Bjarne Madsen
DanemarkDänemark Bjarne Madsen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. April 1964
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #5
Spielerkarriere
1980–1982 Vojens IK

Bjarne Soegaard Madsen (* 20. April 1964) ist ein ehemaliger dänischer Eishockeyspieler, der seit 1997 als Spielervermittler arbeitet.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Madsen begann 1968 mit dem Eishockeysport und spielte von 1977 bis 1982 in allen dänischen Juniornationalmannschaften. Ab 1980 gehörte er auch als Mitglied des Vojens IK zur dänischen Eliteliga, mit denen er im gleichen Jahr dänischer Meister wurde. 1982 wurde er in den Kader der dänischen Herrennationalmannschaft berufen. Im gleichen Jahr wurde er während eines Spiels gegen die Bande geschleudert und brach sich einen Halswirbel, womit seine sportliche Karriere beendet war.[1]

Als Tetraplegiker absolvierte er danach ein Studium des Wirtschaftsrechts und war von 1990 bis 1994 Manager des Vojens Hockey Club. Seit 1997 widmet er sich ausschließlich der Spielervermittlung und -betreuung. Die Standorte seiner Agentur sind in das schwedische Malmö und Providence in den Vereinigten Staaten. Er berät Spieler aus zahlreichen nationalen Ligen, wie der National Hockey League, Elitserien oder Deutschen Eishockey Liga. Zu seinen Klienten zählen unter anderem Spieler wie Henrik Zetterberg, Peter Regin, Corey Locke, Kasper Degn, Mathis Olimb, Tore Vikingstad, Levente Szuper und Jeff Ulmer.

Karrierestatistik

Hauptrunde
Saison Team Liga S T A Pkt SM
1980/81 Vojens IK DEN-1 27 2 6 8 10
1981/82 Vojens IK DEN-1 26 12 12 24 12
1982/83 Vojens IK DEN-1 11 2 5 7 16
DEN-1 gesamt 64 16 23 39 38

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Einzelnachweise

  1. Spielerprofil auf sonderjyske.dk

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Madsen — steht für: Madsen (Waffe), leichtes Maschinengewehr Madsen (Band), deutsche Rockband englischer Name für den Ort Haukawakawa in Neuseeland Madsen (Utah), Ort in den Vereinigten Staaten Madsen (Wisconsin), Ort in den Vereinigten Staaten Madsen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bjarne Petersen — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Mad–Mag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gerald Metroz — Gérald Métroz (* 16. Mai 1962) ist ein schweizerischer Autor, Exsportler und Sportmanager. Inhaltsverzeichnis 1 Das „Wunder von Sembrancher“ 2 Die sportliche Karriere 3 Weitere Aktivitäten 4 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Métroz — Gérald Métroz (* 16. Mai 1962) ist ein schweizerischer Autor, Exsportler und Sportmanager. Inhaltsverzeichnis 1 Das „Wunder von Sembrancher“ 2 Die sportliche Karriere 3 Weitere Aktivitäten 4 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • SønderjyskE Ishockey — Größte Erfolge Dänischer Meister 1979, 1980, 1982, 2006, 2009, 2010 Vereinsinfos Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • 20. April — Der 20. April ist der 110. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 111. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 255 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage März · April · Mai 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Gérald Métroz — (* 16. Mai 1962) ist ein Schweizer Autor, Exsportler und Sportmanager. Inhaltsverzeichnis 1 Das „Wunder von Sembrancher“ 2 Die sportliche Karriere 3 Weitere Aktivitäten …   Deutsch Wikipedia

  • literature — /lit euhr euh cheuhr, choor , li treuh /, n. 1. writings in which expression and form, in connection with ideas of permanent and universal interest, are characteristic or essential features, as poetry, novels, history, biography, and essays. 2.… …   Universalium

  • Championnats du Danemark de cyclisme sur route — Les championnats du Danemark de cyclisme sur route ont été créés en 1987. Nicki Sørensen durant le Tour de France 2008 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”