Bjarte Engen Vik

Bjarte Engen Vik (* 3. März 1971 in Tromsø) ist ein ehemaliger norwegischer Skisportler in der Nordischen Kombination.

Karriere

Der Nordische Kombinierer war Ende der 90er Jahre einer der besten Athleten seiner Sportart, wobei er vor allem im Skispringen überzeugen konnte.

Seine internationale Karriere begann Vik, der für Bardufoss IF startete, 1991 mit 20 Jahren. Schon im ersten Rennen wurde er Zwölfter. 1994 durfte Vik dann bei den Olympischen Winterspielen im eigenen Land starten und gewann zwei Medaillen. In der Weltcupsaison 1995/96 gelang ihm der erste Weltcuperfolg.

1997 wurde Vik zum ersten Mal Weltmeister mit der Mannschaft und gewann zudem eine Silbermedaille im Einzel. Im selben Jahr wurde er mit der Holmenkollen-Medaille geehrt. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano holte er den Titel sowohl im Einzel als auch im Team. Im selben Jahr gewann er auch den Gesamtweltcup, den er in der Saison 1998/99 erfolgreich verteidigen konnte. 1999 und 2001 fügte er drei weitere Weltmeistertitel seiner Sammlung hinzu. Im April 2001 beendete Vik überraschend seine Karriere und begründete dies mit Motivationsproblemen.

Mit 26 Weltcupsiegen liegt er in der ewigen Bestenliste hinter Hannu Manninen (46) und Ronny Ackermann (28) auf dem dritten Platz.

Erfolge

  • Zweifacher Olympiasieger 1998
  • Eine Silber- und eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 1994
  • Vierfacher Weltmeister
  • Zweifacher Gesamtweltcupsieger (1998, 1999)
  • 26 Weltcup-Einzelsiege

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bjarte Engen Vik — Naissance 3 mars 1971 Tromsø Nationalité  Norvege !Norvège Profession …   Wikipédia en Français

  • Bjarte Engen Vik — (born March 3, 1971) is a former Norwegian nordic combined athlete. He won the FIS World Cup overall twice, in 1997/98 and 1998/99 with a total of 24 wins. He also has eight medals from the FIS Nordic World Ski Championships with five golds (1997 …   Wikipedia

  • Vík — Vik ist ein nordischer Orts und Familienname, der sich vom norrønen vík „Bucht“ herleitet. Das Wort weist auf eine Fjordbucht oder Flußeinbuchtung hin. Vik als Ortsname Den Namen tragen: der Ort Vík í Mýrdal, Island die Kommune Vik in der Provinz …   Deutsch Wikipedia

  • Vik — ist ein nordischer Orts und Familienname, der sich vom norrønen vík „Bucht“ herleitet. Das Wort weist auf eine Fjordbucht oder Flusseinbuchtung hin. Vik ist der Name folgender Orte: auf den Färöern: Kurzform für den Ort Haldarsvík auf den Färöern …   Deutsch Wikipedia

  • Vik (disambiguation) — Vik, which means cove in Scandinavian languages, may refer to the following:Places*Vik, a municipality and village in Sogn og Fjordane, Norway *Vik village in Hole municipality, Buskerud, Norway *Vik village in Vestnes municipality, Møre og… …   Wikipedia

  • Nordische Kombination 1998/99 — Rang Name Land Punkte 1. Bjarte Engen Vik  Norwegen 2035 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Kombination 1999/00 — Rang Name Land Punkte 1. Samppa Lajunen  Finnland 2175 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Kombination 1997/98 — Rang Name Land Punkte 1. Bjarte Engen Vik  Norwegen 1468 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Kombination 2000/01 — Rang Name Land Punkte 1. Felix Gottwald  Oesterreich  Österreich 1785 …   Deutsch Wikipedia

  • Nordische Kombination 1994/95 — Rang Name Land Punkte 1. Kenji Ogiwara  Japan 1285 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”