Björn Bach
Björn Bach

Björn Bach (* 21. Juni 1976 in Magdeburg) ist ein deutscher Kanute beim SC Magdeburg.

Der studierte Sportwissenschaftler gewann mit dem Kajakvierer (K4) im Kanurennsport knapp 20 Medaillen bei Europa-, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen, darunter sechsmal WM-Gold und zweimal Silber bei Olympia (2000 und 2004).

Als 21-jähriger gewann Bach 1997 bei seiner ersten Weltmeisterschaft gleich einen kompletten Medaillensatz. In den darauf folgenden Jahren war er mit dem deutschen K4 permanent international erfolgreich. 2005 führte er als "alter Hase" den mit jungen Nachwuchsathleten neuformierten Vierer erneut zu WM-Gold. 2008 beendet er seine erfolgreiche leistungssportliche Laufbahn und arbeitet seitdem als Trainer beim SC Magdeburg.

Medaillen

  • Weltmeisterschaft 1997
    • Viererkajak 200 Meter:Bronze
    • Viererkajak 500 Meter:Silber
    • Viererkajak 1000 Meter:Gold
  • Weltmeisterschaft 1998
    • Viererkajak 500 Meter:Gold
    • Viererkajak 1000 Meter:Gold
  • Weltmeisterschaft 1999
    • Viererkajak 500 Meter:Gold
    • Viererkajak 1000 Meter:Silber
  • Olympische Sommerspiele 2000
    • Viererkajak 1000 Meter:Silber
  • Europameisterschaft 2000
    • Viererkajak 500 Meter:Gold
    • Viererkajak 1000 Meter:Gold
  • Weltmeisterschaft 2001
    • Viererkajak 1000 Meter:Gold
  • Europameisterschaft 2001
    • Viererkajak 1000 Meter:Silber
  • Weltmeisterschaft 2002
    • Viererkajak 1000 Meter:Silber
  • Weltmeisterschaft 2003
    • Viererkajak 1000 Meter:Bronze
  • Olympische Sommerspiele 2004
    • Viererkajak 1000 Meter:Silber
  • Weltmeisterschaft 2005
    • Viererkajak 1000 Meter:Gold
    • Viererkajak 200 Meter:Silber
  • Europameisterschaft 2005
    • Viererkajak 200 Meter:Bronze
  • Europameisterschaft 2006
    • Viererkajak 1000 Meter:Bronze

Literatur

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Athen 2004. Die deutsche Olympiamannschaft. Frankfurt am Main 2004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Björn Bach — (born June 21, 1976) is one of Germany s most successful flatwater kayak racers of recent years, winning medals at seven consecutive world championships. Born in Magdeburg he took up the sport at the age of thirteen. He debuted as a senior… …   Wikipedia

  • Björn Bach — Pour les articles homonymes, voir Bach (homonymie). Björn Bach Illustration manquante : importez la …   Wikipédia en Français

  • Bjorn — (English), Björn (Swedish and Icelandic), Bjørn (Norwegian and Danish), Beorn (Old English) or, rarely, Bjôrn, Biorn, or Latinized Biornus , is a Nordic male given name, or less often a surname, meaning bear , and may refer to: Infobox Given Name …   Wikipedia

  • Bach (Familienname) — Bach ist ein deutscher Familienname. Er kann unter Umständen ein Herkunftsname sein. Besonders bekannt wurde die Familie Bach, ein mitteldeutsches Musikergeschlecht. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Bach (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Bach », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Patronyme Pour consulter un article plus général …   Wikipédia en Français

  • Michal Riszdorfer — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Silver 2008 Beijing K 4 1000 m Bronze 2004 Athens K 4 1000 m …   Wikipedia

  • Mark Zabel — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Gold 1996 Atlanta K 4 1000 m Silver 2000 Sydney K 4 1000 m Silver …   Wikipedia

  • Oleg Gorobiy — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Bronze 1996 Atlanta K 4 1000 m World Championships Gold 1990 Poznań K 4 500 m …   Wikipedia

  • Detlef Hofmann — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Gold 1996 Atlanta K 4 1000 m World Championships Gold 1991 Paris K 4 500 m …   Wikipedia

  • Daniel Wełna — Medal record Men s canoe sprint World Championships Gold 1977 Sofia K 4 500 m Gold 1977 Sofia K 4 1000 m Silver 1979 Duisburg …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”