Bitch Slapping

Als Happy Slapping (engl. etwa für „fröhliches Schlagen“) wird eine Körperverletzung auf meist unbekannte Passanten, aber auch Mitschüler oder Lehrer bezeichnet. Die meist jugendlichen Angreifer laufen dabei z. B. auf ihr Opfer zu und schlagen es z. B. ins Gesicht. Mitunter werden Opfer auch bis zur Bewusstlosigkeit verprügelt, anderweitig verletzt, sexuell genötigt oder vergewaltigt. Die Angreifer flüchten daraufhin, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Üblicherweise wird der Angriff von einem weiteren Beteiligten mit einer Handy- oder Videokamera gefilmt. Die Aufnahmen werden anschließend im Internet veröffentlicht oder per Mobiltelefon verbreitet.

Inhaltsverzeichnis

Einzelfälle

Seit 2004 scheint das Phänomen in England zuzunehmen, woraufhin auch im europäischen Festland von vereinzelten Vorfällen berichtet wurde. Ein besonders gravierender Fall von Happy Slapping wurde am 30. Oktober 2004 bekannt, als eine Jugendbande einen 37-jährigen Barkeeper zu Tode prügelte und seinen Freund schwer verletzte. Im Juni 2005 fanden im schweizerischen Winterthur und Basel mehrere Happy-Slapping-Angriffe statt. Am 18. Juni 2005 verhaftete die Polizei in England vier Jugendliche, die im Zuge einer solchen Aktion ein elfjähriges Mädchen vergewaltigt hatten. Ein ähnlicher Fall führte in Polen zum Suizidfall Ania in Danzig.

Berichterstattung und Ausmaß

Über Happy Slapping wurde in der englischen, deutschsprachigen sowie internationalen Presse intensiv berichtet. Es bleibt allerdings unklar, wie verbreitet solche Angriffe tatsächlich sind. Kritiker der medialen Berichterstattung wie der britische Kulturforscher Graham Barnfield meinen, dass es sich hierbei vor allem um ein Medienphänomen handele. Sie belegen das mit der geringen Anzahl der dokumentierten Übergriffe und kritisieren die Massenmedien, die Einzelfälle zu einem Massenphänomen hochzustilisieren und nicht immer objektiv darüber zu berichten. Ebenso seien viele dieser Gewaltvideos inszeniert.[1] Auf der anderen Seite wird von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen, da eine Anzeige aus Schamgefühl meist nicht erwogen wird. In einer Befragung von 3.600 Jugendlichen, durchgeführt vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen, äußerte sich jeder zehnte Jugendliche über derartige Gewalterfahrungen.

Motive

Manche Studien liefern einen Zusammenhang mit häufigen Konsum gewalthaltiger Computerspiele, Video- und Fernsehfilme und -shows, während andere zum gegenteiligen Ergebnis kommen. Motive für „Happy Slapping“ sind unter anderem ein Bedürfnis, sich über „Extremhandlungen“ aufmerksam zu machen und diese Gewalttaten als „Videobeweis“ zu dokumentieren und zugleich das Opfer erneut zu demütigen. Der Medienpädagoge Fred Schell äußerte sich „In einer Gesellschaft in der eine mediale Präsentation eigentlich üblich ist - Alles wird medial präsentiert, ob das Waren sind, Dienstleistungen, Menschen, die ganze Politik ist heut 'ne mediale Inszenierung. Dann muss man sich nicht wundern, wenn Jugendliche bei ihren Handlungen und Tätigkeiten sich auch medial inszenieren.“ Der Kriminologe Christian Pfeiffer sagte: „Wir alle tendieren doch dazu, dass wir Höhepunkte unseres Lebens filmisch oder fotografisch festhalten wollen. Jugendliche tun das auf ihre Weise: Für sie ist das der Höhepunkt der Woche, wenn sie jemand anderes beim Prügeln besiegt haben, wenn sie ihn richtig am Boden hatten. Und das wollen sie dann auch noch filmisch dokumentieren, es prahlend anderen zeigen und den Gegner demütigen, das ist das Motiv hinter 'Happy Slapping'.“[2]

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Es gibt einfach keinen Respekt mehr, Süddeutsche Zeitung, 28. Juni 2005
  2. Horror-Trend "Happy Slapping", NDR, 28. August 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bitch-slap — /ˈbɪtʃ slæp/ (say bich slap) verb (t) (bitch slapped, bitch slapping) Colloquial to hit with a bitch slap …   Australian English dictionary

  • bitch-slap — v. ( slapped, slapping) vulgar slang [trans.] deliver a stinging blow to (someone), typically in order to humiliate them I d bitch slap her too if she mouthed off to me like that Origin: 1990s: originally black English, referring to a woman… …   Useful english dictionary

  • List of recurring characters in Entourage — This is the list of major and minor recurring characters in the ongoing HBO dramedy series Entourage . This list focuses on the characters themselves whether they are real people or fictional characters. For the complete list of celebrity… …   Wikipedia

  • George S. Patton — Patton redirects here. For other uses, see Patton (disambiguation). For other people named George Patton, see George Patton (disambiguation). George Smith Patton, Jr …   Wikipedia

  • Spanish profanity — Joder redirects here. For the community in Nebraska, see Joder, Nebraska. This article is a summary of Spanish profanity, referred to in the Spanish language as lenguaje soez (low language), maldiciones (curse words), malas palabras (bad words),… …   Wikipedia

  • A Pimp Named Slickback — Boondocks character name = A Pimp Named Slickback picture = voiceactor = Katt Williams firstepisode = Guess Hoe s Coming to Dinner A Pimp Named Slickback is a fictional character from the Adult Swim animated television series The Boondocks ,… …   Wikipedia

  • Roger Codger — Unreferenced|date=October 2007|section called Cultural references Infobox American Dad! episode Title =Roger Codger Series =American Dad! Caption =Roger in Disguise Season =1 Episode =5 Airdate =June 5, 2005 Production =1AJN04 Writer =Dan Vebber… …   Wikipedia

  • 2001 (Dr. Dre album) — 2001 …   Wikipedia

  • List of EastEnders two-hander episodes — EastEnders two hander episodes refers to singular episodes of the BBC soap opera EastEnders that feature only two members of the cast for the duration. Scripted like mini plays, two hander episodes have become a tradition in EastEnders over the… …   Wikipedia

  • Chappelle's Show — Format Sketch comedy Created by Dave Chappelle Neal Brennan …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”