Bitterlichstab
Ein Bitterlichstab bei Ausführung der Winkelzählprobe.

Ein Bitterlichstab ist ein einfaches Instrument zur Durchführung der Winkelzählprobe, einer effizienten Methode zur Ermittlung der Bestandesgrundfläche, die eine wichtige Größe zur Einschätzung von stehenden Holzvorräten in einem Wald darstellt. [1] Das Instrument ist benannt nach seinem Erfinder, dem Forstwissenschaftler Walter Bitterlich.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Ein Bitterlichstab besteht aus einem geraden Holz- oder Leichtmetallstab und einem an einer der beiden Stirnseiten des Stabes orthogonal angebrachten Metallplättchen oder einer Einkerbung. Das Verhältnis der Länge des Stabes zur Breite des Metallplättchens beträgt dabei 50:1.

Andere für die Durchführung der Winkelzählprobe geeignete Geräte sind das Spiegelrelaskop, welches ebenfalls von Bitterlich entwickelt wurde, sowie das Dendrometer von Horst Kramer. Der Bitterlichstab weist im Vergleich zum Spiegelrelaskop eine geringere Messgenauigkeit auf. Er hat jedoch den Vorteil, dass er mit geringem Aufwand auch von Privatpersonen angefertigt werden kann.

Anwendung

Siehe Hauptartikel Winkelzählprobe.

Zur Winkelzählprobe wird der Stab mit dem einen Ende dicht unter ein Auge des Anwenders gehoben. Über das Metallplättchen am anderen Ende wird von einem festen Standpunkt aus jeder Baum im Umkreis in Brusthöhe anvisiert. Der Anwender dreht sich dabei um den Ansatzpunkt des Stabes vor seinem Auge. Jeder Baum, der für den Anwender breiter als das Metallplättchen erscheint, wird gezählt. Jeder gezählte Baum nach einer vollen Umdrehung entspricht 1 m2 Bestandesgrundfläche pro Hektar (bei einem Verhältnis von Stab zu Metallplättchen von 50:1). Werden z.B. 20 Bäume gezählt, so ergibt sich eine Bestandesgrundfläche von 20 m2/ha. Bei der Erfassung der Bäume kann nach Baumarten differenziert werden.

Weblinks

 Commons: Bitterlichstab – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weiterführende Literatur

Einzelnachweise

  1. Das Kosmos Wald- und Forstlexikon. 2002. Stuttgart. S. 91. ISBN 3-44009316-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Erfinder — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste forstwirtschaftlicher Geräte und Maschinen — Die folgende Liste forstwirtschaftlicher Geräte und Maschinen ist alphabetisch sortiert, wobei Synonyme oder ähnliche Gerätschaften auf den Hauptbegriff verweisen. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Erfindern — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Bitterlich — (* 19. Februar 1908 in Reutte, Tirol; † 9. Februar 2008 ebenda [1][2]) war ein österreichischer Forstwissenschaftler. Dank seiner Erfindungen wurde er zum Begründer der modernen Waldinventur. Er galt als eine der bekanntesten und renommiertesten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”