Björn Ulvaeus
Björn Ulvaeus, 2007

Björn Kristian Ulvaeus (* 25. April 1945 auf der Insel Hisingen vor Göteborg) ist ein schwedischer Musiker, Sänger, Komponist und Musikproduzent. Er war Mitglied der schwedischen Pop-Gruppe ABBA.

Werdegang

Ulvaeus wuchs in der südostschwedischen Kleinstadt Västervik auf, wohin seine Eltern Gunnar und Aina Ulvaeus zogen, als er sechs Jahre alt war. Dort besuchte er bis 1964 das Gymnasium. Seit 1963 war er Gitarrist und zugleich der Kopf einer Folk-Band namens „West Bay Singers“, später von Stig Anderson, der sie als erste Band unter seinem Label „Polar Music“ unter Vertrag nahm, umbenannt in „Hootenanny Singers“ (1963 - 1973). Nach 16 Monaten Wehrdienst (1966/67 als Rettungsschwimmer) begann Ulvaeus ein Studium (Wirtschaft, Jura) an der Universität Stockholm, welches er aber nach kurzer Zeit abbrach. Im Jahre 1966 traf er Benny Andersson, einen damals in Schweden als Mitglied der Teenagerband „Hep Stars“ bekannten Musiker: Die beiden wurden enge Freunde und Musikerkollegen. Ihre Freundschaft und musikalische Zusammenarbeit halten bis heute an und sie gelten als eines der bedeutendsten Kompositionsduos in der Pop- und Rockmusik des 20. Jahrhunderts.

1969 lernte Ulvaeus die Sängerin Agnetha Fältskog kennen. Beide heirateten am 6. Juli 1971 im südschwedischen Dorf Verum. Sie haben zwei gemeinsame Kinder: Linda (* 1973) und Peter Christian (* 1977). Weihnachten 1978 trennten sich Fältskog und Ulvaeus. Im Januar 1979 wurde die Scheidung eingereicht, die im Juli 1980 erfolgte. Beruflich arbeiteten sie jedoch bis 1982 bei ABBA weiter zusammen.

Ab April 1974, dem Sieg mit Waterloo beim Eurovision Song Contest in Brighton, bis 1982 hatte Ulvaeus gemeinsam mit Fältskog, Andersson und dessen Lebensgefährtin Anni-Frid Lyngstad weltweit großen musikalischen wie kommerziellen Erfolg als Pop-Gruppe unter dem Namen ABBA. Bis heute wurden (geschätzt) etwa 400 Millionen Tonträger von ABBA weltweit verkauft. Die Texte der Lieder von ABBA stammen fast ausnahmslos von Björn Ulvaeus.

Nach der Trennung von ABBA begannen Ulvaeus und Andersson 1983 das Musical Chess zu schreiben, das 1986 im Londoner Westend und 1988 am Broadway Premiere hatte. Im Jahr 1995 hatte das gemeinsam komponierte Musical Kristina från Duvemåla in Malmö Premiere und dort großen Erfolg. Derzeit haben Ulvaeus und Andersson nach der Londoner Premiere 1999 inzwischen in vielen weiteren Städten aller Kontinente (außer Südamerika) Erfolg mit dem in der jeweiligen Landessprache aufgeführten Musical Mamma Mia. Das Musical basiert auf den erfolgreichsten Hits von ABBA, erzählt aber nicht die Geschichte der Band, wie fälschlicherweise oft angenommen wird. In Deutschland wird „Mamma Mia“ nach Hamburg und Stuttgart seit 2007 auch in Essen und Berlin gespielt.

Seit dem 6. Januar 1981 ist Ulvaeus in zweiter Ehe mit Lena Källersjö verheiratet, mit der er ebenfalls zwei Kinder hat, Emma (* 1982) und Anna (* 1986). In den 1980er Jahren lebten sie sechs Jahre auf einem Landsitz in England, wo Ulvaeus mit seinem Bruder eine Computerfirma betrieb. Seit 1990 lebt die Familie Ulvaeus wieder in Stockholm sowie in einer Ferienvilla auf der Insel Viggsö.

Ulvaeus ist bekennender Atheist und seit 2005 Mitglied des schwedischen Humanistenverbandes Humanisterna, der Teil der Internationalen Humanistischen und Ethischen Union ist. Für sein Engagement gegen religiöse Tendenzen in der Welt und für eine aufgeklärte Gesellschaft wurde er vom Verband ausgezeichnet.[1]

Im Sommer 2008 erwähnte er in einem Interview mit der britischen Zeitung Daily Mail[2] erstmals die Folgen, welche seine schwere Erkrankung, der fortschreitende Verlust des Langzeitgedächtnisses, für ihn mit sich bringt. Er könne sich, so Ulvaeus, inzwischen nicht einmal daran erinnern, dass ABBA mit Waterloo den Eurovision Song Contest gewonnen hat. Wörtlich sagte er: „Es ist, als wäre ich gar nicht dort gewesen.“

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://icethesite.com/content/bjornArtistPlusAtheist.aspx
  2. Abba star Bjorn's shock admission: 'I'm battling long-term memory loss'



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Björn Ulvaeus — Saltar a navegación, búsqueda Björn Ulvaeus Björn Ulvaeus en 2006 Información personal Nombre real …   Wikipedia Español

  • Bjorn Ulvaeus — Björn Ulvaeus Björn Ulvaeus Björn Ulvaeus au Gothenburg Book Fair, en 2007. Nom Björn Kristian Ulvaeus Naissance …   Wikipédia en Français

  • Björn Ulvaeus — à la Gothenburg Book Fair, en 2007 Nom Björn Kristian Ulvaeus Naissance 25 …   Wikipédia en Français

  • Björn Ulvaeus — nació el 25 de abril de 1945 en Gotemburgo, Suecia. Junto con Benny, Agnetha y Frida formó el grupo musical ABBA Bjorn y Agnetha eran esposos, tuvieron 2 hijos. Abba fue el segundo conjunto mas exitoso en ventas de toda la historia de la música,… …   Enciclopedia Universal

  • Björn Ulvaeus — Infobox Musical artist Name = Björn Ulvaeus Img capt = Img size = Landscape = Background = Birth name = Björn Kristian Ulvaeus Born = birth date and age|df=yes|1945|04|25 Origin = Stockholm, Sweden Occupation = Songwriter, Composer, writer,… …   Wikipedia

  • Bjørn — Björn (lat. Biornus) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Ulvaeus — ist der Nachname von mehreren Personen: Björn Ulvaeus (* 1945), schwedischer Sänger, Musiker, Mitglied von ABBA Linda Ulvaeus (* 1973), schwedische Schauspielerin, älteste Tochter von Björn Ulvaeus Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Bjorn — (English), Björn (Swedish and Icelandic), Bjørn (Norwegian and Danish), Beorn (Old English) or, rarely, Bjôrn, Biorn, or Latinized Biornus , is a Nordic male given name, or less often a surname, meaning bear , and may refer to: Infobox Given Name …   Wikipedia

  • Björn — (lat. Biornus) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Bjorn — Björn Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”