AMC Eagle
AMC
1987 AMC Eagle wagon burgundy-woodgrain NJ.jpg
Eagle
Hersteller: American Motors Corporation
Produktionszeitraum: 1980–1987
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Schrägheck, dreitürig; Stufenheck, zwei-/viertürig; Kombi, fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
2,5 l (68 kW)
4,2 l (87 kW)
Länge: 4181 mm (SX/4)
4674 mm
Breite: 1854 mm (SX/4)
1803 mm
Höhe: 1397 mm (SX/4)
1400 mm
Radstand: 2470 mm (SX/4)
2775 mm
Leergewicht: 1392–1484 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der AMC Eagle ('Adler') ist ein Crossover-Fahrzeug der American Motors Corporation und wurde von 1980 bis 1988 produziert. Im letzten Modelljahr 1988 wurden ausschließlich Kombis gebaut.

Der AMC Eagle ist eine Mischung aus Geländewagen und Straßenfahrzeug. Als so genanntes Crossover-Fahrzeug ist er der Kategorie der SUV (nach heutigem Gebrauch im deutschen Sprachraum) einzuordnen. Die Karosserie entspricht der eines normalen Straßenfahrzeugs, wird jedoch durch ein hochgelegtes Fahrwerk und einen Allradantrieb ergänzt. Das Antriebskonzept ist das so genannte "Quadra Trac", welches über das Verteilergetriebe die Kraft automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse überträgt. Dieses ist schon aus Jeep-Modellen der 1970er Jahre bekannt.

Gebaut wurde er 1980 noch im American-Motors-Werk in Kenosha, Wisconsin. 1981 verlegte man die Produktion nach Brampton in Kanada.

Inhaltsverzeichnis

Karosserievarianten

Der AMC Eagle wurde in folgenden Karosserievarianten angeboten:

  • Coupé mit Schrägheck und drei Türen (Eagle SX/4, 1981 bis 1983)
  • Coupé mit Steilheck und drei Türen (1981 bis 1982)
  • Limousine mit Stufenheck und vier Türen (bis 1987)
  • Zweitüriges Coupé mit Stufenheck (bis 1983)
  • Kombi mit fünf Türen
  • 1981 entstanden wenige Exemplare eines Cabrios durch die Firma Griffith unter dem Namen "Eagle Sundancer"

siehe auch: Karosseriebauform

Die dreitürigen Fließ- und Steilheckcoupés (intern Series 30) basierten auf dem 1978 vorgestellten AMC Spirit, dem Nachfolger des AMC Gremlin, die größeren Stufenheckmodelle und der Kombi (Series 50) auf dem AMC Concord, der ebenfalls 1978 den 1969 eingeführten AMC Hornet ersetzt hatte.

Vom Eagle entstanden in allen Varianten insgesamt 191.709 Exemplare, fast alle mit dem 4,2-Liter-Sechszylinder ausgerüstet.

Antrieb

Bei seiner Vorstellung, im Jahr 1980, wurde der AMC Eagle mit einem permanenten Allradantrieb ausgestattet. 1982 wurde der permanente Allradantrieb durch einen zuschaltbaren Allradantrieb ersetzt. Diese Umschaltmöglichkeit wurde nun als Select-Drive-Einrichtung bezeichnet.

Motorisierung

Der AMC Eagle war in zwei Motorisierungsvarianten lieferbar. Dazu zählten der von Pontiac produzierte 2,5-Liter-Vierzylinder, sowie der 4,2-Liter-Sechszylinder-Eigenbau von AMC.

Motor Hubraum Leistung max. Drehmoment Bohrung x Hub Verdichtung
2,5 l, Reihenmotor 2477 cm³ 68 kW (92 PS) 167 Nm bei 2800/min 101,6 x 76,2 mm 8,2:1
4,2 l, Reihenmotor 4229 cm³ 87 kW (118 PS) 285 Nm bei 1800/min 95,3 x 99,1 mm 8,6:1

Fahrleistungen und Verbrauch

Aufgrund des Fahrzeugkonzeptes waren die Fahrleistungen eher durchschnittlich. Die Daten des AMC Eagle SX/4:

Motor Höchstgeschwindigkeit Beschleunigung
0 bis 100 km/h
Verbrauch pro 100 Km
2,5 l 150 km/h 15,5 s 13,6 Liter
4,2 l 160 km/h 14,8 s 14,1 Liter

Die Fahrleistungen der Limousine und des Kombis waren, durch das erhöhte Gewicht, dementsprechend noch etwas geringer.

Weblinks

 Commons: AMC Eagle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AMC Eagle — Infobox Automobile name = AMC Eagle manufacturer = American Motors: 1979 1987 Chrysler Corporation: August December, 1987 predecessor = AMC Concord production = 1980 1988 class = Compact / crossover SUV layout = Front engine, rear wheel drive /… …   Wikipedia

  • Eagle (Automobilmarke) — Eagle war eine von dem US amerikanischen Automobilhersteller Chrysler von 1987 bis 1998 geführte Automobilmarke. Nachdem Chrysler im August 1987 AMC aufgekauft hatte, firmierten die 1453 AMC/Jeep Händler unter der neuen Markenbezeichnung Eagle.… …   Deutsch Wikipedia

  • Eagle (Automarke) — Eagle war eine von dem US amerikanischen Automobilhersteller Chrysler von 1987 bis 1998 geführte Automobilmarke. Nachdem Chrysler im August 1987 AMC aufgekauft hatte, firmierten die 1453 AMC/Jeep Händler unter der neuen Markenbezeichnung Eagle.… …   Deutsch Wikipedia

  • AMC Concord — Hersteller: AMC Produktionszeitraum: 1977–1983 …   Deutsch Wikipedia

  • AMC Hornet — Hersteller: AMC Produktionszeitraum: 1970–1977 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Eagle (disambiguation) — Eagle is a broad family of birds.Eagle may also refer to: *Eagle (name), a family name and given name (and list of people with that name)VehiclesCars*AMC Eagle, all wheel drive automobiles *Eagle automobile, an automotive brand of the Chrysler… …   Wikipedia

  • AMC Marlin — Rambler Marlin Hersteller: American Motors Corporation Produktionszeitraum: 1965–1967 Vorgänger: Nachfolger …   Deutsch Wikipedia

  • AMC Rambler — Rambler American Hersteller: American Motors Corporation Produktionszeitraum: 1958–1969 Vorgänger: Nash Rambler …   Deutsch Wikipedia

  • Eagle (automobile) — Infobox Company company name = Eagle company slogan = Not meant for the general public company company type = Defunct foundation = 1988 location city = Auburn Hills, Michigan location country = United States key people = area served = predecessor …   Wikipedia

  • AMC Alliance — Renault Renault 9 (1981–1986) R9/R11 Hersteller: Renault Produktionszeitraum: 1981–1988 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”