Bittova

Iva Bittová (* 22. Juli 1958 in Bruntál) ist eine tschechische Sängerin, Schauspielerin und Violinistin.

Iva Bittova 2007

Biographie

Als Kind einer musikalischen Familie lernte sie Ballett, Geige und sang. Sie wurde jedoch zunächst als Schauspielerin bekannt, vor allem in dem Musikfilm „Balada pro banditu“. Sie studierte Schauspiel und wirkte danach über zehn Jahre am Theater Husa na provázku in Brünn. Sie befasste sich auch wieder mit Gesang, Violine und Komposition.

Ihre Musik nimmt sehr heterogene Einflüsse auf. Zwischen Jazz, Avantgarde, mährischer Folklore und klassischem Songwriting ist sie auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, bei denen jedoch stets ihre variable, zarte bis durchdringende Stimme im Vordergrund steht.

Sie ist mit dem tschechischen Percussionisten Pavel Fajt verheiratet und lebt mit ihren beiden Söhnen Matouš (* 1982) und Toník (* 1991) in Lelekovice, einem Dorf bei Brünn.

Der englische Avantgarde-Musiker Fred Frith widmete ihr sein 1. Streichquartett „Lelekovice“ (1990).

Diskografie

  • Vladimír Godár: Mater (2006)
  • Elida (2005)
  • The Man who cried (2003)
  • Step a cross the border (2003)
  • Ples Upírů (2002)
  • Čikori (2001)
  • Echoes (2001)
  • Classic (1998)
  • Béla Bartók - 44 Duets for Two Violins (1997)
  • Bílé inferno (1997)
  • Bittová & Fajt (1997)
  • Iva Bittová (1997)
  • Pustit musíš (1996)
  • Divná slečinka (1996)
  • Kolednice (1995)
  • Ne nehledej (1994)
  • River of Milk (1991)
  • Dunaj (1988)
  • Svatba (1988)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bittová — Iva Bittová (* 22. Juli 1958 in Bruntál) ist eine tschechische Sängerin, Schauspielerin und Violinistin. Iva Bittova 2007 Biographie Als Kind einer musikalischen Familie lernte sie Ballett, Geige und sang. Sie wurde jedoch zunächst als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bittova, Iva — (1958 )    Slovakia. Musician and composer. A violinist and composer who comes from a musical family, including her sister Ida Kelarova. She creates pieces merging Gypsy, folk, and jazz idioms. CDs: Iva Bittova with the Skampa Quartet and Bilé… …   Historical dictionary of the Gypsies

  • Iva Bittová — Infobox musical artist | Name = Iva Bittová Img capt = Iva Bittová at Union Hall, Brooklyn, New York City, 25 September 2007 Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Iva Bittová Alias = Born = birth date and age|1958|7|22… …   Wikipedia

  • Iva Bittova — Iva Bittová Iva Bittová (née le 22 juillet 1958 à Bruntál) est une actrice, chanteuse et violoniste tchèque. Sommaire 1 Biographie 2 Discographie 3 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Iva Bittová — (née le 22 juillet 1958 à Bruntál) est une actrice, chanteuse et violoniste tchèque. Sommaire 1 Biographie 2 Discographie 3 Filmographie 4 …   Wikipédia en Français

  • Iva Bittová — (* 22. Juli 1958 in Bruntál) ist eine tschechische Sängerin, Schauspielerin und Violinistin. Als Musikerin international bekannt wurde sie durch den Dokumentarfilm über Fred Frith „Step Across The Border“ (1990), in dem sie zusammen mit Pavel… …   Deutsch Wikipedia

  • Iva Bittova — Iva Bittová (* 22. Juli 1958 in Bruntál) ist eine tschechische Sängerin, Schauspielerin und Violinistin. Iva Bittova 2007 Biographie Als Kind einer musikalischen Familie lernte sie Ballett, Geige und sang. Sie wurde jedoch zunächst als… …   Deutsch Wikipedia

  • Dunaj (band) — Dunaj Also known as Pustit musíš, Kolektiv, Iva Bittová a Dunaj Origin Brno, Czechoslovakia Genres Alternative rock, avant garde, art rock, rock Years active …   Wikipedia

  • Биттова, Ива — Ива Биттова …   Википедия

  • Rosy Dreams — Infobox Film name = Rosy Dreams writer = Dušan Hanák Dušan Dušek starring = Juraj Nvota Iva Bittová Hana Slivková Josef Hlinomaz director = Dušan Hanák editing = Alfréd Benčič producer = cinematography = Dodo Šimončič music = Petr Hapka… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”