Björn Tschöpe

Björn Tschöpe (* 31. Juli 1967 in Bremen) ist ein bremischer Politiker (SPD) und Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Nach dem Abitur und der Ableistung des Zivildienstes im Rettungsdienst studierte Björn Tschöpe Rechtswissenschaft an der Universität Bremen. Daneben erfolgte 1989 die Berufsanerkennung als Rettungsassistent und 1993 als Lehrrettungsassistent. Von 1994 bis 1995 leitete Tschöpe eine Berufsfachschule für Rettungsassistenten. In den Jahren 1995 bis 1997 leistete er das Referendariat unter anderem mit einer 6-monatigen Station bei der Judicial Commission of New South Wales in Sydney ab und ist seit 1998 als Rechtsanwalt in einer zivil- und verwaltungsrechtlich ausgerichteten Sozietät selbstständig. Zwischen dem Zivildienst und der selbstständigen Tätigkeit war er in unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen für den ASB als Rettungsassistent, Dozent und in Auslandshilfeprojekten in Lettland und Aserbaidschan aktiv.

Politik

1983 trat Tschöpe der SPD bei. Seither war bzw. ist er innerhalb seiner Partei auf verschiedenen Delegierten- und Vorstandsposten der SPD, der Jusos, des sozialdemokratischen Kulturforums und der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen tätig.

Tschöpe ist seit dem 10. Juni 2003 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. Er ist vertreten im Kontrollausschuss nach dem Polizeigesetz, Parlamentarische Kontrollkommission und im Verfassungs- und Geschäftsordnungsausschuss.

In der Fraktion war Tschöpe Mitglied des Vorstandes und innenpolitischer Sprecher und er bearbeitet Fragen der Lesben- und Schwulenpolitik. Seit dem 19. Oktober 2009 ist er Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion.

Vor seiner Wahl in die Bürgerschaft war er von 1999- 2003 Deputierter in der Kulturdeputation.

Sonstige Ämter

Björn Tschöpe war seit 1994 Landesvorstandsmitglied und von 2005 bis 2010 Landesvorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes Bremen (ASB.) Seit der von ihm mitinitiierten Ausgründung wesentlicher Betriebsteile aus dem Verein in Betriebsgesellschaften, war er bis 2010 Aufsichtsratsmitglied der ASB Altenwohn- und Pflegeheim GmbH, der ASB Ambulante Pflege Bremen GmbH, der ASB Sozialpsychiatrische Hilfen GmbH, der ASB Gesellschaft für soziale Hilfen mbH, der ASB Zivildienstschule Ritterhude GmbH und der ASB Zuwandererbetreuungs GmbH.

Er war Mitglied des Rundfunkrats von Radio Bremen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tschöpe — ist der Name von: Björn Tschöpe (* 1967) deutscher Politiker und Abgeordneter (SPD) Diethelm Tschöpe (* 1958), deutscher, habilitierter Mediziner (RUB), Direktor des Diabeteszentrums Bad Oyenhausen sowie Vorsitzender der Stiftung Der herzkranke… …   Deutsch Wikipedia

  • Bremische Bürgerschaft/17. Legislaturperiode — Die 17. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft läuft von 2007 bis 2011. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 13. Mai 2007. Stimmzettel für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft 2007 Für die 17. Legislaturperiode waren 83… …   Deutsch Wikipedia

  • Bremische Bürgerschaft/16. Legislaturperiode — Die 16. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 2003 bis 2007. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 25. Mai 2003. Sitzverteilung der Bürgerschaft des Landes Bremen 2005 Die 16. Legislaturperiode war die erste Legislaturperiode …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ts — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des membres de la dix-huitième législature du Bürgerschaft de Brême — Cette liste présente les 83 membres de la 18e législature du Bürgerschaft de Brême au moment de leur élection le 22 mai 2011 lors des Élections législatives locales de 2011 à Brême. Elle présente les élus des deux villes de Brême: Brême …   Wikipédia en Français

  • Liste der Fraktionsvorsitzenden der Bremischen Bürgerschaft — Bremische Bürgerschaft Liste der Fraktionsvorsitzenden der Bremischen Bürgerschaft Die Bremische Bürgerschaft ist das Landesparlament der Freien Hansestadt Bremen. Die Tradition der Bremischen Bürgerschaft reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück.… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Dressel — (* 6. Januar 1975 in Hamburg) ist ein Politiker der SPD und Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Leben Andreas Dressel machte sein Abitur am Walddörfer Gymnasium in Hamburg Volksdorf …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Stockhinger — Carl Stockhinger, auch Karl (* 10. September 1894 in Bremen; † 4. April 1951 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD). Biografie Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte Stockhinger eine Schriftsetzerlehre und arbeitete anschließend in diesem …   Deutsch Wikipedia

  • Claus Schmiedel — (* 8. März 1951 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Politiker der SPD. Vom 10. Januar 2008 bis zum 12. Mai 2011 war er Oppositionsführer im Landtag von Baden Württemberg. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Egon Kähler — (* 26. September 1925 in Lübeck; † 29. Juni 1992 in Riga) war ein deutscher Politiker (SPD). Kähler war Geschäftsführer der Bremischen Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH. Als Mitglied der Bremischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”