Bizzarini
Rennversion des Bizzarrini 5300 GT
Bizzarrini P538 von 1967

Bizzarrini ist ein Sportwagenhersteller in Italien. Das Unternehmen wurde 1964 in Livorno von Giotto Bizzarrini gegründet, dessen berufliche Laufbahn 1954 in der Entwicklungsabteilung von Alfa Romeo begann. 1957 wurde Bizzarrini von Ferrari eingestellt. Dort war er unter anderem an der Entwicklung des 250 GTO beteiligt. Nach heftigem Streit mit Enzo Ferrari gründete er Anfang der 1960er-Jahre zusammen mit Carlo Chiti und anderen die ATS (Automobili Turismo e Sport), um Konkurrenz zu Ferrari aufzubauen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch kläglich.

1964 gründete er seine eigene Firma Società Prototipi Bizzarrini in Livorno. Auf der Grundlage eines für Iso Rivolta erstellten Entwurfs baute er den GT 5300, einen Sportwagen mit V8-Motor, 365 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 250 km/h. 1966 änderte er den Firmennamen in Bizzarrini SpA. Die Geschäfte liefen jedoch nicht zufriedenstellend. 1969 stellte Bizzarrini die Produktion von Autos ein. Bis dahin wurden rund 155 Fahrzeuge mit dem Namen Bizzarini hergestellt.

1992er Bizzarrini BZ-2001

Der BZ-2001 ist ein Mittelmotor-Sportwagen des italienischen Herstellers Bizzarrini. Dieser Wagen gehört zu den eher seltenen in seiner Klasse, die kaum zufällig auf der Straße zu sehen sind. Er wird von einem V12 angetrieben und hat eine maximale Leistung von 360 PS bei 4500/min. Den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigt er in 3,9 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 186 Meilen pro Stunde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giotto Bizzarini — Giotto Bizzarrini Giotto Bizzarrini est né le 6 juin 1926 à Livourne, en Toscane. Cet ingénieur en automobile italien a exercé son activité depuis 1954 pour de grands constructeurs comme Alfa Romeo, Ferrari ou Lamborghini. Biographie Après avoir… …   Wikipédia en Français

  • Giotto Bizzarrini — (born June 6, 1926) is an Italian automobile engineer active from the 1950s through 1970s.A native of Livorno, Bizzarini was chief engineer at Ferrari in the 1950s, working on such notables as the Ferrari 250 GTO. He split from the company in a… …   Wikipedia

  • Giotto Bizzarrini — est né le 6 juin 1926 à Livourne, en Toscane. Cet ingénieur en automobile italien a exercé son activité depuis 1954 pour de grands constructeurs comme Alfa Romeo, Ferrari ou Lamborghini. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Luigi d'Este — Luigi Cardinal d Este (Arezzo or Ferrara 21 December 1538 Montegiordano, Rome 30 December 1586), of the house of Este, [ [http://www.castelloestense.it/eng/castello/storia/personaggi.html Este genealogical chart] .] was the second of the five… …   Wikipedia

  • Bizzarrini S.p.A — Bizzarrini S.p.A  известный итальянский производитель штучных спортивных автомобилей. Эта компания была основана в 1964 г. талантливым инженером Giotto Bizzarrini (Джотто Биззарини). Первоначально компания была названа Prototipi Bizzarrini s …   Википедия

  • Sam Posey — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Erster Start: Großer Preis der U …   Deutsch Wikipedia

  • Lamborghini 350 GTV — Constructeur Lamborghini Années de production 1963 Production 1 exemplaires …   Wikipédia en Français

  • Маренцио, Лука — Лука Маренцио Luca Marenzio …   Википедия

  • 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1967 — Die J Version des Ford GT40, der MK IV mit der Startnummer 1. Siegerwagen von Dan Gurney und A.J. Foyt …   Deutsch Wikipedia

  • Massimo Natili — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Italien  Italien Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1961 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”