Unternehmen verfügt in Nordgriechenland über mehrere Produktionsstätten:den Industriekomplex in Kilkis, Extrusionsanlagen in Xanthi und Komotini sowie eine Fabrik zur Fertigung von Automationsanlagen im Industriegebiet von Serres.

Diese Betriebsstätten verfügen über zehn Extrusionslinien mit einer Produktionska-pazität von über 80.000 Tonnen im Jahr, ferner über drei Anlagen für elektrostatische Beschichtung mit einer Kapazität von 26.500 Tonnen lackierten Profilen, eine Fertigungs-anlage für Guss-Aluminiumteile, Montagebänder zur Herstellung von wärmegedämmten Profilen, Anlagen für Speziallackierungen, zur Fertigung von Innen- und Sicherheitstüren, zur Fertigung von rollgeformten, ausgeschäumten Profilen aus Aluminium, zur Fertigung von Automationssystemen, zur Fertigung von Aluminiumpaneelen und zur Eloxierung von Profilen mit einer Kapazität von über 30.000 Tonnen.

Einzelangaben

  1. Datamonitor Computerwire Service

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ALUMIL Milonas — (griechisch ΑΛΟΥΜYΛ Μυλωνάς, üblich ist statt der korrekten Umschreibung ALOYMYL Mylonas die Schreibweise ALUMIL Milonas) ist ein führender Hersteller auf dem Gebiet der Aluminium Extrusion aus Kilkis, 45 km nördlich von Thessaloniki in… …   Deutsch Wikipedia

  • Giorgos Mylonas — (griechisch Γιώργος Μυλωνάς, * 2. März 1959 in Serres) ist einer der bedeutendsten Industriellen Griechenlands. Er wurde einer breiten Öffentlichkeit als Opfer einer Entführung am 9. Juni 2008 bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Kukuš — Gemeinde Kilis Δήμος Κιλκίς (Κιλκίς) DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Kilkis — Gemeinde Kilkis Δήμος Κιλκίς (Κιλκίς) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”