Björn Wirdheim
Wirdheim im Jaguar R4 2004.

Björn Wirdheim (* 4. April 1980 in Växjö) ist ein schwedischer Automobilrennfahrer.

Wirdheim startete seine Motorsportkarriere im Jahr 1990 im Kartsport. 1996 wechselte er in die schwedische Formel-Ford-Meisterschaft. Bereits in der ersten Saison, in der er lediglich an der Hälfte der Rennen teilnahm erreichte er den sechsten Platz in der Gesamtwertung. 1997 konnte er dann den Meistertitel gewinnen.

Im Jahr 1998 wechselte Wirdheim in die Formel-Palmer-Audi und trat außerdem in der nordischen Formel-3-Meisterschaft an, wo er den zweiten Platz erreichte. Nach einem weiteren Jahr in der Formel-Palmer-Audi wechselte er 2000 zunächst in die Deutsche Formel 3 und 2002 in die Formel 3000. Mit Arden gewann er 2003 dort den Meistertitel.

2004 war Wirdheim als Reserve- und Testfahrer für Jaguar Racing in der Formel 1 aktiv, bevor er in die USA wechselte und dort in der Champ Car World Series 2005 für HVM Rennen fuhr. 2006 startete er dann in der japanischen Rennserie Formel Nippon für den NTT DoCoMo Rennstall im Team Dandelion.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bjorn Wirdheim — Björn Wirdheim Björn Karl Michael Wirdheim (né le 4 avril 1980 à Växjö, Suède) est un pilote automobile suédois. Biographie Saison 2004 : pilote essayeur de Jaguar …   Wikipédia en Français

  • Björn Wirdheim — Björn Karl Michael Wirdheim (né le 4 avril 1980 à Växjö, Suède) est un pilote automobile suédois. Biographie Saison 2004 : pilote essayeur de Jaguar …   Wikipédia en Français

  • Björn Wirdheim — Infobox racing driver name = Björn Wirdheim pixels = 222px caption = In 2007, as a Super GT driver nationality = flagicon|Sweden Swedish date of birth = Birth date and age|1980|04|04 place of birth = Växjö, Sweden related to = current series =… …   Wikipedia

  • Wirdheim — im Jaguar R4 2004. Björn Wirdheim (* 4. April 1980 in Växjö) ist ein schwedischer Automobilrennfahrer. Wirdheim startete seine Motorsportkarriere im Jahr 1990 im Kartsport. 1996 wechselte er in die schwedische Formel Ford Meisterschaft. Bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Bjorn — (English), Björn (Swedish and Icelandic), Bjørn (Norwegian and Danish), Beorn (Old English) or, rarely, Bjôrn, Biorn, or Latinized Biornus , is a Nordic male given name, or less often a surname, meaning bear , and may refer to: Infobox Given Name …   Wikipedia

  • Formel-3000-Saison 2003 — Die Formel 3000 Saison 2003 war die 19. Saison der Formel 3000. Sie begann am 20. April 2003 in Imola und endete am 13. September 2003 in Monza. Insgesamt wurden zehn Rennen gefahren. Den Meistertitel der Fahrer gewann Björn Wirdheim, dessen Team …   Deutsch Wikipedia

  • Arden (Rennteam) — Arden ist ein Motorsport Rennteam, das momentan in der GP2 Serie fährt, und von Christian Horner gegründet wurde. In dem Team fuhren schon viele Nachwuchsfahrer, zum Beispiel: Darren Manning, Tomas Enge, Bjorn Wirdheim und Vitantonio Liuzzi. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Arden International — ist ein internationaler Motorsport Rennstall mit Sitz in Banbury. Arden wurde 1997 von Christian Horner gegründet und startet seit 2005 in der GP2 Serie. Seit 2007 tritt das Team mit niederländischer Lizenz an. Bis dahin war man mit britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat International De Formule 3000 2003 — Le championnat international de F3000 2003 a été remporté par le Suédois Bjorn Wirdheim sur une monoplace de l écurie Arden. Règlement sportif L attribution des points s effectue selon le barême 10,8,6,4,3,2,1. La F3000 internationale modifie son …   Wikipédia en Français

  • Championnat international de Formule 3000 2003 — Le championnat international de F3000 2003 a été remporté par le Suédois Bjorn Wirdheim sur une monoplace de l écurie Arden. Règlement sportif L attribution des points s effectue selon le barème 10,8,6,4,3,2,1. La F3000 internationale modifie son …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”