Biyun si
Eingang zum Tempel der Azurblauen Wolken
Arhats-Halle (Luohan tang)
Diamantthronpagode (Jingang baozuo ta)
Sun Yat-sen Gedächtnishalle (Sun Zhongshan jiniantang)

Der Tempel der Azurblauen Wolken (chin. 碧云寺, Biyun si, engl. Temple of Azure Clouds)[1] ist ein buddhistisches Tempelkloster im östlichen Teil der Pekinger Westberge (Xīshān 西山) gerade ausserhalb des Nordtores des Duftberg-Parks (Xiangshan Gongyuan 香山公园) im Bezirk Haidian, einem nordwestlichen Vorort von Peking, China, ca. 20 km vom Stadtzentrum entfernt. Er wurde im 14. Jahrhundert erbaut, im Jahr 1331 während der Mongolen-Dynastie (1271-1368), und wurde 1748 erweitert.

Der Tempel steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-203).

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. Der im Chinesischen auch 香山碧云寺 Xiāngshān Bìyún Sì (engl. Fragrant Hills Temple of Azure Clouds) heißt. Weitere deutsche Bezeichnungen sind unter anderem Tempel der azurnen Wolken oder Tempelkloster Baiyun Si.


Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biyunsi — Eingang zum Tempel der Azurblauen Wolken Arhats Halle (Luohan tang) …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster der Azurblauen Wolken — Eingang zum Tempel der Azurblauen Wolken Arhats Halle (Luohan tang) …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel der Azurnen Wolken — Eingang zum Tempel der Azurblauen Wolken Arhats Halle (Luohan tang) …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel der Azurblauen Wolken — Eingang zum Tempel der Azurblauen Wolken Arhats Halle (Luohan tang) …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Peking) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern in der regierungsunmittelbaren Stadt Peking (Abk. Jing), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Beijing daxue honglou …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmäler der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking — Inhaltsverzeichnis 1 Beschlüsse 2 Übersicht (nach Stadtbezirken und Kreisen) 2.1 Dongcheng 东城区 (101) 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Temple of Azure Clouds — The Temple of Azure Clouds (Chinese: ; pinyin: Bìyún Sì), is a Buddhist temple located in the eastern part of the Western Hills, just outside the north gate of Fragrant Hills Park (Xiangshan Gongyuan), in the Haidian District, a northwestern… …   Wikipedia

  • Fragrant Hills — Park (Xiangshan Park; The park was built in 1186 in the Jin Dynasty (1115 to 1234) and expanded during the Yuan Dynasty and Ming Dynasty. In 1745, Emperor Qianlong (1711 to 1799) ordered the addition of many new halls, pavilions and gardens and… …   Wikipedia

  • Western Hills — The Western Hills (Chinese: ; pinyin: Běijīng Xīshān) is a hilly region in the western part of Beijing, China, part of the Taihang mountain range. The Western Hills comprise the western part of the Haidian District, as well as parts of the… …   Wikipedia

  • Храм Лазурных облаков — Достопримечательность Храм Лазурных облаков 碧云寺 Вход в храм …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”